Diskussion:Textinterpretation

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
  • Nicht schlecht! Ich denke, jeder kennt den Moment, wenn man eine Interpretation abliefern soll und keine Ahnung hat, was man schreiben soll (Hatte ich erst heute wieder. Vier Stunden lang.). Die Zitate sind nicht unlustig, aber entweder abgedroschen oder scheinen von deinem eigenen Deutschlehrer höchstselbst zu stammen, was für Uneingeweihte da ein wenig den Witz rausnimmt. Wie wäre es noch mit ein paar Beispielen für Interpretationsansätze und ihre Umsetzung? Ich könnte mir auch noch einen Seitenhieb auf die nur allzu lästige Quellenangeberei vorstellen, die, falsch oder nicht ausgeführt, eine Sechs bedeuten kann. —
    Snocker15
    » Diskussionsseite
    20:40, 11. Dez. 2015 (CET)
  • Als Schweizer ist man mit einer 6 MEGA zufrieden! S 34.gif Spass bei Seite, verstehe was du meinst. Vielen Dank für die Kritik! — GekreuzteFonduegabeln.pngSwissChocolateGekreuzteFonduegabeln.pngHDA.pngGenfer Konvention 20:47, 11. Dez. 2015 (CET)
  • Mhm... ich erinnere mich auch noch dunkel an solche Klassenarbeiten, aber hat das zwangsweise etwas mit Textinterpretation zu tun? Über die eigentliche Sache schreibst du ja wenig. Auch die typischen Aufgabenstellungen kamen mir nicht ganz so typisch vor. Wenn man so etwas schreibt, ist es natürlich schwer, es so zu verpacken, dass es sich nicht wie eine frustrierte Anklage an den Deutschunterricht von jemandem anhört, dem man anmerkt, warum er sich so über den Deutschunterricht beschwert, Stichwort Schulle. Diesen Eindruck verstärken übrigens semantische und logische Fehler. Nicht der Scharfrichter foltert (wenn der kommt, ist alles zu spät) sondern der Folterknecht. Einen ziemlich guten Eindruck davon, wie man solche Themen meistert, bietet übrigens die Bildbeschreibung, vielleicht zur Orientierung/Überarbeitung zu benutzen. — BurschenmannEr.png -- Was tust du? Was hast du getan? 12:30, 23. Dez. 2015 (CET)