Dirk Nowitzki

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nowitzki - mit Basketball wie immer.

Dirk Nowitzki (aus dem Polnischen: "ist nicht witzig und fährt gerne Ski"), auch bekannt als Gerd Nowitzki, wurde am 1.1.1950 in Gelsenkirchen geboren. Der Familie des Sohnes polnischer Eltern wurde trotzdem das neue Kindergeld verweigert, da Dirk nach seiner Geburt direkt 214 cm groß war. Dirk war deswegen so dumm im Schädel weil er auf Grund seiner Körpergröße bei jedem Türstock seinen Kopf anhaute. Als die Bosse vom amerikanischen Basketball-Klub Dallas Mavericks noch am selben Tag "Punkt 12" auf RTL guckten, riefen sie direkt bei Dirks Eltern an. Es begann eine große Basketballerkarriere.

Basketball

Dirk Nowitzki tat nie etwas anderes als Basketball spielen.

Kindheit und Jugend

Dirk übersprang den Kindergarten sowie die erste bis 13.Klasse (Eine solche Leistung muss nicht immer von Intelligenz zeugen)da er an seinem 2. Lebenstag schon nach Amerika flog, um Basketball zu spielen. Doch Dirk wurde ja nur in die USA geholt, weil er so groß war, das Spiel an sich musste er noch erlernen. Die frühe Konfrontation mit dem Sport änderte zwar nichts an seiner Größe, doch noch heute zeichnet sie sich durch die Wurftechtnik und Sprungkraft eines Neugeborenen ab. Dirk hat sein erstes Lebensjahr noch nicht vollschritten(Stand 2007), ist allerdings auf dem besten Wege, sich zum Rekordspieler der NBA zu mausern. Sein Ziel ist es 12 Dreier in einem Spiel zu verwerfen wie es Kobe Bryant einmal schaffte.

Das Phänomen Dirk Nowitzki

Nicht wenige Genforscher sahen sich vor ein Rätsel gestellt als Nowitzki mit seiner enormen Körpergröße geboren wurde. Schließlich waren seine polnischen Eltern nicht die größten. Seine Mutter Anna war 150 cm , sein Vater 155 cm groß. Doch Befragungen der Mutter zur Schwangerschaft ergaben, dass sie während des Israel-Urlaubs jene israelischen Billigkekse gegessen hatte, die durch ein Versehen der Bäckerei starke Wachstumshormone enthalten. Diese Hormone gelangten im Bauch der Mutter zu Dirk, der wuchs und wuchs.

Nebenjobs

Aufgrund des schlechten Einkommens von Sportlern, vor allem schlechten und blonden, hat Nowitzki sich ein paar Nebenjobs zugelegt, Berufe, die meist sehr gefragt sind. So ist er z.B.Aushilfskraft beim Schafeschoren, sowohl für Schafe als auch für Schorer, er inkrementiert asiatische Textzeilen deutscher Herkunft für arme fette Kinder in den USA und bringt ab und an ein paar Songs raus wie z.B. "No Dirkity" (1996) oder "My Heart will go Dirk", in dem er als Celine Dion verkleidet mit Celine Dions Stimme unter dem Decknamen "Celine Dion" sang. Des Weiteren jobbt er oft im lokalen Altenheim und wäscht älteren, senilen Herren den Sack. Nowitzki hat während der Offseason Cameo-Auftritte in Fußballspielen der Universumsmeisterschaften. Nach eigenen Aussagen spendet er das Entgeld für diese Auftritte, an diverse Vereine für riesige weiße Männer in der NBA. Außerdem ist er eine starke Hilfe bei der Werbung der DiBaDu. Dort werden seine Basketballkünste mit cleveren Kameratricks ins lächerliche gezogen.