Die heißesten Promi-Paare für 2010

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Top-Paare waren schon zu allen Zeiten, Indentifikationsmodelle für viele junge, heiratswillige Menschen, die in der Mitte der Gesellschaft stehen. Man denke nur an Caesar und Cleopatra, Jean-Paul Sartre und Simone de Beauvoir, Adolf Hitler und Eva Braun oder die gescheiterte Top-Beziehung von Salome und Johannes.
Durch ihre Stellung im Licht der Öffentlichkeit, ihre mitunter beindruckenden Karrieren und ihr vorbildhaftes Zusammenleben, haben sie ganze Generationen von jungen Menschen dazu inspiriert, sich zu den aufstrebenden und Lebens bejahenden Vertretern ihrer Gesellschaft zählen zu wollen. Um das enge Zusammengehörigkeitsgefühl der Paare deutlich zu machen, geben diese sogar ihre Identität auf und werden zu symbiontischen Doppelwesen.

Die neuen Paarungen

In den letzten zehn Jahren gab es gerade eine Handvoll Top-Paare, die jedoch mit der Zeit durch stagnierende Karriereleistungen und allgemeine Langeweile nicht mehr als Top-Paare bezeichnet werden können. Hier zu nennen sind die bekannten Tomkatie (ehemals Tomicole), Haroliver (ehmals Haranuel), Dieddel (ehemals Dierona) und die obligatorischen Brangelina.
Nun wird fieberhaft nach neuen Vorbildern gesucht und es scheint allgemein erwünscht, sich wieder nach erfolgreichen Top-Paaren zu richten. Unter der Hand deuten Medienvertreter schon an, dass es 2010 zu einigen wirklich einflussreichen Top-Paarungen kommen wird.

Guidela

Die Wahl hat den Beiden gut getan. Ein glamouröses Paar.

Die beiden hübschen, Guido und Angela aus Berlin wurden erst kürzlich zum Prinzenpaar der, dieser Tage beginnenden Narrenzeit, gewählt. Die beiden sind im Karneval schon seit langem als Spaßbomben und Partylöwen bekannt und wollen mit ihrer nach eigener Aussage: „...verspielt-hedonistischen Art“ (Angie), den jungen Leuten in den tollen Tagen ein Vorbild an Offenheit und guter Laune sein.
Im Privatleben hilft der Jurist nach seinen Praxiszeiten noch durch die Wirtschaftskrise 2009 unschuldig gestrauchelten Unternehmern und aktuell auch, in geschäftlicher Not stehenden Apothekern mit seinem Rat und seiner jovialen Art der Konfliktlösung.
Angie ist Oberschwester in der geschlossenen Psychiatrischen Abteilung des Wahl-Kreiskrankenhauses Berlin-Mitte. Zwischen ihren Schichten sieht man sie oft in den Arbeitsämtern, wo sie den in die gigantischen Schlangen Eingereihten Getränke, Zigaretten und gute Worte einschenkt.
Guidela sind wirklich ein vorbildliches Paar, immer bemüht, aktiv, aufgeräumt und sozial- haben sie sich zu einem Vorzeige-Top-Paar entwickelt und sind sicher bald auch in den Kinderzimmern angekommen.

Berta

Ausgeglichen und humorvoll: ein nobles Paar.

Barack und Herta, die in-die-Welt-geworfen/verhuschte Autorin und der schwarze Jesus aus Hollywood - auf den ersten Blick ein ungleiches Paar! Nachdem jedoch ein Club aus besserwisserischen Wichtigtuern die beiden (die sich damals noch gar nicht kannten) verkuppelt hat sind sie ein Herz und zwei Seelen.
Herta ist berühmt für ihre autobiographischen, gebrochenen und fragilen Romanfragmente, in denen sie die verstörende und seligmachende Innenwelt abgelaufener "Penny Markt"-Prospekte erfahrbar macht. Ihre spärlichen Mußestunden gibt sie für eine ehrenamtliche Tätigkeit in ihrer Seelenlandschaft komplett auf.
Barack ist Scheinselbstständiger und lebt davon, dass ihn alle richtig dufte und sympathisch finden, weil er mal gegen einen einbeinigen Cowboy einen Hundertmeterlauf gewonnen hat und seitdem damit angibt. Barack zeigt viel soziales Engagement und hat immer eine Sammlung beliebter Lächler auf Lager, um den Armen und Schwachen während ihrer Atempausen ein gutes Gefühl zu geben. Abends übt er vorm Spiegel dann noch ein Paar böse Gesichter für den nächsten Tag
Obwohl beide in festen Beziehungen stecken - Barack mit seiner Ehefrau und Herta mit sich selbst - hoffen alle, dass sie bald richtig und ganz in ihrem Liebesnest zusammen kommen. Durch sein Einfühlungsvermögen und ihren Glauben an sich selbst haben Berta uns gezeigt, dass Desinteresse und Verschiedenheit kein Hinderungsgrund auf dem Weg zum Edel-Paar sein müssen.

Gretaine

Feuer im Hintern. Ein wirklich heißes Paar.

Gregor und Lafontaine, die zwei sympathischen Glatzköpfe aus Brandenburg. Wer hat in der Vergangenheit nicht schon von ihnen gehört? Sie sind schon seit ein paar Jahren zusammen, doch erst dieses Jahr wurden sie als Paar richtig heiß.
Lafontaine war früher mal in der Wirtschaft tätig, fand diesen Job jedoch irgendwann zu langweilig und kündigte. Nachdem er ein paar Jahre so herumlungerte, traf er eines Tages Gregor. Der war mal Sozialist, was auf Lafontaine großen Eindruck machte. Zusammen machten die Beiden eine Kampfhundzucht auf, die sehr gut lief. Das rote Fleisch, dass sie an ihre Zuchttiere verfütterten, ging weg wie geschnitten Brot
Sie haben immer ein offenes Ohr für die Probleme ihrer Fans und beteuern immer wieder, wie leid es ihnen tut, dass sie sonst nichts machen können. Lafontaine besticht durch seine vielversprechende und besonnene Umgangssprache, die es einem leicht macht, ihn zu mögen. Durch sein jungenhaftes Aussehen ist er der Schwarm aller Mädchen, die sich für Pit Bulls und Dobermänner interessieren.
Gregor ist ein aktiver Frührentner aus Berlin, der nebenbei privat als Linksanwalt tätig ist. Obwohl er sich aus dem Beruf zurück gezogen hat, kann er sich vor Angeboten kaum retten. In seine Jugend hat er auch als Privatdetektiv, in der DDR gearbeitet, doch das möchte er auch gerne privat lassen.
Gretaine sind ein wunderbares Beispiel dafür, wie zwei Menschen alle trennenden Grenzen überwinden können, um zueinander zu finden. Ein ganz verrücktes Paar.

Buddhahli

Wollen alles anders machen. Ein schauriges Paar.

In vielen Kulturen der Welt gilt das Jahr 2012 als Zäsur und im Gegensatz zum sog. Millennium als echtes Datum für das große Armageddon. Shiva, u. A. bekannt als der Rote, Zerstörer oder einfach Shiva wird wohl nach aller Voraussicht im Jahr 2012 anfangen, die Welt in ihren Grundfesten zu erschüttern. Angestrebt ist die völlige Zerstörung und anschließende Neuerrichtung der Welt.
Um die Menschen durch die Zeit der letzten Zuckungen zu geleiten und das Gottesgericht des Roten vorzubereiten, hat dieser schon jetzt die beiden Boawieichsattwas Sigmarthama Buddha und die berüchtigte Nahli-Göttin auf die Erde geschickt. Der Buddha wird als Erster über das Land walzen und alle auf ihren Platz verweisen, bis alle geschlossen angetreten sind und die Unreinen aussortiert werden können. Danach erhebt sich die Nahli-Göttin um alles, alle Flüsse, die Menschen, einfach alles blutrot zu färben.
Im Jahr 2013 sollen die Vorbereitungen abgeschlossen sein und der Buddha verwandelt sich durch einen Osmoseprozess, den nur Anhänger des Roten verstehen, zum obersten Rotgott, um seine Regentschaft anzutreten. Er wird dann alles kaputt schlagen, damit nichts mehr für Feierpaare oder Kampfhundzüchter übrig bleibt und alle Menschen danach in Unfrieden leben können, natürlich.
Dieses Paar ist nur ein Vorbild für unangenehme Randgestalten, die zu viel Platz wegnehmen.