Diverses:Besuch bei der Hellseherin

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Es ist wieder mal ein heißer Tag. Doch Trotzer sind überall, sehen uns ähnlich und sind immer unter uns. Außer an diesen eigentlich viel zu heißen Tagen, wo der gewöhnliche Mensch sich lieber abseits von "Draußen" aufhält. Denn nun sind die Trotzer einsame Massen, die sogleich mürrisch dreinblicken. Unter diesen Trotzern befindet sich ein Mann, der eigentlich seinem Trotzer-Dasein schon längst entfliehen wollte, doch nicht wusste womit er denn anfangen sollte.
Für heute ist er unser Protagonist und betritt soeben einen dubiosen Hellseherladen. Er fragt höflich, ob er einen Termin bekommen könnte. Die Frau hinter dem Threse antwortet, er habe bereits einen und solle doch bitte in zwei Stunden wieder kommen. Der Mann sagte, wie immer recht mürrisch, dass er einen Flieger zu erwischen habe, dass er ihn unmöglich verpassen dürfe und dass der Termin eilig sei. Die Frau widersetzte dem nur, dass der Flieger sowieso Verspätung haben werde und er lieber hier als am Flughafen seine kostbare Zeit verbringen solle. Der Mann unterstrich nochmal fast wütend - und er wurde bisher fast nie wütend - die Unmöglichkeit des Verpassens und bat die Frau die Klimaanlage anzuschalten, denn es war ungemütlich heiss im Raum. Sie erklärte ihm freundlich, dass der Elektriker nicht kommen werde um die kaputte Klimaanlage zu reparieren, bevor sie sich aufbrauste um den Mann seine eigene Dummheit vorzuführen. Denn warum kam er zu einer Hellseherin, wenn er ihr nicht mal glaubt, dass der Flieger Verspätung haben werde?

Der Mann, peinlich berührt, verstand die Logik und verschwand sogleich durch die Tür. Die Frau schrie ihm jedoch hinterher: "Halt! Warten Sie, sie können einen Termin haben,.. jetzt gleich. Es war nur ein Test, wissen sie? Wir wollen keine Kunden, die alles leichtgläubig glauben, was irgendwer ihnen irgendwie, irgendwie erzählt! Ich bin ja nichtmal eine Hellseherin, dass ist nur Selina, die sitzt hinten. " Der Mann, sichtlich noch ein wenig erregt, sagte nur "Was soll den sowas? Hören sie doch auf mit solchen Sachen, hören sie auf mit ihrer falschen Grammatik, hören sie auf mit mir, ach einfach dieses direkte, direkte, ach egal, den Termin nehm ich. "
Sie begleitete ihn in einen kleinen Raum, ehe sie in den anfänglichen Raum verschwand. Im Schatten einer Feuerstelle saß eine alte Frau , die in der nächsten halbe Stunde ihren Spaß daran hatte, den Mann peinlich auszufragen und gelegentlich ein paar Klumpen Dreck in die Glut des Feuers zu werfen.

Am Ende kam sowas raus, wie dass seine Ahnen auch schon so waren und ihr Bestes dran gaben, dass er nicht auch noch so werden wird. Außerdem sollte er beim Flug zu seinen alten Freunden (er brachte ihn eigentlich zu einem beliebigen Buisnessmeeting), neue Freunde finden wird.
Doch es änderte sich nichts und der Mann blieb wohl für immer Trotzer.


Und die Moral der Geschicht,
Hellseher erfüllen ihren Zweck nicht