Deutschland sucht den Superarsch

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wo gehts'n jetzt lang? Dieser Artikel behandelt die Sendung Deutschland sucht den Superarsch. Für die Sendung Deutschland sucht den Superspast siehe Deutschland sucht den Superspast. Für den Superstar der Deutschland sucht, siehe Der Superstar sucht Deutschland.

Deutschland sucht den Superarsch ist eine 2007 erstmals ausgestrahlte TV-Show. Die Sendung wurde wegen des großen Erfolges der Sendung Deutschland sucht den Superspast erfunden, sozusagen als "kleiner Bruder" der anderen Sendung.

DSDSA (= Deutschland sucht den Superarsch), wie die Sendung gerne abgekürzt wird, ist mittlerweile genauso beliebt wie DSDS.

Worum es geht

Deutschland sucht das größte Arschloch, das das Land je gesehen hat. Das bedeutet nicht, dass Kandidaten mit besonders fettem Hintern im Vorteil wären, zumindest nicht, wenn sie vom Naturell her eher nett, bescheiden, hilfsbereit und höflich sind. Es geht darum, im figurativen - nicht figürlichen - Sinne den größten Arsch zu finden, also einen Kandidaten, der total abgebrüht, beleidigend, hinterhältig, egoistisch und auch noch stolz darauf ist. Gewinner aller bislang ausgestrahlten Staffeln war Dieter Bohlen.

Zwar kann sich jeder bewerben, doch die Kriterien sind hart. Die Jury besteht aus Dieter Bohlen, der im Arschloch-Business selbst schon viel Erfahrung hat, und zwei anderen unbedeutenden Mitgliedern.

Wer sich als echter Arsch bewiesen hat, kommt in den so genannten "Recall", die nächste Hürde: Er bekommt eine Rolle Klopapier, auf der ein Foto von Otto Waalkes zu sehen ist. Dieses Klopapier ist der Schlüssel zum Recall. Im Recall müssen sich die Kandidaten beweisen, wie viel Gegessenes in ihm steckt. Der der am größten geschissen hat, ist automatisch Deutschland sucht den Superarsch (aber niemand war so weit gekommen, als Adolf Hitler). In den Mottoshows müssen sich die Kandidaten beweisen, wer am schlechtesten singt und den größten Arsch der Welt hat.

Die 16 Kandidaten

Nach langem Hin und Her standen schließlich 16 Kandidaten fest:

Die bekanntesten Vorstellungsgespräche werden hier präsentiert.

Jo Pfortz

Jo Pfortz kam in den Raum und schrie Dieter Bohlen an: "Du Schwein, du Schwein, du hast mir googol Euro gestohlen!" Dieter Bohlen grinste nur doof. Da klebte ihm Pfortz eine. Bohlen sagte: "Megaklasse, du bist weiter!" Daraufhin klebte ihm Pfortz noch eine...

Karl Schmidt

Karl Schmidt setzte seine kackgelbe Brille auf und stolperte über ein vollgepisstes Marmeladenglas, das Dieter ihm eigens widmete. "Megageil", grunzte Dieter, und "wenn du so weitermachst, setz ich mich mit meinem nackten Arsch auf den Kaktus von meiner Oma." Dieser literarische Vollidiotenepos dirigierte Karl Schmidt endgültig ins nichts, null, aus, raus. Zuschauerquote 100 %.

Fred Octopus

Fred Octopus, ein gelernter Urologe, belästigte Dieter Bohlen folgendermaßen: "Herr Bohlen, Sie haben eine Harnwegsinfektion." Dieter Bohlen antwortete ihm, indem er auf den Boden harnte. "Und was sagste jetzt? Mein Urin is ganz normal!" triumphierte er. "Warten Sie, ich vergleiche ihn mal mit meinem Urin", antwortete Octopus und harnte Bohlen ins linke Auge. Es folgte eine Sekunde Stille, dann Bohlens begeisterter Ausruf: "Du bist im Recall! Und jetzt verpiss dich!" Beim gehen sagte Octopus noch zu Bohlen: "mach ma'n dummes Gesicht". Bohlen, der nicht verstanden hatte, schaute Octopus fragend an und hörte gerade noch den Satz: "ok, das reicht so"

Lora

Lora, ein Papagei, furzte einfach ins Zimmer und wiederholte den Furz aufs 10 fache. Nach 10 Minuten sagte Bohlen: "Eindeutiger Fall für den Recall!"

Guntram Schmalz

Guntram Schmalz, der schmalzigste unter den Kandidaten, stellte sich vor mit: "Einen schönen guten Tag wünsche ich! Gestatten, ich bin Herr Guntram Schmalz!" Dieter Bohlen sagte daraufhin: "Das war Scheiße. Du bist kein Arsch. Links is die Tür." Zornig fauchte da Guntram Schmalz: "Mann, du bist ein Scheiß-Arschwichser!" Dieter Bohlens Antwort war: "Das war ganz großes Kino. Natürlich im Recall!"

Die Runden

Es gibt insgesamt 12 Runden. In den ersten beiden Runden scheiden je zwei Kandidaten aus, in den nächsten neun je ein Kandidat, somit bleiben für die Finalrunde 3 Kandidaten übrig. Der Gewinner ist dann der Superarsch.

Die erste Runde wurde am Samstag, 10. Feb. 2007 ausgestrahlt. Über jede weitere Runde macht die Stupidedia natürlich ebenfalls eine Dokumentation.

1. Runde (11. Sept. 2001)

Die exzellentesten Darbietungen kamen von Fred Octopus und El Salvador. El Salvador piekste andere mit seinem Schnäuztuch und behauptete: "Häha, dies nich abgewaschn!!!!. Lallala! Jetzt heißt ihr ROTZI!!!! Hahahahuhuhuhuhihih" Damit versetzte er fünf hohe Herren in Schrecken. Als sich das Ganze als Lüge herausstellte, bekam er als Belohnung einen Tritt in die Fresse.

Fred Octopus, der Urologe, hatte Harnflaschen mitgebracht, die er über Dieter Bohlens Visage ausleerte. Dieter Bohlen frohlockte: "Hammermäßig, du bist weiter!"

Da zwei Kandidaten ausscheiden mussten, war die Wahl schwer. Doch es wurden schließlich der Kater Filius, der sich weigerte, in seiner charakteristischen Nervtötungs-Tonart zu miauen, und König Georg I., der nur die Regierungserklärung vorgelesen hatte (auch wenn die voll fies war).
Georg I. versprach, Dieter Bohlen mit der Guillotine zu einem kopflosen Reiter zu machen, und zwar zu einem apokalyptischen Reiter. "Dann kannste die Stupidedia terrorisieren und mich nicht mehr!", brüllte Georg I.

2. Runde (17. Feb. 2007)

Diesmal bestach wieder vor allem El Salvador mit seinem Anti-Charme. Er rauchte illegales Zeugs und schlug Bohlen danach so zusammen, dass der aussah wie ein Kamel (also kein Unterschied zu vorher).

Otto Renner, der Palindromologe langweilte das Publikum mit einer Rede über Palindrome. Hier ein Auszug: "O Genie, der Herr ehre dein Ego! Tarne nie einen Rat. Torf, Eiter, eine Niere - tiefrot. Eine Blase salbe nie. Ein Neger mit Frust surft im Regen nie! Vitaler Nebel mit Sinn ist im Leben relativ. Regal mit Sirup pur ist im Lager! Und nu?" Natürlich war er sofort in der nächsten Arschrunde.

Fritz Witz erzählte geniale (aber fiese) Witze, die besser sind als jeder noch so gute Witz in der Stupidedia. Leider können wir sie hier aus Gründen der political correctness nicht wiedergeben. Keine Frage, dass er weiterkam.

Herausgewählt wurden diesmal Doofi van Dovenen, der dem Publikum zu doof war (und zu wenig arschig). Bohlen empfahl ihm, bei der verwandten Sendung Deutschland sucht den Superspast mitzumischen.

Der Geist von Cäsar wurde herausgewählt, weil jeder seine Art der Verarschung gleich kapierte und sich daher nicht verarschen ließ. Die Witze des Gespenstes waren einfach sehr, sehr durchsichtig. Eigentlich ganz logisch.

3. Runde (24. Feb. 2007)

Anmerkung: Ab der 3. Runde fällt der Regel von DSDSA zufolge je ein Kandidat pro Sendung raus. In der 3. Runde gab aber Dieter Bohlen bekannt, dass der Wettbewerb wegen unzureichender Konkurrenz beendet und er zum Superarsch gekürt wird. Das fanden die anderen Kandidaten besonders arschig, was dazu führte, dass die Jury zu der Überzeugung gelangte, dass es wirklich keinen besseren Gewinner als Dieter Bohlen gibt.

4. Runde (32. Februar. π)

Dieter Bohlen musste einmal zwinkern