Die drei bösartigen Klone

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die drei bösartigen Klone sind bei einem Unfall in Dr. Frankenferkels Labor entstanden, und konnten leider entfliehen. Aufgrund eines Gendefekts in ihren Gehirnen verspürten alle drei den fatalen Drang, Politiker zu werden, und schafften es leider auch bis ganz an die Spitze.

Bilder der Klone

Schäuble, der Polizeihund mit dem Rollstuhl!
Schily mit seinem alten Nazi-Ausweis

Entstehung

Die 3 bösartigen Klone Otto Schily, Schäuble und Günther Beckstein gehen auf die fragwürdigen Experimente zurück, die ein mysteriöser Dr. Frankenferkel in seinem stinkenden Geheimlabor durchführte. Aus den verwesten Leichenresten von Himmler, Mao und Stalin sowie verschiedenen Tieren extrahierte er Gene für Paranoia, faschistische Allmachtsphantasien, Kontrollzwang und Wahnvorstellungen.

Gut vermischt mit Müllermilch sowie dem Auswurf eines tollwütigen Hundes, dann mit einem Schuss Weißwein (Müller-Thurgau Jahrgang 1978) abgeschmeckt spritze er das Gebräu einer räudigen Kuh ins Poloch, die 19 Monate später drei hässliche Fleischklumpen gebahr: die bösartigen Klone! Selbige ekelerregenden Mistviecher versetzen Dr. Frankenferkel in so grosse Furcht dass er sie in flüssigem Stickstoff einfrot, bis auf den Kopf in Beton eingoss und angekettet in einem unterirdischen Stahlkäfig einsperrte. Auf diese Art endgelagert faulten sie friedlich vor sich hin - bis zu jenem unseligen Tag ihrer Freisetzung...

Die Politische Katastrophe

Bekannterweise beliefert besagter Dr. Frankenferkel den deutschen Bundestag seit geraumer Zeit mit Frischfleisch, genauer gesagt mit gehirnlosen zappelnden Fleischklumpen wie man sie zur Besetzung eines Bundeskabinetts mit willfährigen Marionetten halt braucht. Pro Minister, den er aus Entenfett und Regenwurmhirn zusammenknetete, erhielt er dafür bislang 100 Euro bar auf die Kralle; doch durch eine unselige Sparmaßnahme der rot-grünen Regierung schrumpfte besagte Abfindung auf lausige 10 Euro womit er seinen Edel"sekretärinnen"-Konsum nicht mehr finanzieren konnte und daraufhin so erboste, dass er die 3 bösartigen Klone in die nächste Lieferung packte.

Ziel

Das Ziel der bösen Klone ist es, die Bürger- und Menschenrechte abzuschaffen. Sie würden gerne sämtliche Steuergelder in die Polizei und die Überwachung stecken, sowie alle Ausländer, oder was irgendwie fremdartig ist, rausschmeißen. Oder doch gleich ab ins KZ? Die abartigen Counterstrike-Spieler kommen jedenfalls auch gleich mit dazu.

Bald wird in Deutschland alles mit Überwachungskameras zugepflastert sein, wenn es nach den Dreien geht. Denn wer nichts zu verbergen hat, hat ja auch kein Problem damit, wenn der BND ihm beim Hintern abwischen zuschauen kann.

der vierte Klon

Angeblich entstand auch ein vierter Klon, dem es jedoch gelang zu fliehen und zu verstecken. Jetzt führt er eine Tarnidentität als hessischer Ministerpräsident. Aber die bösen Gene kommen langsam durch, dass wird er nicht verhindern können. Es soll sich um Roland Koch handeln. Andere Gerüchte - so berichtet der MAD - besagen, dass Sahra Wagenknecht ein Klon von Rosa Luxemburg ist. Dies konnte durch eine DNS-Untersuchung aber inzwischen widerlegt werden.


siehe auch: Überwachungsstaat, Polizeistaat