Diskussion:Wattenscheid

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
  • "Die in den 1970er Jahren völlig freien und aufrichtigen Wattenscheider wurden 1975 von der Stadt Bochum als Stadtteil Bochum-Wattenscheid gegen ihren Willen eingemeindet. Spuren dieser gewaltsamen Eingemeindung sind noch überall in Wattenscheid zu finden. Viele Wattenscheider sehen aus diesem Grund auch bis heute nicht ein, ein Teil von der Stadt Bochum zu sein. Aus diesem Grund wird "Wattenscheid" auch in der Regel ohne den Zusatz "Bochum-" genannt. Tatsache ist, dass die Wattenscheider gerne von Bochum wieder loskommen wollen, diese Schicken jedoch bei dem kleinsten Ton von Selbstständigkeit in Wattenscheid sofort Hundertschaften in die Region. Wattenscheid ist eines der bevölkerungsreichsten Stadtteile von "Bochum" und besitzt eine schöne florierende City - "man muss nur genau hinschauen", die von Tag zu Tag wächst, - "ihr werdet schon sehen". In letzter Zeit wurden jedoch einige sehr vielversprechende Projekte in Aussicht gestellt. So plant die RWE in der ohnehin selten besuchten NRW Zentrale der NPD alte Brennstäbe zwischenzulagern, womit annähernd 2 neue Pförtnerjobs geschaffen würden und der Haufen Brauner Scheiße aus Wattenscheid verschwinden würde. Somit wäre Wattenscheid wieder grün! - Nein, das hat nichts mit Hippies zu tun. "
    Das ist ein unerträgliches Maß an Ironie. Wer Wattenscheid 1975 erlebt hat und es heute sieht, dem kommen die Tränen. Ich habe Mitleid mit den Menschen, die in dieser Stadt wohnen müssen. — 87.150.245.80 (Diskussion) 12:47, 30. Dez. 2012 (CET)