Diskussion:Minden

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
  • Das Bild würde ich größer machen. Ansonsten noch ein paar Flüchtigkeitsfehler (9 von 20 Schüler und andere Kleinigkeiten). Soweit ist alles ganz gut, einige Schmunzler sind dabei. Jedoch ist mir die Grundaussage des Artikels aktuell noch zu eindimensional und austauschbar. Minden ist unspektakulär und die Sehenswürdigkeiten nicht sehenswert. Hebt sich nicht wirklich von den meisten anderen Kleinstadtartikel ab, was die inhaltliche Aussage angeht. Daher wünsche ich mir da noch ein paar überraschende Inhalte und Sachen über Minden, die es lohnend machen, sich für die Stadt zu interessieren.--«Sky»π 21:07, 20. Feb. 2014 (CET)
  • Dein Schreibstil ist ziemlich gut. Du hast auch nicht zu viel Insider-Gelaber im Artikel. Der Geschichtsteil ist lässig. Lass den Artikel bei dir noch etwas sacken, vielleicht fallen dir noch einige Spezialitäten von Minden ein, die du spassig umsetzen kannst. Noch ein Bildchen oder zwei und alles wird gut. — Flaggeoeykl.png Öy Rembremerding 10:54, 5. Mär. 2014 (CET)
  • Obwohl Skys Kritik berechtigt ist, halte ich „Minden“ für einen der besseren Kleinstadtartikel. Ich musste mehrmals schmunzeln und an einigen Stellen sogar – ja: lachen! Besonders gut gefallen mir „Minden finden“, die versteckten Schönheiten des Doms, das ansehnliche Kraftwerk, die Mr.-Toms-Verpackung im Melitta-Bad und der Schluss. Schön ware es natürlich trotzdem, wenn du noch das ein oder andere Highlight von Minden aufdecken könntest, oder auch nur ein einziges, das sich dafür als roter Faden verwenden lässt. Sprachlich ist der Artikel gut, aber an einigen Stellen etwas ballastreich (einige überflüssige Füllwörter und teils umständliche Formulierungen); hier ließe sich mit Gewinn etwas abspecken. Der Erklärung zum Namen Berlins finde ich arg schwach, hier gibt es sicherlich noch ein besser geeignetes Beispiel (muss ja nicht Berlin sein). Der Abschnitt über die Kampa-Hölle(!) ist (noch?) nichtssagend; entweder fällt dir hierzu noch was Spaßiges ein, oder du schmeißt ihn wieder raus. Und liest man den Dankersen-Abschnitt aufmerksam, stellt man fest, dass man ständig auf „man“ stößt. Also: Noch ein wenig tunen, dann wird das ein richtig guter Artikel! --Blumenfee - Ja, bitte? 21:54, 10. Mär. 2014 (CET)
  • Der Artikel ist teilweise noch etwas langatmig - wie schon vorschgeschlagen würde ich auch den Geschichtsteil nochmal kürzen (insbesondere den Absatz über die Namensherkunft von Ahaus und Hamburg - was soll das hier?), sowie ein paar Insider stutzen - die ganze Sache mit dem Imbiss Schulter riecht meiner Meinung nach schon fast nach Schleichwerbung und das mit dem Hauptbahnhof kann man sich vermutlich auch sparen - Hooligans gibts schließlich an jedem gutem Bahnhof. Ansonsten aber ein großes Lob für den Schreibstil, das ganze erinnert mich an einen innerdeutschen Reiseführer á la Douglas Adams. — Fireeye (Diskussion) 13:26, 8. Mai 2014 (CEST)
  • Kritik schön und gut, aber das Schleichwerbung möchte ich dementieren. --MiniLiter (Diskussion) 14:04, 8. Mai 2014 (CEST)
  • Weiß nicht, ob das Absicht ist, aber die betonte Nicht-Spektakulärität Mindens, die immer wieder von von lustigen Passagen aufgelockert wird, kommt einem hier mal legitim vor, wenn man die betonte Nicht-Spektakulärität des nordwestdeutschen Hinterlandes kennt. — BurschenmannEr.png -- Was tust du? Was hast du getan? 22:53, 13. Mai 2014 (CEST)
  • Unabhängig davon, ob gewollt oder nicht: Der Imbiss-Abschnitt klingt nach Schleichwerbung und kann vom Humor nicht mit dem Rest mithalten. Ich würde ihn wieder rausnehmen. Meine Anmerkung zur „ballastreichen Sprache“ gilt nach wie vor: Kürzer ist meist knackiger (auch wenn es weh tut, einmal Geschriebenes wieder zu löschen). Aber toll, dass du so viele unserer Anregungen schon umgesetzt hast! --Blumenfee - Ja, bitte? 21:20, 14. Mai 2014 (CEST)