Diskussion:Knapper Zweiteiler

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
  • Gerade eben konnte ich die Zwei auch durch Eins teilen. Ich kann nicht beweisen, dass das immer geht, aber gerade eben ging das. Damit wäre für diesen kurzen Augenblick auch die Eins ein knapper Zweiteiler gewesen. Sollte man das in der Definition nicht berücksichtigen? --84.155.247.222 (Diskussion) 21:38, 5. Dez. 2013 (CET)
  • Ich konnte gerade nur die 2 durch 0 teilen und mit 42 multiplizieren. — Stirnwaffenträger (Anrufen) Zu allen Benutzerseiten 21:43, 5. Dez. 2013 (CET)
    • ich hab zwar ne 5 in Mathe im Abschlußzeugnis, bin mir aber trotzdem relativ sicher, dass man nicht durch 0 teilen darf? — Kommunismus Profilbild.png Cadianer Revolution anzetteln? 21:45, 5. Dez. 2013 (CET)
      • Und wie. :D Würdest du eine Zahl erfolgreich durch null teilen, würde sich das Universum in der vierten Dimension zusammenziehen (man wills gar nicht erst wissen, wie das ist) --MiniLiter (Diskussion) 19:09, 18. Dez. 2013 (CET)
  • Division durch 0 ergibt unendlich. Da kannste jedes JavaScript fragen.   —   Phorgo   @     —   21:47, 5. Dez. 2013 (CET)
  • In jeder drölften Sekunde einer zwünften Stunde ist es auch möglich, eine Zahl durch 0 zu teilen. Wenn man dann die 42 noch als Faktor hinzugibt, ergibt es +eins. Aufgestellt wurde diese Theorie von Albert Mehrstein. – Stirnwaffenträger (Anrufen) Zu allen Benutzerseiten 21:52, 5. Dez. 2013 (CET)
    • Mein Windows-Taschenrechner sagt: "Teilen durch 0 nicht möglich". Es kommt sogar dieses Fehlermeldung-Ping-Geräusch XD — Kommunismus Profilbild.png Cadianer Revolution anzetteln? 21:55, 5. Dez. 2013 (CET)
  • War auch nicht der richtige Zeitpunkt. — Stirnwaffenträger (Anrufen) Zu allen Benutzerseiten 21:57, 5. Dez. 2013 (CET)
  • Der Taschenrechner hält unerlaubte Dinge für unmöglich.   —   Phorgo   @     —   22:15, 5. Dez. 2013 (CET)
  • hier'n los – Sebus@Ω 22:22, 5. Dez. 2013 (CET)
  • HA! Gerade eben - präziser: genau um 19:50:20 Uhr - ließ sich die Zwei erneut durch die Eins teilen!! Das kann kein Zufall mehr sein. Müssen jetzt nicht die Mathematikbücher der Welt umgeschrieben werden? --84.155.234.188 (Diskussion) 19:52, 6. Dez. 2013 (CET)
  • Das ist ein interessantes Phänomen. Könnte es vielleicht sogar so sein, dass die Eins durch Zwei teilbar ist? Weil bei Teilungen muss man doch mit dem Kehrwert multiplizieren. Wenn wir jetzt die dritte Wurzel von 27 geteilt durch drei als ersten Faktor nehmen, würden sich Zwei und Eins vertauschen und wir wüssten dass [math]\textstyle \frac{\sqrt[3]{27}}{3} : \frac{2}{1} = \frac{\sqrt[3]{27}}{3} \cdot \frac{1}{2}[/math] gilt. Nachdem wir [math]\textstyle \frac{\sqrt[3]{27}}{3}[/math] subtrahiert haben, bleibt eindeutig [math]\textstyle \frac{2}{1} = \frac{1}{2}[/math] stehen. Ein Zeichen? —
    Snocker15
    » Diskussionsseite
    20:09, 6. Dez. 2013 (CET)
  • Dann gibt es also auch knappe Einteiler! HAMMER!! Bisher wurde das von der Fachwelt für unmöglich gehalten. Legst Du den Artikel an oder soll ich es tun? --84.155.234.188 (Diskussion) 20:31, 6. Dez. 2013 (CET)
  • Ich lasse dir den Vortritt. —
    Snocker15
    » Diskussionsseite
    20:33, 6. Dez. 2013 (CET)
  • Eins teilt Zwei natürlich auch, aber nicht knapp, sondern locker. Man kann so oft durch Eins teilen, wie man will, das ist so ziemlich das Gegenteil von knapp! Wenn man dagegen durch Zwei geteilt hat, ist sofort Schluss. – Sebus@Ω 20:37, 6. Dez. 2013 (CET)
  • Und? Meine Subtraktion von [math]\textstyle \frac{\sqrt[3]{27}}{3}[/math] bzw. 1 ist auch keine äquivalente Umformung. —
    Snocker15
    » Diskussionsseite
    20:46, 6. Dez. 2013 (CET)
    • Moment, ein wenig Selbstverwirrung: Ist es nicht vielleicht doch äquivalent? Denn dann teilt man doch 0 durch 2 und multipliziert 0 mit 0,5. Oder? —
      Snocker15
      » Diskussionsseite
      20:49, 6. Dez. 2013 (CET)
  • Hey, wie jetzt? Kurze Unterbrechung Eurer Diskussion: Soll die Eins die Zwei gerade eben oder knapp teilen? Als Kompromiss schlage ich vor, eine grenzwertige Definition von gerade eben vorzunehmen: Eine Zahl x teilt eine Zahl y gerade eben (so), wenn das Ergebnis nicht Eins ist, aber jeden beliebigen Wert über Eins unterschreitet und jeden beliebigen Wert unter Eins übertrifft. --84.155.234.188 (Diskussion) 20:56, 6. Dez. 2013 (CET)
  • Find' ich gut! —
    Snocker15
    » Diskussionsseite
    20:57, 6. Dez. 2013 (CET)