Die Prinzen

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Prinzen.png

Die Prinzen ist eine der bekanntesten Musikgruppen aus dem neonazistischen Milieu. Der Name Die Prinzen kommt von Prinzen, womit damals wie heute Prinzen bezeichnet wurden.

Bandgeschichte

Die Mitglieder der Band erhielten ihre Gesangsausbildung in verschiedenen Psychatrien aus Dresden und Leipzig. 1987 begannen sie ihre Karriere in der DDR als DDR-Punk-Band. Das erste Album "Ich wär so gerne Kommunist" entstand in dieser Zeit. Weil keiner von ihnen auch nur annähernd ein Instrument beherrschte, beschränkten sich ihre Lieder zuerst auf reines Gegröle. Da es in der DDR leider verboten war, sich die Haare zu färben entschieden sie sich, nachdem durch die Erfindung des elektrischen Rasierapparats eine Glatze in Mode kam, Skinheads zu werden. Der Durchbruch gelang, als sie bei einem Konzert in einem Brauereikeller vor zwei Dutzend Nazis das sinnlose Gegröle der Zuhörer in Liedstrophen verwandelten. Somit hatten sie den Rechtsrock erfunden.

Stil

Zuerst als regimetreue DDR-Punk-Band geplant, erreichten sie nach der Wiedervereinigung durch die Aggressivität der Texte, die extremen Aussagen und die damit verbundenen Indizierungen und Beschlagnahmungen Kultstatus in der rechtsextremen Szene. Die Aussagen und Aufforderungen in den Texten sind sehr konkret und volksverhetzend. Die Stücke sind größtenteils Pervers (Hose runter;Ich will dich haben; Alles mitm Mund; Hasso (mein Hund ist schwul); soviel Spaß für wenig Geld; Die netten Männer), schwulenfeindlich(Küssen verboten), rassistisch (Deutschland; Monarchie in Germany; Suleimann), hasserfüllt (heute hab ich Geburtstag; Alles nur geklaut; Tiere sind zum essen da), unverhohlen zur Gewalt aufrufend ((Du musst ein) Schwein sein; Olli Kahn; Bombe) und selbstverherrlichend (Mein Fahrrad; Sie will mich; Hier sind wir). Das Album "Alles nur geklaut" besteht komplett aus Umtextungen von bekannten Deutschen Schlagern. Die Musik ist meist eine Karaokeversion eines bekannten Liedes oder wird mit dem Computer hinzugefügt.

Texte

Stumpfe Sauflieder mit klarer Botschaft haben der Band einen Zweifelhaften Ruhm verschafft.

Deutschland

Im Lied "Deutschland" aus dem indizierten Album "DE" wird mit Ironie unter anderem gegen Einwanderer gehetzt und Deutschland als das vermeintlich "beste" Land deklariert. Das Lied wurde später von der Frankfurter Schulband Böhse Onkelz gecovert, was ihnen das bis heute unbestätigte Gerücht, eine Naziband zu sein, eingebracht hat. Die immer wiederkehrende Phrase "Deutsch! Deutsch! Deutsch!" ist unter Skinheads zu einem Populären Schlachtruf geworden.(Deutschland, D):

"Bereisen sie Deutschland -
und bleiben sie hier!
Auf diese Art von Besuchern - warten wir.
Es kann jeder hier wohnen,
dem es gefällt,
wir sind das freundlichste Volk,
auf dieser Welt...

[Ref.] Deutsch! deutsch! deutsch! deutsch!

Gott hat die Erde nur einmal geküsst,
genau an dieser Stelle wo jetzt Deutschland ist.
Wir sind besonders gut im auf die Fresse hauen(...),
wir sind jederzeit für nen Krieg bereit(...).
Schönen Gruß an die Welt seht es endlich ein,
ihr könnt stolz auf Deutschland... [sein]

Monarchie

Im Lied "Monarchie in Germany" aus dem indizierten gleichnamigen Album wird aufgefordert, mit Gewalt die Demokratie abzuschaffen, um sich selbst zu Kaisern zu krönen:

Wir aber haben es wirklich satt, dass Deutschland keinen Kaiser hat.
Das Deutsche Volk fällt auf die Knie, es lebe uns're Monarchie!
Drum werden wir uns selbst zu Kaisern krönen.

[Ref.]
Monarchie in Germany, keine Diskussion! Monarchie in Germany, zur Freude der Nation!

Denn wir haben uns gedacht, das hat Napoleon schon gemacht.
Wir tragen auf dem Kopf ne Krone,regieren den Westen und die Zone.
In alten und in neuen Ländern wird sich bald einiges ändern.


Diskographie

Nahezu jeder veröffentlichte Tonträger wurde indiziert, weswegen auch eine Vielzahl an Raubpressungen im Umlauf ist.

Alben

  • Ich wär so gerne Kommunist Demo
  • Küssen verboten
  • Alles nur geklaut
  • (Du musst ein) Schwein sein
  • Alles mitm Mund
  • Soviel Spaß für wenig Geld
  • DE
  • Monarchie in Germany
  • Die netten Männer