1 x 1 Bronzeauszeichnung von Timbouktu

Diverses:Gespräch in einer Talkshow um halb Drei

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ditte bin ich, der Moderator.
Das ist mein Gast. Also der Gast in meiner Sendung. In meinen Vorstadtpalast lass ich doch so einen Hansel nicht rein.

Moderator: Guten Tag, meine Damen und Herren. Heute begrüße ich für sie, denn sie sind ja nicht da - alles muss man selber machen, meine Güte- Herrn Doktor Bonifazius-Elvis Knickerbocker aus dem Sauerland. Das ist dieser bornierte Fatzke in dem sauteuren Anzug hier. Der Strahlemann daneben bin ich.
Dr. Knickerbocker: Guten Abend.
Moderator: Es ist 14:30 Uhr.
Dr Knickerbocker: Ich lebe in einem 36-Stunden-Tagesrhytmus. Außerdem geht meine Uhr nach und ist kaputt.
Moderator: So, so.
Dr. Knickerbocker: Ja, ja.
Moderator: Herr Doktor Knickerbocker, was haben sie denn mitgebracht?
Dr. Knickerbocker: Nichts. Es geht ja um einen mündlichen Bericht.
Moderator: Sehr richtig, Herr Doktor Knickerbocker.
Dr. Knickerbocker: Sie können Bonifazius zu mir sagen.
Moderator: Ich weiß. Ich mach was ich will.
Dr. Knickerbocker: Gut zu wissen. Dann will ich mal erzählen, warum ich hier bin. Es geht um eine Erfindung, die ich zu erfinden gedenke.
Moderator: Sie reden wie ein Schwein, das ein Wörterbuch gefressen hat.
Dr. Knickerbocker: Danke, das höre ich oft. Also, es geht um meine Erfindung. Ein Melkschemel mit Bluetooth, damit man von zuhause aus damit fahren kann, ohne aufstehen zu müssen.
Moderator: Docktor Knickerbocker, das ist ja eine riesen Scheiße. Wie kommt man auf so einen Mist?
Dr. Knickerbocker: Haben sie gerade das Wort "Doktor" als "Docktor" ausgesprochen?
Moderator: Ja.
Dr. Knickerbocker: Warum?
Moderator: Weil sie so eine große Fresse haben.
Dr. Knickerbocker: Ja, in der Tat. Diesen Bananenqueresser habe ich von meinem Vater mütterlicherseits geerbt.
Moderator: Ihrem was?
Dr. Knickerbocker: Also, der Melkschemel. Der fährt dank Bluetooth ferngesteuert zu seinem Ziel.
Moderator: Und das wäre?
Dr. Knickerbocker: Die Kuh.
Moderator: Verstehe. Geht es auch mit Ziegen?
Dr. Knickerbocker: Was?
Moderator: Na, was wohl?
Dr. Knickerbocker: Ach so, ja. Es lassen sich auch Ziegen fernsteuern.
Moderator: Doktor Knickerbocker, sie sehen mich bass erstaunt.
Dr. Knickerbocker: Ich habe mal Bass in einer Gefängnisband gespielt. Ich war Alcatraz. Aber das haben die dann ja dicht gemacht, da mussten wir uns trennen.
Moderator: Wieso?
Dr. Knickerbocker: Den anderen ging es nur noch um Alkohol, Drogen, Prostituierte und so weiter. Aber ich wollte nicht teilen.
Moderator: Was war denn das "und so weiter"?
Dr. Knickerbocker: Der Melkschemel.
Moderator: Der mit dem Bluetooth und der Ziege.
Dr. Knickerbocker: Nein, damals war es noch Infrarot. Aber sie wissen ja, rot ist tot, blau ist schlau.
Moderator: Sind sie gerade blau?
Dr. Knickerbocker: Höchstens 1 Promille.
Moderator: Sie Anfänger, ich war schon vor Sonnenaufgang hackebreit.
Dr. Knickerbocker: Die Sonne ist aufgegangen? Was war drin?
Moderator: Ich stelle hier die Fragen. Was war drin?
Dr. Knickerbocker: Der Melkschemel.
Moderator: Also lassen sich damit auch Sonnen aufklappen?
Dr. Knickerbocker: Wie auch der dümmste ihrer Leser wissen sollte, werden Sonnen aufgefaltet.
Moderator: Wir haben keine Leser, wir werden live aufgezeichnet. Wer faltet denn die Sonne abends wieder zusammen?
Dr. Knickerbocker: Ein Zitronenfalter.
Moderator: Was hat denn eine Zitrone mit der Sonne zu tun?
Dr. Knickerbocker: Viel. Beide sind gelb, rund und es ist sehr unangenehm, hinein zu beißen.
Moderator: Haben sie das schon einmal getan?
Dr. Knickerbocker: Ich wollte ja, aber der Melkschemel war nicht hoch genug. Da konnte ich mir nur einen Bissen vom Mond genehmigen.
Moderator: Sie können das genehmigen? Meine Damen und Herren, sie sehen hier einen Mann, der das Verzehren von Himmelskörpern genehmigen kann!
Dr. Knickerbocker: Nur für Monde und Sterne. Für das anknabbern von Planeten und Meteoriten müssen sie sich an jemand höher gestelltes wenden.
Moderator: Wie wird man denn höhergestellt?
Dr. Knickerbocker: Mit dem Melkschemel.
Moderator: Selbstverständlich.
Dr. Knickerbocker: Wie heißen sie eigentlich?
Moderator: Martin Moderator.
Dr. Knickerbocker: Wie passend.
Moderator: Ja, wenn man gerne Moderator sein will. Ich wäre aber lieber Kissenschlachter geworden.
Dr. Knickerbocker: Nicht aufgeben, mein Freund. Ich habe ja auch als Knickerbocker angefangen und bin jetzt Doktorand.
Moderator: Was ist denn das schon wieder?
Dr. Knickerbocker: Eine Kombination aus Doktor und Deodorant. Riechen sie nur mal.
Moderator: Sie stinken wie ein Elchkadaver, der 4 Monate im Sumpf und 3 Wochen in der Sonne gelegen hat.
Dr. Knickerbocker: Danke, das sagen mir viele Leute, die ich in Bussen und Bahnen treffe.
Moderator: Wie viele Bahnen schwimmen sie denn täglich?
Dr. Knickerbocker: So an die 1000.
Moderator: Eine beeindruckende Zahl. Haben sie ein Geheimnis?
Dr. Knickerbocker: Ich schwimme in einem Kinderpool und wirbele eigentlich nur wild hin und her.
Moderator: Sie sind mir ja mal ein Schwachkopf.
Dr. Knickerbocker: Der Schwachkopf ist angeboren.
Moderator: Wie kann denn das angehen?
Dr. Knickerbocker: Mit einem Bohrer.
Moderator: Und dann?
Dr. Knickerbocker: Dann wird gemolken.
Moderator: Übernimmt das auch der Melkschemel?
Dr. Knickerbocker: Nein. Die Überstundenregelung steht dem im Weg.
Moderator: Dann stellen sie die doch weg.
Dr. Knickerbocker: Geniale Idee. Das muss ich zu Hause gleich ausprobieren.
Moderator: Wo wohnen sie denn?
Dr. Knickerbocker: Die Straße runter, dann scharf rechts.
Moderator: Was hat das denn mit einem Schaf zu tun? Kann das auch ferngesteuert werden?
Dr. Knickerbocker: Leider nicht. Aber es kann die Ziege fernsteuern.
Moderator: Mit dem Schemel?
Dr. Knickerbocker: Nein, mit dem Melken. Da stehen die Biester total drauf. Sie können es sich gar nicht vorstellen.
Moderator: Doch, kann ich. Haben sie schonmal einen umgebracht?
Dr. Knickerbocker: Nur bei ein, zwei Gelegenheiten.
Moderator: Was sie nicht sagen.
Dr. Knickerbocker: Was sage ich denn nicht?
Moderator: Was es mit dem Schaf, der Ziege und der Kuh auf sich hat.
Dr. Knickerbocker: Das ist wie mit den Weisen aus dem Morgenland. Kennen sie die?
Moderator: Sicher, die waren vorige Woche in meiner Sendung. Es war fürchterlich.
Dr. Knickerbocker: Es war fürchterlich? Wer ist das denn?
Moderator: Unser Produktionsassisstent Frank Fürchterlich. Auch so eine halbverblödete Dumpfbacke, das der einfach die heiligen drei Könige einläd ohne mich zu fragen.
Dr. Knickerbocker: Und sie sind?
Moderator: Meinen sie das existenziell oder persönlich?
Dr. Knickerbocker: Ich meine das eher vom astrologisch-philosophischen Standpunkt aus gesehen.
Moderator: Dann bin ich eine Blume und das Wort Zwei.
Dr. Knickerbocker: Das Wort?
Moderator: Genau. Nicht die Zahl Zwei, sondern das Wort Zwei.
Dr. Knickerbocker: Ich danke ihnen für ihre Ehrlichkeit.
Moderator: Und ich danke ihnen für ihre Geduld.
Dr. Knickerbocker: Die habe ich dem Melkschemel zu verdanken. Der fährt nämlich nicht sehr schnell.
Moderator: Meine Damen und Herren, hiermit verabschiede ich mich von ihnen und bitte sie um Verzeihung dafür, das ich ihnen mit diesem Schwachsinn eine Stunde ihrer Lebenszeit gestohlen habe. Haben sie zum Schluß noch etwas zu sagen, Doktor Bonifazius-Elvis Knickerbocker?
Dr. Knickerbocker: Wollen sie mich heiraten?
Moderator: Klar, warum nicht. Bis morgen, meine Damen und Herren, da habe ich Otto Normal bei mir zu Gast, den langweiligsten Kerl auf dem Planeten. Übermorgen wird live die Knickerbocker-Moderator-Hochzeit gefeiert. Bis dahin: Sie können mich mal und Prost Mahlzeit, Buam!