Dieter von Teese

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dieter von These (geb. als Dieter Josef Krampe am 15. 06. 1973 in Teese, Österreich) ist ein österreichischer Entertainer, Sänger und Stripper. Besonders berühmt wurde er mit seiner Showeinlage in einem überdimensional großen Bierkrug, die aber einige Male von Paris Hilton nachgeahmt wurde und weswegen viele Menschen glauben, diese Show hätte Paris selbst choreographiert. Traurige Berühmtheit erlangte Dieter im Jahr 2006, in dem er eine Affäre mit Marilyn Manson hatte. Dafür wurde er aber 2007 von Richard Lugner in seiner Heimat Österreich auf den Opernball eingeladen. Dieter ist homosexuell und misst ohne seine Highheels oder Plateauschuhe nur 1,62 Meter und 12 Millimeter.

Dieter bei seiner Bierkrug-Show

Dieters frühe Jahre

Da er im Dritte-Welt-Land Österreich, noch dazu in der Stadt Teese (Stmk.) aufwuchs, war Dieter stets ein bescheidener Junge. Er stellte sich schon in frühen Jahren als begabter Fußballspieler aus, obwohl der Fußball, mit dem er und seine Freunde spielten, nur ein aus alten T-Shirts und anderen Fetzen notdürftig zusammengeknülltes Knäuel war. Schon sehr früh kam Dieter mit Drogen in Berührung. In der Steiermark, vor allem in der Stadt Teese, wurde sehr viel Schnaps gebrannt. Der Wettbewerb mit den burgenländischen Weinbaugebieten stand hoch im Kurs und auch Dieters Vater brannte illegal Schnaps, um über die Runden zu kommen. Dieter durfte oft kosten und hatte bereits im Alter von zwölf Jahren seinen ersten Vollrausch. Nach dem Duschen beim Fußballspielen erkannte Dieter schließlich, dass er sich eher zu Jungs hingezogen fühlte. Er beschloss, auf den Strich zu gehen. Da er aber zu klein, zu blass und zu schmächtig war, noch dazu viel zu jugendlich und die österreichischen Freier aufgrund der schlimmen Lage und der Hungersnöte in ihrem Land große, kräftige Männer als sexuell anziehend empfanden, bekam Dieter keinen Job. Er war frustriert und wollte Selbstmord begehen. Mit einer Monatspackung Valium wollte sich Dieter selbst über den Styx schicken. Da er aber vergessen hatte, die Münzen auf seine Augen zu legen, mit denen er den Fährmann bezahlen sollte, schickte dieser ihn wieder zurück. Der Fährmann wollte ihn zuerst in die Hölle befördern, doch aufgrund seiner bemittleidenswerten Erscheinung tat er dass dann doch nicht. Nach seinem Selbstmordversuch kam Dieter in die Psychiatrie, wo man ihm seines Transvestismus (Dieter bevorzugte schwarzes Augenmake-up und roten Lippenstift, außerdem hatte er lange, schwarz gefärbte Haare) ausreden wollte. Dieter war damals bereits ein derartiger Alkoholiker, dass er bereits Halluzinationen vom Schnaps hatte. Ein österreichischer Arzt verschrieb ihm Bier als Ersatzdroge.

Dieters erste Misserfolge

Nachdem Dieter aus der Psychiatrie entlassen wurde, beschloss er, eine Lehre als Friseuse zu machen. Er war damals bereits 16 Jahre alt und hatte keine wirklich gute Vorbildung. Dennoch nahm ihn ein kleiner Frisiersalon in Teese auf. Dieter verbrachte mehrere glückliche Jahre dort und baute sich - so gut das in Österreich überhaupt geht - eine Existenz auf. In seiner Lehmhütte sah er mit 20 Jahren und mit Hilfe eines Fernsehers, den er sich selbst gebastelt hatte zum ersten Mal eine Stripshow. Dieter war ziemlich beeindruckt und übte heimlich vor dem Spiegel. Innerhalb eines Jahres schaffte er es, sich halbwegs erotisch auszuziehen. Schließlich erfuhr er von einem Wettbewerb im benachbarten Deutschland, der von der Plattenfirma Nuclear Blast gesponsert wurde. Dieter kratzte sein Geld zusammen und beschloss, sich eine Zugkarte nach Deutschland zu kaufen. Da das Geld für eine Übernachtung nicht reichte, nahm er seinen Schlafsack mit sich. Das Vortanzen war für Dieter eine ziemliche Enttäuschung. Es gab viele Tänzer, die besser waren als er, außerdem sah Dieter zu diesem Zeitpunkt noch nicht wirklich gut aus. Einer der Jurymitglieder, ein gewisser Johannes Schwartz, nahm Dieter jedoch mit sich. Er erkannte als Einziger das Potential in dem jungen Stripper und nahm ihn unter seine Fittiche, um ihn auszubilden.

Dieters erste Erfolge

Nach drei Jahren mit Schwartz, die sehr lang und hart waren, kämpfte sich Dieter mit verschiedenen Strippern aus der Szene um einen Platz in diversen perversen Nachtclubs. Endlich fand sich einer in Berlin, der Dieter aufnehmen und sogar tanzen lassen wollte. Um sich gegen die anderen Stripper durchzusetzen setzte Dieter zuerst auf schrille Kostüme, Make-up und Ähnliches. Davon geblieben sind die Sterne, mit denen er stets seine Brustwarzen verklebt. Nach seiner ersten Operation - er ließ sich die Möpse machen - dienten sie zudem, die Narben zu verdecken. Mit seinen pompösen Shows sprengte Dieter schließlich den Rahmen der Nachtclubs und Gogo-Bars. An einigen Abenden kamen nämlich bis zu 1000 (in Worten: Eintausend) Menschen. Dieter beschloss, durch die Reeperbahn zu touren. Dort wollten viele Matrosen Sex mit ihm haben, da sie ihn für eine Frau hielten. Da die meisten von ihnen ziemlich betrunken waren, fiel ihnen Dieters Penis nicht weiter auf, geschweige denn störte er sie. Zu dieser Zeit nannte Dieter Krampe sich Dieter aus Teese. Nachdem Dieter unglaublich viel Geld verdient hatte, baute er seine Shows noch weiter aus. Er bezahlte Musiker, um eine Backgroundband zu haben und konnte sich sogar ausgefeilte Lichtshows leisten. Besonders inspiriert war er von Filmen wie 'From Dusk Till Dawn'. Von der Plattenfirma Nuclear Blast wurde Dieter schließlich unter Vertrag genommen. Er bekam auch einen offiziellen Manager, der sogar Betriebswirtschaftslehre studiert hatte. Dieser verschaffte ihm Auftritte auf der ganzen Welt.

Dieters Idee mit dem Bierkrug

Nach Erfolgen in Europa, Asien und den USA beschloss Dieter, wieder bescheidener zu werden. Seine Bühnenshows wurden minimalistischer, was viele Fans von Musikrichtungen wie Grunge, Punk und Emo anlockte. Auch Gothic-Prinz Marilyn Manson war beeindruckt und sah sich viele Shows von Dieter an. Auf einer Aftershowparty lernten sich die beiden schließlich kennen und zogen - vorerst nur als normale Freunde - um die Häuser und vollzogen Absinth- und Bierrituale. Im Jahr 2001 gelang Dieter schließlich der internationale Durchbruch mit seinem überdimensional großen Bierkrug. Die Fans waren begeistert und stürmten in Scharen die Stadien, in denen Dieter auftrat. Nach seiner Tour durch England wurde er von der Queen als erster und bislang einziger Österreicher zum Ritter geschlagen. Seither trägt er den Namen Dieter von Teese.

Dieter und Marilyn Manson

Nachdem sich Marilyn und Dieter schon Jahre lang kannten, weinte sich Marilyn eines Abends bei Dieter aus, da ihn seine Freundin Rose McGowan verlassen hatte. Als Grund dafür hatte sie Alyssa Milanos neuen Kurzhaarschnitt angegeben, den sie so sexy fände und wegen dem sie plötzlich lesbisch geworden wäre. Marilyn habe anscheinend damit gekontert, dass er selbst nicht besonders männlich wäre, doch Rose habe ihn nicht verstehen wollen. Dieter tröstete Marilyn mit einem heißen Bad in Rosenblättern, anschließend mit einer stimulierenden Massage und zum Schluss mit (laut Mansons eigener Aussage) dem besten Sex, den es auf diesem Kackplaneten gibt. Die Beziehung der beiden Entertainer hielt jedoch nicht lange an. Manson ging seinen pädophilen Neigungen nach und begann eine Beziehzung mit der damals sogar noch verheirateten Avril Lavigne. Dieter, der Manson tatsächlich liebte, beging erneut Selbstmord. Doch wieder vergaß er auf die Münzen und wurde zurückgeschickt.

Dieter auf dem Opernball

Der Österreicher Richard Lugner holte Dieter im Jahr 2007 auf den Wiener Opernball. Dieter fand die Idee gut, um auf andere Gedanken zu kommen. Als er die ganzen Snobs und Fotographen dort sah, die ihn verfolgten, verzog er sich jedoch auf die Toilette. Erst nachdem Lugner einige Bodyguards für den schmächtigen Dieter engagiert hatte, kam er wieder zu den Gästen zurück.

Dieter zur Zeit

Zur Zeit tourt Dieter mit einer neuen Show, in der aber natürlich auch das Bierglas vorkommt, durch Asien. Er sagt, dass es ihm besonders in Thailand gefalle und er dorthin auf dem Rückweg seiner Tour noch einmal Halt machen werde. Außerdem ist Dieter nun mit dem Bassisten seiner Band liiert und möchte ihn im nächsten Sommer in Holland heiraten.