Diverses:1. Runde des offiziellen Rapbattle der Stupidedia Mutter Theresa vs. Judas

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Yo Motherfuckers!

Mom T.: Hey - hoh, heya - hoha...
Ok Leute, streckt mal alle die Hände in die Höhe und schwingt sie im Takt hin und her, so wie ich!
Etwas höher noch, ihr seid schließlich noch jung!
OK, das sieht ganz toll aus, wie ihr das macht, Klasse. Aber passt bitte mit den Feuerzeugen auf, manche haben Haarspray drin. Nicht, dass wir noch die Feuerwehr rufen müssen.
Wollt ihr jetzt mal was von mir hören?
Publikum: Yeah!
Mom T.: Das klingt aber noch ziemlich lahm, ihr Nachtjacken. Ich bin doch kein aussätziger Verräter oder sowas! Leute! Ich bins: Mom Tereza, eure verdammte Lieblingsheilige, scheiße noch mal! Ich will jetzt eine anständige Begrüßung von euch hören, und zwar in LAAAAAUT!

Mom T.: Also, sagt "Hi, Mom Terezaaaaaa!"
Publikum: "HI, MOM TEREZAAAAAAAAAAAAAAAA!"

Mom T.: Hey - hoh.
Publikum: HEY HOH.

Mom T.: YEAH, das klingt doch schon viel besser. Hallo, meine Lieben! WOLLT IHR JETZT WAS VON MIR HÖREN???
Publikum: YEEEEEEAAAAAAAH!
Mom T.: Ohhhhkäääääy! Aber schmeißt die Hände nicht ganz so hoch in die Luft, sonst kann es passieren, dass ihr sie nicht wiederfindet...

Mom T.:

Hey, ich bin's: Mom Tereza! Jetzt hört mal alle zu,
ihr Rapbattle-Genießer, ich erzähl euch keinen Schmu!

Als Balkanmafia-Pricipessa war mein Weg vorherbestimmt,
doch in meiner Gegend wirst du nichts, das wusste schon damals jedes Kind.

Hey hoh - heya hoha... (Und die Arme nicht vergessen!)
Hey hoh - heya hoha...

In Irland in die Lehre geh'n, das war mein erstes Ziel,
auf der Straße gegen alle besteh'n ich woll't doch nicht zuviel.

Jung war ich und wild dazu, die bösen Jungs tanzten nach meiner Pfeife.
Alle hatt' ich sie im Griff, mir konnte keiner was, denn ich war so glatt wie Schmierseife...

Hey hoh - heya hoha...
Hey hoh - heya hoha...

Judas, du Schleimer in deinem Kleid, was willst du eigentlich hier?
Bleib besser in deiner Ecke sitzen und nuckel' weiter an deinem alkoholfreien Bier!

Einer, der seine Bro's verkauft braucht mich hier nicht zuzutexten!
Mach erst mal durch, was ich durch hab, dann kannst du weiter relaxen.

Ich könnte dich jetzt noch 'ne Weile ziemlich böse dissen.
Doch weil ich schon so viele Augustiner hatte, muss ich schon wieder auf Toilette.

Meine Homies zeigen dir schon, wo die Hämmer hängen.
Ich bin jetzt erst mal weg, doch wenn ich zurück bin, dann schlag ich dich um Längen. Yeah Man!

Hey hoh - heya hoha...
Hey hoh - heya hoha...

Judas

Teil 1:

Ich komm in Sandaletten auf die Bühne gesteppt,
heut' wird Mom Teresa aus der Runde gerappt.
Ich werd' dich aus der Fassung bringen,
wie kaputte Glühbirnen,
und dann noch kurz zu Boden ringen,
wie, oh, jeden meiner Gegner,
Hell-eh-luyeaaaahh

Judas:

Und auf einmal ist mein Rap zentral,
Ach du Schreck, Reporter, Skandal!

Mit einem Rhythmuswechsel wird der Akt beginnen,
gegen einen kleinen Harvard-Jungen kann ich nur gewinnen.

Damit das Publikum wenigstens ein paar Brüste sehen kann,
aß ich gebrochenes Brot und trank Wein ein paar Tage lang.

Jetzt hab ich Männertitten, zwei Sachen die du nie abkriegst.
Männer und eigene Titten - nix da, Enthaltsamkeit.

Liebst du deswegen nur Gott und niemanden an deiner Seit'?
Warte lieber noch ein Jahr, dann ist es mir egal, ob du siegst.

Aber heute? Mhmmhm, nada, nein, du Spast.
Es folgt eine kleine Künstlerpause. Judas 1 - Teresa 0. Passt.

Teil 2:

Ich muss mal kurz meinen Part checken,
Schimpfwörter, Vergleiche, alles drin.
Die Rapklischees wollt ich abdecken,
ehe ich mit Kreativität gewinn.

Hast du etwa deinen Wikipedia-Artikel gesehen,
oder warum musst du mir dein gesamtes Leben erzählen?

Es ist kein Geheimnis, dass du Alzheimer hast,
was mir ehrlichgesagt sogar ganz gut passt.
So wiederhole ich mein' ersten Teil,
und du denkst dir nur "Echt geil,
dieser Text trifft genau meinen Stil."
Das Finale erreichen war mein erstes Ziel.

Judas ist gemein,
Theresa will es sein,
macht sich über Lepra lustig,
Arme werfen, voll gemein,
Theresa, lass es sein.
Judas schickt dich heim.