Diskussion:Religionsunterricht

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
  • Beginnt schön böse, aber auch mit ein paar RE-Schwächen und ner störenden doppelten Verlinkung auf Adolf Hitler. Ich mag solche verschwörerischen Geschichtsbetrachtungen, leider wird hier recht flink durchgestolpert ohne dem sich anbietenden Faden zu folgen.. Trotzdem teilweise recht amüsant. Andererseits wird durch eine schon als grenzwertig anzusetzende beleidigende Sprache Effekt erhascht, leider. („Jeder arbeitslose Penner oder jede zu häßlich gewordene Nutte von der Straße kann Religionsunterricht geben“) Der Autor lässt persönliche Abneigung durchblicken, sein gutes Recht, aber dem Witz nicht förderlich, eher abträglich. Formatierung und Bebilderung sind recht gut gelungen, wobei sich Letzteres durch geringfügige Umplatzierung und Benutzen des Grossabsatzes (<br style=clear:both />) noch optimiern liesse.. -- Animal * contact 18:27, 21. Okt. 2008 (CEST)
  • Der Artikel bedient in erster Line wohlbekannte Religionskrtik, wie man sie so schon in- und auswendig kennt. Keinerlei Witz, da hasserfüllter, hetzerischer Unterton, der im missionarischen Eifer den Leser in erster Linie davon überzeugen will, dass Katholizismus und Nationalsozialismus Synonyme sind. Dürfte eigentlich nur für frisch konvertierte Atheisten interessant sein, die Geschmack am Runterbeten der ewiggleichen Religionschimpfereien haben.--Irishelk.pngMisses KennedyAudienzLe Musée 18:30, 21. Okt. 2008 (CEST)

@Misses KLennedy

  • Nun muss ich mal meine Ehre retten:

1. Hier steht erstens drin, dass hitler Atheist war und die entstehung wie sie hier geschildert wird, ist wirklich so gewesen (siehe wikipedia-Link).
2. Die Untzerrichtsinhalte spiegeln allesamt auf nachweslich von der Kirche begangene Verbrechen wieder.
3. Das ohne witz ist ansichtssache--Klugscheiser 16:12, 22. Okt. 2008 (CEST)

  • Mir ist sehr wohl klar, dass die katholische Kirche im Dritten Reich mit den Nazis gemeinsame sache machte. Ich kritisierte den pamphlethaften Ton Deines Artikels, der versuchte, diese tatsachen so aufzubauen, dass man nach Möglichkeit ALLE katholiken für Nazis hält. (Du hast es ja etwas entschärft) Der ganze, hasserfüllte Ton in Deinem Artikel tendierte in diese Richtung. Links zu realen Gegebenheiten nach wikipedia oder anderswo sind in der Stupi schlicht deplaziert. Wir wünschen uns hier unbeschwerte Heiterkeit und keine "ernstgemeinte" Kampfpamphlete gegen irgendeine Institution. Auch beissende Realsatire sollte ohne solche "Quellen zur Stützung der Argumente" auskommen. Als Vorbild sei Dir der Artikel Islam oder Christentum ans Herz gelegt.
    --Irishelk.pngMisses KennedyAudienzLe Musée 18:38, 22. Okt. 2008 (CEST)
  • Die Gestaltung ist wirklich gut, aber beim Inhalt muss ich Misses Kennedy leider zustimmen, der Unterton gefällt mir überhaupt nicht, deshalb ist der Artikel auch nur recht wenig witzig. Beim nächsten mal ein Thema wählen, das nicht so extrem polarisiert, dann wird das schon. Und die Satire-Vorlage am Ende finde ich nach der Religions-Vorlage am Anfang ziemlich überflüssig.-- BrainStew 16:38, 23. Okt. 2008 (CEST)
  • verquastes geschwurbel mit den üblichen billigtricks, aus jedem klo mindestens einen hitler und einen pädophilen hervorzuzaubern. LÖSCHWARE!! -- Zwörg~~ @ 17:38, 26. Okt. 2008 (CET)