Diverses:Furzverbot in Deutschland

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Den steckt man dir in den Hintern, wenn du zu viel furzt

Aufgrund einer Nachfrage nach einer Klimaschutz-Reform hat die Bundesregierung jetzt ein Gesetz beschlossen, das das Furzen eindämmen und damit unsere Umwelt ein bisschen sauberer machen soll.

Laut Umweltminister Peter Altmaier werden furzfördernde Genussmittel wie Knoblauch, Zwiebeln und ähnliches verboten. Damit kommt er einer Forderung von SPD und Grünen nach, die das fortwährende Furzen in Großstädten bemängelten. "Es sind eben nicht nur Autoabgase oder Kohlekraftwerke, die unsere Umwelt belasten.", sagt etwa Jürgen Tritt-ihn. "In Berlin muss man teilweise schon mit Nasenklammer auf die Arbeit gehen, um nicht am Gestank zu ersticken."

Auch diverse Umweltverbände sind mit dem Furzverbot zufrieden. Allerdings fordern sie die breiter geratenen Politiker im Bundestag auch auf, "mit gutem Beispiel voranzugehen und enthaltsamer zu leben, damit das Furzen nach und nach reduziert werden kann." Natürlich haben Sigmar Gabriel, Peter Altmaier und wie sie alle heißen derartige Versprechungen gemacht, aber Beobachter sehen noch keine Besserung.

Nur Reiner Calmund hält nichts von dem Furzverbot und spricht von "hobbylosen Abgeordneten", die das "kultivierte Genießen eindämmen wollen".