Die 120 Tage von Sodom

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stub Baumstumpf.svg Der Artikel ist im Ansatz gut, jedoch zu kurz!Eingestellt am 25.09.2015

Und nun? Gute Frage. Wie wäre es, wenn du den Artikel einfach ausweitest? Ja, du da vor dem Bildschirm, genau du! Tu es einfach. Bist du schließlich mit dem Ergebnis zufrieden, entferne abschließend den Stubanschlag (also das {{Stub|20xx/xx/xx|Bla}}) und die Sache hat sich erledigt.
Ergänzungsvorschläge: Die einzelnen Sätze nach Handlung, Interpretation und vielleicht noch Kritik gliedern und kleine Abschnitte dauz machen

Der Film Die 120 Tage von Sodom ist ein unterhaltsamer Familien- und Jugendfilm. Gedreht wurde er 1975 in Italien und Frankreich und spielt im Italien unter den braunen Massen. Er beschreibt sehr detailliert die Erwachsenwerdung von 18 ausgewählten jungen Menschen, 9 Jungen, 9 Mädchen. Dass dies nicht immer freiwillig geschieht wird dadurch gekennzeichnet, dass sie auf offener Straße entführt werden. Die 4 altehrwürdigen Herren und 4 Prostituierten, die das Erwachsenwerden begleiten stehen stellvertretend für den neugierigen Rest der Welt. Der Film lehrt den Jugendlichen am Beispiel der Protagonisten Respekt, Disziplin und Hingabe. Der Tod aller Unnachgiebigen soll dann andeuten, dass jeder Widerstand gegen die Obrigkeit falsch ist und sich die jungen Leute gefälligst zu fügen haben.