Diverses:Tagebuch eines Lehrers

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jeder Schüler wird mit ihm mehr oder weniger was zu tun haben, meist jedoch ungewollt, dem Lehrer! Sie quälen die Schüler mit veralteten, PFT-verseuchten Folien am Overheadprojektor und dem Lösen von unlösbaren Aufgaben sowie mit einem Berg von Hausaufgaben für den der Ranzen meist zu klein ist, was der Grund für "fehlende" Hausaufgaben ist. Fast kein Schüler weiß aber, was sich hinter den Kulissen abspielt. Hinter dem abbröckelndem Putz der Schule fand ein Schüler ein Tagebuch von seinem Klassenlehrer. Es stand folgendes darin:

6:30 Uhr

Müde, muss aufstehen und noch schnell die Klassenarbeiten nachgucken!

Das Heiligtum eines jeden Lehrers und das Hassobjekt der Klasse was sich immer größerer Beschmierung erfreut!

6:32 Uhr

Schnell ein Bob in die Bahn setzen, waschen und Zähne putzen..(Einmal hin, einmal her, Zähneputzen ist nicht schwer!) Jetzt schnell auf den Dachboden und die Arbeiten korigieren, die im Luftschutzbunker unterm Garten sind.

6:50 Uhr

Im Bunker angekommen: Arbeit 1:"der Glaas ist nicht richtig Sauber und ..."- Falsch, Sechs!!!

  • Arbeit 2: Heft nicht desinfiziert und daher nicht "sauber" hingeschrieben = Sechs!!
  • Arbeit 3: Die Hieroglyphen kann doch keine Sau entziffern! = Sechs!!
  • Arbeit 4: Name falsch geschrieben und fehlt! = sechs!! (Wutpegel steigt!)
  • Arbeit 5: Abgeschrieben und dazu noch zu blöd: 35 Rechtschreibfehler! = Sechs!!
  • Arbeit 6: Oh, der hat aber gelernt..O da fehlt mir der Punkt am Satzende = Sechs!! STOPP, doch nicht, es ist eine Fünf.
  • Arbeit 7: Auf Blättern geschrieben, eine Note runter! Arbeit verkloppt,--sechs = Sieben!!!
  • Arbeit 8: Nichts geschrieben (weniger ist mehr!) = Eins
  • Arbeit 9: Aufgabe gemacht, die keine Punkte gibt= Sechs!!

Die anderen Arbeiten werden eh alle 6 sein, warum dann nachgucken. Schnell alles einpacken und den Bunker wieder versiegeln und dekontaminieren! Alarmanlage ist nun scharf.

7:30 Uhr

Privathubschrauber landet auf dem Dach. Tasche hol'n und los gehts. Schönes Wetter heut'- aber nicht mehr lange, ich kommeee!!!! Während des Fluges noch schnell den Unterricht planen.

7:50 Uhr

Landung auf der Mensa, Wind vom Rotor zerfetzt die wackelnden Klassenfenster und entfernt freche 5er zuverlässig vom Hof. Auf dem Dachplateau angekommen, kommt schon der Schulleiter in Uniform und begleitet mich ins Lehrerzimmer. Dort üben wir noch schnell das richtige Vorgehen mit störenden Plagen im Unterricht.

8:00 Uhr

Die verrostete Schulbimmel erdröhnt und das "Ameisennest" drängelt sich durch die Eingangstür zu den Klassenabteilen. Renne zum Klassenzimmer, flieg in der Eile aufs Maul und gleite auf dem glatten Boden zur Treppe und finde mich 2 Stockwerke tiefer vor meiner Klasse wieder. Blaues Auge.

8:04 Uhr

Komme zu spät in den Unterricht und alle lachen über mein blaues Auge was der Klasse abwechslungsreiche Farben von Blau über Rot bis zu Grün zu bieten hat. Nummer 22 lacht mich aus und ich verpasse ihm reflexartig einen Klassenbucheintrag. Schüler holen Deutsch raus und die Hälfte hat kein Buch und kein Bock. Nehme mein Deutschbuch und werfe es vor Wut an die Wand. Alle Kandidaten ohne Buch bekommen von mir eine Hausordnung, die sich gewaschen hat!

9:15 Uhr

Chemie: Alles soll still sein aber Nummer 14 labert mit Nummer 15 rum. Gehe hin werfe Nummer 14 in der Flur an den Einzeltisch mit Fluchtverhinderung. Ein Junge zappelt hyperaktiv rum und labert unqualifizierte Scheiße. Maule ihn vom Pult aus an. Hole mein Blasrohr und verpasse ihm aus 5,43 m eine Spritze mit Ritalin. Volltreffer, sitzt! Klasse amüsiert sich und ich reg mich drüber auf. Der Junge ist endlich ruhig und der Unterricht geht weiter. Die Schüler haben die Aufgabe die Knallgasprobe durchzuführen.

11:15 Uhr

Kunst: Alle sollen die Karikaturen aus dem Heft von Nummer 20 exakt nachzeichnen und als Arbeit bei mir abgeben. Nummer 3 macht aber schon wieder was anderes und malt Hakenkreuze in den Block des Nachbarn. Ich gehe hin, schneide es aus und tättowiere es ihm auf den Arsch. Der Schüler hat als Bonus noch 3 Seiten Hausordnungen und einen Blauen Brief erhalten.

12:35 Uhr

Informatik: Im Computerraum knallen die ersten Röhrenmonitore und Windows-Errors vor sich hin. Scheiße, Virus!!! Nun sollen alle noch einen 12 seitigen Lückentext abschreiben. Nummer 24 will aber nicht und holt seine X-Box 360 aus dem Ranzen zockt Borderlands. Habs gesehen und wollte sie ihm wegnehmen als plötzlich Psychopathen ins Klassenzimmer kommen und rumschreien und die Klasse mit einer Axt schlägt. Während ich mit dem X-Box-Schüler dran bin, schleicht sich Nummer 12 zum Hauptbildschirm am Pult und zieht den Stecker und boxt in die Röhre während ich dumm in die Röhre gucken darf! Der Schüler versucht die Router zu ziehen und ich bin gezwungen ihn zu terminieren mittels eines Klassenbuchangriffes.

12:52 Uhr

Kochen: Alle Muslime in der Klasse sollen Schweinefleisch essen! Nachdem ich die Einweisung für die Stunde gegeben habe, staunten einige Nummern nicht schlecht, während andere aus den Latschen kippten. Das Kochen lief wie am Schnürchen und plötzlich hebte sich Widerstand. Dieser wurde per Klassenkonferenz zunächst schnell niedergeschlagen. Einige weigerten sich das Spitzenmenü zu speisen. Jedoch steht es in der Hausordnung, dass ALLE Schüler mindestens einmal in der Schule Schweinefleisch essen müssen! Noch immer weigern sich Schüler und ich muss andere Geschütze auffahren. Ich hole den Mixer aus dem demolierten Schrank und püriere das Fleisch samt Beilage zu einem dünnflüssigen Brei. Dann hole ich schnell ein Paar Spritzen aus der Tasche und spritze den Schülern, die Widerstand leisten es direkt in die Adern. Übrigens, die Schüler die es gegessen haben kriegen trotzdem eine Sechs!

13:15 Uhr

Schulschluss. Ich werde von einem Privatjet der auf dem Hof landet abgeholt.