Diverses:Mein erster YouTube-Channel

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Clowndemo.jpg

Oha, der Artikel muss überarbeitet werden!Eingestellt am 01.03.2016

Dieser Artikel ist unlustig, inkohärent, platt wie ein Pfannkuchen oder noch nicht fertig. Vielleicht auch alles davon oder gar nichts, auf jeden Fall muss hier noch was gemacht werden.

Siehst du auch so? Klasse! Wie wäre es denn, wenn du dich darum kümmerst? Verbessere ihn, bau mehr Humor ein, schreib ihn zu Ende, mach einen guten Artikel draus! Ja, werter Unbekannter, genau du!

Mehr zu den Mängeln und vielleicht sogar Verbesserungsvorschläge findest du möglicherweise auf der Diskussionsseite des Artikels.

Dieser Kasten darf nur von Funktionären und Diktatoren entfernt werden.

Bei YouTube gilt: Je früher, desto besser!

Viele Zeitgenossen haben es bereits zu großen Berühmtheiten geschafft: Einige durch Geld, andere durch plumpen Unterschichtenhumor oder mit simplen Cannabiskonsum. Vor allem aber sind es heutzutage die eigentlich Kleinen, die den Finger am Puls der heutigen Jugend haben: Dank des Internets treten eigentlich unwichtige Halbstarke in die vorderste Regie der Medienwelt. Ob Let's Player, zufällige Medienphänomene oder schlicht klassische Vollhonks, sie alle wurden erst durch YouTube in der Öffentlichkeit präsent.

„Wie mach ich nen youtube channel???“ oder „Was ist ein minecraft??“ sind dabei Fragen, wie sie häufig von Einsteigern verwendet werden. Wie faszinierend die neue Welt von YouTube aus der Sicht eines zwölfjährigen Protagonisten sein kann, wird sich nun zeigen.

Accountname

Bevor man auf YouTube loslegen kann, braucht man einen Accountnamen. Damit der Glanz des Erfolges aber schon von Anfang an fest geprägt ist, sollte es ein möglichst auffälliger und vor allem cooler Name sein: Gut sind vor allem der eigene Name, natürlich mit Zu- und Rufnamen hintendran. Beliebige C-Promis oder seit mindestens zehn Jahren eingestellte Fernsehsendungen sind natürlich auch gut, um das Licht der YouTube-Welt zu erblicken.

Wenn man aber ganz groß auf der Bühne sein will, muss man alle Geschütze der Auffälligkeit auffahren, die bei der Registrierung von YouTube erlaubt werden. Schließlich muss auch jeder sehen können, was man für einen megageilen Channel hat! Am besten sind, bevor der eigentliche Accountname überhaupt beginnt, Anhängsel, die den Klickibunti-Effekt noch erhöhen und die Einzigartigkeit des Accountbesitzers unterstreichen: xX_, -oO oder ~x~ sind besonders dafür geeignet. Am Ende werden dieselben Buchstabenbündel eingesetzt, nur in spiegelverkehrter Ordnung versteht sich.

Auch der eigentliche Accountname soll die Geilheit des frisch eingestiegenen YouTubers unterstreichen. Hierbei gilt: Je bekannter, desto auffälliger. Und vor allem Englisch! Denn was ist schon ein Name ohne einen möglichst modernen und abgespaceten Begriff aus dem Englischen? Wer des Englischen noch nicht so mächtig ist, bedient sich lieber einfacher Begriffe oder gleich dem eigenen Namen, natürlich alles eingetütet in pseudoenglischem Tonklang. Für die ganz besonders auffälligkeitsaffinen Nutzer ist noch zusätzlich der großflächige Einsatz von Großbuchstaben zu empfehlen, das darf dann aber nicht auf jeden einzelnen Buchstaben, sondern möglichst gleichmäßig verteilt angewandt werden, um auch so viele unterschiedliche Buchstaben wie möglich zu haben.

Markus, 19 Jahre alt, stellt sein Konzept vor. Allerdings hätte er auf eine weniger augenkrebsartige Umsetzung achten sollen...
Mein erster Accountname ist:

NickCraft2012

Videos hochladen

Abonnenten finden

Unter den ganz Großen dabei sein


Linktipps: Faditiva und 3DPresso