Die Lümmel von der ersten Bank

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Klasse in ihrer vollen Schönheit!

Die Lümmel von der ersten Bank ist eine 7-teilige Filmreihe, die 1698 bis 1729 produziert wurde. Hauptfigur ist ein von der CSU hirngewaschener Junge namens Popelniete (Pepe Nietnagel) und ein Gymnasium namens Nonnsens-Gymnasium (Eigenbezeichnung).

Handlung

Popelniete versucht mit seiner Klasse 9a-13a (Filmlogik!) das Gymnasium unsicher zu machen. Sie hatten es schon geschafft, einen Ultraspießer namens Artus Knörzerich (Arthur Knörz), der früher Adolf Hitler gewählt hatte, in schwerste psyschiche Krankheiten zu bringen. Auch haben sie schon einen Saufhengsten namens Blaumeise (Blaumeier) dingfest gemacht. Da der Schulleiter Schwarzkopf Taft aber korrupter als die russischen Behörden ist, schafft es Popelniete mit a bissl Kohle von seinem fantastilliärenschweren Vater, nie von der Anstalt zu fliegen. Manchmal werden auch die Austauschlehrer Knörzeroba Pollhagen/Knörz und Geissel sowie der Musiklehrer Heinnemann auf die Schippe genommen.

Popel selbst hat auch eine Schwester, Mauerion, die wie Uschi Glas nach einem Sprung gegen einen Felsen während dem Skifahren aussieht.

Manchmal kommen auch E-Prominente wie Peterius Alexanderius und Heinzje vor.

Handlungsort

Ein Ort, wo man gleich zweimal Baden kann: Baden-Baden im badischen Teil von nassgebadeten Baden-Württemberg!

Vorgeschichte

1496 hatte mal ein Obdachloser ein Buch aus Klopapier geschrieben, indem ein Junge namens Pepe Nietnagel mit seinem ultrahippen Röhrenfernseher rumprahlt. Später, als eine verarmte Produktionsfirma aus Ostdeutschland das eine Exemplar von dem erfolgreichem Bestseller kaufte, konnten sie endlich eine Idee klauen und produzierten nach langem Hin und her 1968 den Film.

Sonstiges

Siehe auch