1 x 1 Silberauszeichnung von Timbouktu

Diverses:Kondolenzbuch für Kim Jong-Il

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
In Memoriam Kim Jong-Il 195px.png
Menschen treten in unser Leben und begleiten

uns eine Weile. Einige bleiben für immer,

denn sie hinterlassen ihre Spuren in unseren Herzen.

Die Sonne ist untergegangen. Mit Kim Jong-Il ging am Samstag, den 17. Dezember unser geliebter Führer auf seine letzte Reise, mit einer Wiedergeburt wird wohl nicht zu rechnen sein. Für das Land Nordkorea ist es wohl ein Gewinn, denn nach außen hin war der gute alte Kim Jong-Il mit seinen 69 Lenzen durch und durch ein strenger Herrscher, der für viel Leid sorgte. Man muss jedoch bedenken, dass man ihm von seiner Geburt an das Klischee des Diktators aufzwang und er die Rolle annehmen musste, die ihm sein Vater überlassen hatte. Aus Imagegründen hatte er gar nicht die Chance, seine positive Seite zeigen zu können. Und so lebt er sich mit der Pubertät in diese Rolle hinein. Doch tief in seinem Herzen wusste er, dass seine Taten falsch waren. Oft fühlte er sich ausgelaugt und burnoutisiert, schaffte es nie sein wahres Ich zu zeigen, sondern wurde zum Rollenspieler einer Nation, die zu 100% aus "Regimeanhängern" und zu 20% aus Regimeanhängern besteht.
Doch wir wollen einen Blick auf die menschliche Seite des Kim Jong-Il werfen, die private Seite. Er liebte heißen Wein, trockene Frauen, liebliche Panzer und schnelle Hollywoodfilme (Angaben können verfälscht sein, da Zensur, Anm. d. Red.). Und natürlich auch seinen Sohn, Pausbacke Un, wie man ihn liebevoll unter den goldenen Kronleuchtern der Regierungspaläste nannte.
Sie werden sich freuen, dass Kim Jong-Il weg ist, aber sie waren ja auch nicht dabei, als er herzensgut seinen fiebrigen Sohn gesund pflegte und ihm aus Marx und Engels vorlas! Sie haben dies alles nicht gesehen! Also lasset uns trauern, denn wir haben nicht nur den herzlosen (im wahrsten Sinne des Wortes), grausamen Diktator verloren, sondern auch die andere Seite der Schizophrenie.

Kondolenzbuch

>>> Neuen Eintrag hinzufügen <<<
  • Ich werde ihn vermissen. Er war nicht immer pflegeleicht, doch er verstand es stets, Heiterkeit und gute Laune zu verbreiten, wo er auch hinging. Die Leute liebten ihn. Er wird uns auf ewig in Erinnerung bleiben.   —   Phorgo   @     —   15:48, 19. Dez. 2011 (CET)
  • Es macht mich zutiefst betroffen, dass in diesem Jahr so viele Diktatoren den Weg des Unvermeidlichen gegangen sind (oder wurden). Irgendwie weckt das Existenzängste... --Karnet TIR.svg - D-Stern.svg-> Sprachbox 16:22, 19. Dez. 2011 (CET)
  • Eine Stilikone der Modewelt ist von uns gegangen! Kimmy war mir immer ein Vorbild an Kleidung und an wem soll ich mich denn nun orientieren? Vor meinen 17 Bildern von ihm in meinem Zimmer habe ich Rosen und Kerzen niedergelegt um unseren großen Führer, der es verstand sich auf die koreanische Geschichte zu besinnen und eine eigene Sprache schaffte, zu ehren. Lang lebe unser lieber Führer! Lang lebe Kimmy! - Σπαρτανικη ʿnḫ-wḏ3-snb 17:02, 19. Dez. 2011 (CET)
  • Der Arme. Hoffen wir, dass es seinem Sohn besser ergeht. Diese neurotischen Diktatoren immer... --Sigslay.PNG Toxic.png-- Diskussion 17:12, 19. Dez. 2011 (CET)
  • Hoffentlich benennt sich sein Nachfolger nicht auch nach einer Ketchupmarke von ALDI-Süd. Gunilla von Vanilla 18:28, 19. Dez. 2011 (CET)
  • Insgesamt war es ein sehr schlechtes Jahr für Diktatoren. --Lightening Evolve Contact Ich bin D. Noch Fragen? Gehst du auf Diskussionsseite. 18:29, 19. Dez. 2011 (CET)
  • Ruhe in Frieden, geliebter Führer. Neben meiner tiefen Betroffenheit belastet mich zusätzlich die schreckliche Ungewissheit, ob mir zu dem Thema je ein guter Atomwitz einfallen wird. --M.PG. - VolxAufKläranlage 18:48, 19. Dez. 2011 (CET)
  • Er war ein Gefangener nicht nur seiner Zeit. Es war ihm nie vergönnt durch den hell beleuchteten Dongdaemun-Markt von Seoul zu bummeln, dort den wunderschönen Changdeokgung Palace zu besichtigen, die Aussicht vom N Seoul Tower zu genießen oder mit seiner Familie am Wochenende das National Folk Museum of Korea zu besuchen. Möge sein Nachfolger all dieser Wonnen teilhaftig werden.--Flaggeoeykl.png Öy Rembremerding 20:07, 19. Dez. 2011 (CET)
  • Seine Sicht auf die Dinge war einzigartig, auch wenn das an der Brille lag. Hoffentlich hält Hans Blix eine bewegende Abschiedsrede an seinem Grab. In stiller Trauer --HV SIG02.png 1896 telephone.png 21:46, 19. Dez. 2011 (CET)
  • Und wieder geht einer der großen Diktatoren unserer Zeit seinen letzten Gang. Er reiht sich würdig in die Reihe seiner großen kommunistischen Brüder Mao Tse Tung, Josef Wassiliowitsch Dschugaschwili und Muammar al Gadaffi ein, er wird den ehrwürdigen kommunistischen Nationen dieser Welt ein Licht im Dunkeln sein. Steht zu hoffen, dass er in diesem Moment zusammen mit Hitler und anderen Diktatoren der Moderne zu Tische sitzt beim Hochzeitsmahl des Antichristen an einem besseren, gemütlich warmen Ort. Ich wünsche ihm jedenfalls alles Gute, wo auch immer er jetzt ist und erwarte seine Wiederkehr am 21.12. nächsten Jahres. 84.168.77.234 (Disk./Beiträge/Log) hat diesen Beitrag nicht signiert. Hilfe zu Signaturen.
  • Ich versinke in tiefster Trauer. Ich hatte nämlich mit einem Bekannten gewettet, dass Fidel vor Jong-Il den Kommunisten-Himmel betritt. -- метис-مُهَجَّن - Du komms‘ hier nit rein
  • Naja, nicht so schlimm, dass er weg ist, er hat ja die Atombombenbastelanleitung rechtzeitig an seinen Sohn weitergegeben. ~~~~
  • Lorem ipsum dolor sit amet, Kim, lorem ipsum... --Laurent HDA.png Diskussion 23:20, 19. Dez. 2011 (CET)
  • Tja, das war's dann mit ihm. *nachdenklich* Was wohl auf seinem Grabstein steht? Er starb wie er regierte - allein... --Sarcasticat - Letterbox 00:22, 20. Dez. 2011 (CET)
  • Herzlichen Glückwunsch zur Kondolenz oder so. -- F-saft.jpg -- Diskussionsbedarf? 08:18, 20. Dez. 2011 (CET)
  • Tief in unserem Herzen wirst du weiter leben, Kim. In tiefster Trauer nehmen wir Abschied und schießen als Salut eine Atom-Rakete in den Orbit, denn das war dein Wunsch. Wir sehen uns in der Hölle, mein Freund. --Greetings - Amroth_sig.pngMail_me_Amroth.png 12:26, 20. Dez. 2011 (CET)
  • Die Welt trauert um einen Mann, der für unser höchstes Gut - die Freiheit - kämpfte. Kein anderer kann von sich behaupten die Demokratie unserer Staaten so enorm weitergebracht zu haben, wie Kim Jong-II. Merkwürdige Ironie, dass Vaclav Havel, der Tschechien als Diktator ins Elend stürzte und keinen Hehl auf Menschenrechte gab, nur kurz vor Kim Jong verstorben ist... — misterczechcontact 12:31, 20. Dez. 2011 (CET)
  • Mit tiefer Bestürzung habe ich vom Ableben des großen Kleinen erfahren. Nie war mir es kälter ums Herz als in diesen Minuten der Schreckstarre. Wie kann die Welt ohne solche Männer wie Kim Jong Il weiter existieren?
    Einziger Trost ist, das er nun im goldenen Séparée in der Nacktbar "Bei Luzifer" weilt. "Leb' wohl, Kimy, alte Hüfte und grüß mir Adolf, Josef, Benito, Idi, Augusto, Mao, Ruhollah, Saddam und Muammar, wenn Du sie bald triffst." Gunilla von Vanilla 12:58, 20. Dez. 2011 (CET)
  • Als ich die Nachricht hörte, warf ich mich auf den Boden und heulte, nein, schrie drauf los. Ich war nämlich in einen Nagel getreten. Vieles ist bereits zu Deinem Leben und Wirken gesagt worden, obgleich alles in der Essenz auf Deine Unauffälligkeit hinausläuft, mit der Du regiertest. Das ist einer Deiner größten Verdienste, dass die Leute überall in Nordkorea nicht gemerkt haben, dass Du in Gedanken immer bei Ihnen warst, natürlich nicht geblieben bist, denn Du bist ja Kommunist. So weiß ich nicht, wo Du nach dem Herzinfarkt herumschwebst und an welchen Konjäkchen Du herumnippst. Aber sei gewiss, wenn Du einst wiedergeboren werden wirst (das wirst Du ja oder?), dann bitte auch wieder als Diktator, aber diesmal in Südkorea Laugth.gif Ali.png Alibrief.pngAlistern.png. 13:37, 20. Dez. 2011 (CET)
  • Er war einer der ganz Besonderen Menschen ein Freund der Atomkraft,ein Demokrat der ersten Stunde,ein Mann der sein Volk liebte und ein Unterstützer der Usa.So jemanden wie ihn finden wir nie wieder. Ruhe in Frieden mein kleiner Jong-Il — 94.111.87.8 14:26, 20. Dez. 2011 (CET)
  • Schnüff, und somit endet die grandiose Fotostrecke bei KIMLOOKINGATTHINGS......................heul ! — 188.192.118.115 15:52, 20. Dez. 2011 (CET)
  • Er hat die Menschenrechte und die Freiheit immer an erster Stelle gesetzt doch jetzt ist er leider viel zu früh in den Diktatorenhimmel aufgestiegen. — Criss96 19:36, 20. Dez. 2011 (CET)
  • tod isa kann man nicht endern — 87.170.209.100 17:18, 21. Dez. 2011 (CET)
  • ouuuuuuahhhhhhbuhhhhhwein — Sebastian :P S 34.gif Diskussionsbedarf ? 19:33, 21. Dez. 2011 (CET)
  • 잘 가! 그리고 메리 크리스마스! --Wirbelsturm2.0.svg 허리케인 D-Stern.svg 나에게 쓰기! 02:02, 24. Dez. 2011 (KST)
  • Jong-il, altes Haus! Da lese ich doch gerade dein Kondolenzbuch und muss überrascht feststellen, dass ich damals gar nicht auf deiner Beerdigung war und dir noch gar nicht zum Tod gratuliert habe. Glüchwunsch nachträglich! Vielleicht hatte ich an dem Tag keine Zeit, aber vermutlich hatte ich bloß kein Bock bei Minusgraden an der Kim-Il-sung-Allee im Schnee zu stehen und Eiswürfel zu weinen. Sorry nochmal. Ich weiß ich war nicht immer nett zur dir. Obwohl du mir gar nichts getan hast. Dennoch: Viel Spaß in der Hölle! Jetzt wirst du Chuch'e am eigenen Leib erfahren! -- 00:48, 20. Dez. 2012 (CET)
  • Kim-Jong-Il verstand es wie kein Zweiter, den Kommunismus so unglaublich satirisch rüberzubringen wie es nicht mal die Stupidedia schafft. Unser über alles geliebter Führer lebt in unseren Herzen weiter -Cadianer (Diskussion) 16:56, 16. Apr. 2013 (CEST)
  • Glückwunsch für dein neues Wurmhotel. Ruhe dort in Ewigkeit mit deinem neuen Volk. 79.255.87.232 (Disk./Beiträge/Log) hat diesen Beitrag nicht signiert. Hilfe zu Signaturen.
  • Die Welt vermisst Kim Jong-Il und arbeitet mit seiner Familie, damit wir ihm in der Fabrik wieder begegnen können. Möge dein Geist mit uns sein. Wir arbeiten daran, dass du endlich die Ehre bekommst, die du zu Lebzeiten nicht erhieltest: den Friedensnobelpreis. Wärest du heute noch unter uns, wäre Korea geeint. --Papst Harry (Diskussion) 12:10, 18. Jan. 2014 (CET)
  • Jedem das, was er verdient. 84.181.109.107 (Disk./Beiträge/Log) hat diesen Beitrag nicht signiert. Hilfe zu Signaturen.
  • Ja, Opa, ich werde deine Nachfolge würdevoll antreten, wenn ich meinen verfetteten Vater aus dem Weg geräumt habe! — Kim Jong-wan,  C21H22N2O2 <DISK> <TSCHAUS 16.gif> 11:23, 19. Jan. 2017 (CET)