Diverses:Das Hochhaus

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pergamentrolle.png

Das Gedicht vom Hochhaus

Schmuddlig ist's, das hohe Haus,

schützend Hort des Sozialmissbrauchs. Birgt Proleten, Asis und Gestalten, die's Leben mit Hartz-IV verwalten. Vom ersten bis zum letzten Stock, von innen, außen, abgerockt.

Von weitem schon lässt sich erahnen, nur der Abschaum zieht hier Bahnen, darum Freunde macht es Sinn, warm sanieren mit den Asis drin.

Brennt der Kasten lichterloh, dann kannst du dich erfreuen, sind wir am Ende alle froh, keiner wird es je bereuen.

Das Hochhaus ist für wahr ne Schande, ein Haus in bitterhässlichem Gewande, ziert's kein Dorf und keine Stadt, birgt's doch nur das letzte Pack.