Diverses:Sind Kühe kompatibel zu USB-Sticks?

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Um Ihnen die Antwort gleich vorweg zu nehmen, bräuchte ich mehr Kommas. Deshalb schreibe ich die Antwort lieber ganz lang und kompliziert, sodass keiner auch nur annähernd irgendetwas versteht:

Wie verwende ich einen USB-Stick mit einer Kuh?

Kühe haben eingeschränkte Kompatibilität zu USB-Sticks. Das heißt, man müsste ihnen VOR dem Einstecken eines entsprechenden Peripheriegerätes in den entsprechenden Port (bei Standardeinstellung von Kuhdows 3.11 im linken Ohr zu finden) der Kuh eine Treiber-CD mit dem Treiber als Kuhhirte.exe in die Fresse... ähh Pardon, in den Mund bzw. in das CD-RW-Laufwerk stopfen. Das einzige Problem ist bloß, dass eine herkömmliche CD einen zu großen Durchmesser für ein durchschnittliches Kuhmaul hat, was das Einschieben erheblich schwieriger macht. Wenn man es denn geschafft hat, den Treiber auch nur auf irgendeine Weise zu installieren, so kann man unbegrenzt Daten auf die Kuh drauf und von der Kuh 'runter transportieren (Es sei denn, man hat einen Knebelvertrag bei Alice, dann sollte man das Datenlimit gering halten.). Dabei ist zu beachten, dass man ausreichend kleine grüne Männchen mit Schubkarren hat, die die Daten transportieren. Je nach Level des Paladins in WoW beträgt die Maximale Kapazität einer Schubkarre 2 bis 2 Bits; ein kleines grünes Männchen kann 2 Schubkarren gleichzeitig mit sich führen, ein kleines blaues Männchen sogar 3.

Vorteile und Nachteile

Schafft man es, eine Kuh USB-fähig zu machen (wie im oberen Absatz beschrieben), so ergeben sich mehrere Vorteile und Nachteile. Der erste große Vorteil ist, dass man, selbst bei einer eingeschränkten Kompatibilität unbegrenzt Daten auf die Kuh und von der Kuh herunter transportieren kann. Dort ergibt sich auch schon der erste Nachteil: Hat man einen Knebelvertrag bei Alice, so kann man diesen Vorteil quasi nicht nutzen. Des Weiteren ist zu beachten, das stets ausreichend kleine grüne/blaue Männchen vorhanden sind. Diese können im Einzelhandel oder auf www.brauchen-tiere-einen-regenschirm.org/Maennchen heruntergeladen werden. Wie bereits erwähnt, können diese Männchen Schubkarren mit sich führen, die je 2 bis 2 bits Daten transportieren können. Ein grünes Männchen kann 2 Schubkarren mit sich führen, ein blaues sogar drei! Ein nicht zu missachtender Nachteil ist wiederum, dass die Kuh die Milchproduktion fast vollkommen einstellt! Dies ist ein sehr schwerwiegender Nachteil, zumal jene weiße Flüssigkeit (umgs. Milch) ein wichtiger Überlebensfaktor für Firmen wie „Ferrari“Ferrero“ ist, da diese bei mangelnder Milchzufuhr nicht mehr ausreichend Kinderriegel*, SchokoBons* und Nutella* produzieren könnten, um Deutschlands Kinder fett zu machen (* = Produkt enthält angeblich Milchspuren).

Folgen

Käme es durch mangelnde Milchzufuhr zu einem Kollaps des Süßigkeitenmarktes, würden vor allem Leute mit zu viel Freizeit die Zeit nicht mehr mit Süßigkeiten verbringen können, es käme zu Mangelerscheinungen. Diese wiederum würden dazu verführen, Deutschlands schwachsinnigstem Sender riesige Einschaltquoten mit Sendungen wie Avatar oder Pokémon (Los, Pikachu!) zu bescheren, was so schwere Folgen nach sich ziehen könnte, das meine Zeit nicht ausreichen würde, sie zu beschreiben. Ansonsten wären nur Folgen wie massive Armut möglich, da keine Milch mehr verkauft werden könnte, diese werde ich aber hier außer Acht lassen.