Das erste Wort 2011

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Stupidedia-Gesundheitsminister warnen:
Dieser Kommentar könnte mit Dioxin belastet sein. Von seinem Verzehr wird daher abgeraten.
Die süßen kleinen Entchen verstehen nicht viel von Physik. Daher werden sie auch nicht verstehen können, warum sie zum Teufel gleich einbrechen werden.

Wie schön die Welt doch heutzutage wieder ist. Das neue Jahr ist kaum eine Woche alt und schon stapelt sich alles an Skandalen, Meldungen über Umfragetiefs und Eis. Bei letzterem fragt man sich doch, wo die ganzen Leute bleiben, die einen permanent etwas von Klimaerwärmung faseln. Ich habe bisher keinen einzigen Hippie in diesem Jahr gesehen, der behauptet hat, wir würden zu viel CO2 in die Luft pusten. Sei es durch Kohlekraftwerke oder durch Autos mit Elektromotor, die ihren Strom von den Kohlekraftwerken erhalten.
Mittlerweile ist ein Mensch, der sich in diesem Jahr noch nicht auf die Nase gelegt hat, so selten wie ein Sechser im Lotto geworden. Personen, die sowieso eher rollen als gehen, zählen dabei nicht. Eine Kugel kann schließlich nicht umkippen. Korrekt ausgedrückt müsste es laut Wikipedia "Die Erdschwerebeschleunigung hat einen erfasst" heißen. Newton lässt grüßen.
Nun haben wir aber ein Problem: Wohin mit dem ganzen Eis? Tagsüber beginnt es immerhin zu tauen und da muss das Wasser auch schließlich irgendwo hin. Australien hat mittlerweile angekündigt, es könne kein Wasser mehr annehmen; die Lagerstätten in Rockhampton seien überfüllt. Einzelne Ortsbürgermeister wiesen darauf hin, dass die örtlichen Flüsse sowieso schon überfüllt seien. Nur die Natur hat eine Lösung, auch, wenn diese recht eigenwillig ist: Sie lagert das Wasser zumindest in der Nacht in Form von - Eis. Ein ewiger Teufelskreis. Doch man wies bereits darauf hin, dass man nun endlich die Böller von Silvester, die unter der Eisschicht begraben wurden, endlich wieder wegräumen kann.
Das einzig positive an diesem ganzen Herumgerutsche auf dem Eis früh am Morgen ist der Schulausfall. Natürlich kommt es hier auf die Sicht an. Ein Lehrer, der anschließend Überstunden schieben darf, um die verlorene Zeit wieder einzuholen, ist natürlich nicht gerade sehr erfreut, wenn im Radio Schulausfall für seinen Landkreis verbreitet wird. Schüler freuen sich hingegen umso mehr und gerade Jugendliche können dann den Tag wieder sinnvoll verbringen. Nicht, dass ich sagen will, unsere ganze Jugend säuft sich ihre Freizeit um die Ohren, nein, Pauschalisierung wäre hier falsch. Einige machen immerhin noch etwas sinnvolles. Die sind aber in einer streng dezimierten Minderheit.

In Nutella ist auch Dioxin drin. Bestimmt. Das haben die nur noch nicht rausbekommen.

Diese Minderheit ist dann jedoch die Elite von morgen. Sie löst die Elite von heute ab. Die hat neuerdings herausgefunden, dass wir verseuchte Eier essen. Aber nicht nur Eier sind betroffen, nein, auch Schweinefleisch oder Hühnchen. Deutsche McDonald's-Läden haben daraufhin sämtliche Bestände an Chicken Wings aus den USA importiert. Man will schließlich sicherstellen, dass die Kunden genauso gesund wieder herausgehen wie sie hereingekommen sind. Von mangelnder Hygiene hinter dem Tresen ist jedoch weiterhin keine Rede.
Derweil werfen die Grünen dem niedersächsischen Ministerpräsident David McAllister vor, zu langsam reagiert zu haben. Es sind ja auch verdammt hohe Hürden, um Geflügelbetriebe oder Mastställe sperren lassen zu können. Dafür muss extra die Polizei ausrücken, es wird Papier für den offiziellen Beschluss benötigt, irgendein armer Psychologe muss dann den Bauern für fünf Sekunden vertrösten (wobei eigentlich auch die Frau des Bauern helfen könnte, aber die letzte Bauer sucht Frau-Staffel war im Endeffekt für die Bauern leider erfolglos) und so weiter und so fort. Diesen immensen Aufwand wollte McAllister nicht betreiben. Nach der Kritik seitens den Grünen ließ er einfach alle Betriebe in Niedersachsen sperren. Spart Kosten.
Doch die Schließung von zahlreichen Bauernhöfen kommt im Endeffekt doch zu spät: Die Waren sind laut BILD-Zeitung seit März 2010 im Umlauf. Damit lieferte die BILD als erste Zeitung eine konkrete Begründung, warum alte Menschen beim Kaffeklatsch mit Speck- und Eiessen sterben. Sarrazin hat durch das Dioxin im Übrigen auch eine neue Begründung für seine These Deutschland schafft sich ab gefunden.

Abschaffen tut sich auch die FDP. Nach dem aktuellen DeutschlandTrend der ARD rutschen die Freiliberalen auf 4% herunter. In den ersten Wettbüros werden schon Wetten angenommen, wann die FDP schwächer ist als die NPD oder die Piratenpartei. Ironischerweise wurde der DeutschlandTrend mit den Worten "Die FDP ist ja jetzt schon seit Herbst wie einbetonniert bei 5% stecken geblieben. Gibt es inzwischen da irgendeine Bewegung?". Ja. Nach unten.
Interessant dabei: Es wurde gleich mitgefragt, was man an der FDP momentan nicht so gut finden würde. Die drei häufigsten Antworten waren überraschenderweise:

Irgendwer ist hier irgendwo als Entwicklungsminister im Einsatz. Dabei muss ich Deutschland doch auch weiterentwickeln!
  • Steuersenkungen. Auf die warten einige Bürger immer noch. Der Fehler der FDP war, anzunehmen, jeder normale Otto Normalverbraucher habe ein Hotel. Vermutlich kommt daher auch das Missverständnis, man trete für die Mittelschicht ein.
  • Das Personal. Allen voran werden hier Guido Westerwelle und Philipp Rösler genannt. Westerwelle sei dabei in allen anderen Themen aktiv, außer in der Außenpolitik und bei Phillip Rösler komme bei einigen so langsam der Eindruck hoch, er schlucke Pillen. Vermutlich kommt er auch deshalb auf die wahnsinnig sozialistische Idee der Gleichberechtigung, indem er forderte, dass jeder das Gleiche für seine Krankenkasse bezahlen soll.
  • Der Frost. Da in der FDP laut Zeitungsaussagen eine kühle Gangart herrsche, machte man die FDP für das Winterchaos auf den deutschen Straßen verantwortlich.

Es wird also nicht mehr lange dauern, bis sich die FDP in den Reihen der Sonstigen Mitglieder wiederfindet.

Interessant ist auch, dass im DeutschlandTrend gefragt wurde, welche Partei am glaubwürdigsten sein würde. Dass die FDP dabei auf den letzten Platz rutscht, ist klar. Überraschend hierbei ist jedoch, dass mehr Leute die CDU, SPD oder die Linkspartei wählen würden als Leute, die diese Parteien für glaubwürdig halten. Einzig und allein die Grünen und die FDP haben mehr Leute, die sagen "Das sind glaubwürdige Leute, denen legen wir unser Leben in die Hand!" als dass sie diese Partei wirklich wählen. Vermutlich hat sich irgendein Praktikant aus dem ARD-Studio dabei einen Scherz erlaubt.


Bundesadler.svg
Worte sind wie Projektile...

...also schießen wir!

Alle Worte zum letzten Tag der WocheWort zur NRW-WahlNach der NRW-WahlDas Wort zur LageRaus, ihr Deppen!Das Wort zur WM/Cape Town CallingDer Letzte, Wulff Deutschlands!Das Wort zum VolksentscheidAdieu les Bleus... Es lebe Paul!Gläserne WeltUrsula - Nicht mit mir!Wort zur NobelpreisvergabeWort zur UnterweltWort zum dritten AdventDas erste Wort 2011Wort zum Montag drei Wochen vor OsternWort zu fast allemEin Zeichen des DFB gegen den Terror


Hast Du Worte?

Bundesadler.svg