Der kleine Weltkrieg

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der kleine Weltkrieg ist eine von diesen dummen, kleinen Meinungsverschiedenheiten, die am besten nie passiert wären, passieren werden oder passiert gewesen sein würden. Ein unglückliches Vorkommnis also, wie es sinnfreier nicht sein könnte...
Als "klein" bezeichnet man den Krieg aus zwei Gründen:

  1. Es nehmen fast nur Kleinstaaten an ihm Teil
  2. Gemessen an anderen Kriegen dauert das Ganze ungefähr so lang, wie eine Katze in der Mikrowelle überlebt...


...achja, der Krieg findet außerdem in der nahen Zukunft statt! Woher wir dann so genau wissen, was passieren wird? -> 42

Vorgeschichte

Es beginnt alles im Jahr 2017, als die Welt sich im Dezember in einer existenziellen Notlage befindet: Die weltweiten Kaviarreserven werden knapp. Europa wird einmal mehr zum Pulverfass…

Das Zeichen der NSEKP. Es stellt die Klinge eines Rasenmähers dar.

Aus dieser Notlage schafft es die NSEKP (National Satanistische Estländische Kaviar Partei) Profit zu schlagen. Mit dem Wahlversprechen „Kaviar für Alle!“ umgarnt Parteiführer Bedolf Trefflerrh die Bevölkerung und wird am 31.12.2020 zum Könich gewählt. Seine eigentlichen Pläne, die Weltherrschaft und die Einführung einer Normrasenlänge von 1,967 cm, hält er geheim.

Errichtung einer Tyrannei und Kriegsvorbereitungen

1.1.2021:
Trefflerrh lässt alle anderen Parteien verbieten und setzt die Verfassung außer Kraft. Ein kompletter Überwachungsstaat entsteht.

2.1.2021: Königsberger Rasengesetze:
In Tallinn werden von Bedolf und seinen Kumpanen Harry Goerbels, Seppl Göbbing und Peinlich Pimmler die Königsberger Rasengesetze beschlossen.

Warum dann "Königsberger"? Klingt besser!

Auszug aus dem Gesetzestext:

Auf Beschluss des allmächtigen Tyrannen Bedolf [...] Trefflerrh gelten ab dem gestrigen Tage folgende Bestimmungen:

  1. Die genormte Grashalmlänge eines jeden Rasens im Großreich Estland und seinen Kolonien hat 1,967 cm zu betragen. Also nicht 1,966 und auch nicht 1,968 cm!
  2. Besitzt ein Grashalm NICHT diese Länge, macht sich der Besitzer damit des Tatbestandes der "Rasenschande" strafbar und wird in ein GZ (Gartenzentrum) eingezogen, wo ihm dann mit diversen Gartenwerkzeugen bei lebendigem Leibe [...] -aufgrund abscheulicher Grausamkeiten zensiert-
  3. Zur ordnungsgemäßen Durchsetzung dieses Gesetzes wird eine Spezialeinheit, genannt RR (Rasen-Rächer), ausgebildet. Diese sind mit hochmodernen Rasenmähern und Heckenscheren ausgerüstet und außdrücklich ermächtigt, jegliche Art von Gewalt anzuwenden (je brutaler desto besser).

3.1.2021:
Generalmobilmachung: 20000 Männer, 10000 Frauen und 5000 Kinder werden eingezogen und müssen einen Aid auf ihren Führer Trefflerrh schwören. Die Rüstungsproduktion wird angekurbelt, bis zum 5.1.2021 sollen 1 Mio. spezielle Panzerfahrzeuge mit Mähwerken einsatzbereit sein. Alle Mähdrescher werden zur Kriegsmaschinerie erhoben und eingezogen.
Bedolf Trefflerrh verbündet sich mit folgenden Staaten und Städten:

Israel erklärt sich bereit, Estland einen Sixpack Atombomben per DHL-Overnight Express zukommen zu lassen.

Kriegsbeginn und Bildung der Allianz

4.1.2021:
Estland annektiert Lettland und Litauen und erklärt die Beiden Länder zu Kolonien. Die Atombombe von Israel trifft nicht ein, da die Bahn streikt.
Es kommt zur Bildung der Allianz ("hoffentlich"), bestehend aus folgenden Staaten (jeweils mit Grund des Beitritts):

  • Vatikan: Der Papst will die Weltherrschaft nicht abgeben.
  • Kuba: Fidel Castro (ja, der lebt noch!) will mal wieder Krieg führen.
  • Schweiz: akzeptiert die Normrasenlänge Estlands nicht (stattdessen 1,968 cm)
  • Franken: Bagdad hat eine Lieferung Nürnberger Rossbratwürscht nicht bezahlt.
  • Malta: zieht mit dem Papst, hasst Schottland
  • Palästina: will einfach nur Israel eins auswischen
  • Murmansk: Ein Vetter von Fidel Castro ist Zar von Murmansk. (Murmansk ist seit einem Putsch am 3.1.2021 unabhängig und ein eigenes Zarenreich)
  • Zughulala (ein kleines, aber ohoes Dorf in Schwarzafrika): Der estländische Botschafter schmiss eine Vase mit einem Straus heiliger Luftpumpen um und störte somit den Gott der Zughulalaner beim Scheißen.
  • Mauderode: Die starken Mutanten und Klone des Fürsten Daniel Urug unterjochten die anderen Städte und Dörfer in Deutschland und Umland.

Das Kolosseum in Rom wird zum Hauptquartier der Allianz (neue Brutstätten wurden von Dixi gesponsort) und in "Allianzarena" umgetauft.

Warum nehmen nur Kleinstaaten und Städte an dem Krieg teil? Kleine Staaten müssen im Gegensatz zu großen keine Angst vor atomaren Angriffen haben, da bei einem nuklearen Einschlag immer auch umliegende große Staaten mitgerissen werden würden, die dann Rache schwüren. Dieses Risiko kann keines der teilnehmenden Staaten auf sich nehmen.

Offene K(r)ampfhandlungen

5.1.2021:
10:47 Uhr: Der Sixpack Atomsprengköpfe trifft in Tallinn ein.
10:48 Uhr: Ein Atomsprengkopf wird auf Malta abgefeuert (Testschuss).
10:49 Uhr: Estland erklärt Malta den Krieg.
10:50 Uhr: Einschlag, nukleare Explosion auf Malta, Insel wird in Stücke gerissen.

Dieser Angriff kam für die Insel Malta völlig unerwartet, da sie ohne zu überlegen bei der Allianz mitgemacht hatten, obwohl sie an kein größeres Land grenzen und somit verwundbar sind.

6.1.2021:
23:38 Uhr: Wyoming, Fiji und Falkland nehmen Kuba in einer Nacht und Nebl Aktion ein.
Fidel Castro flieht mit seiner Cessna nach Murmansk zu Zar Nepomuk Castro, seinem Vetter.

7.-15.1.2021:
Estland ruft eine Fastenwoche aus. In dieser Zeit herrscht Waffenstillstand (zumindest von estländischer Seite).

10.1.2021:
Fidel Castro achtet die Fastenzeit nicht und feuert aus Frust eine Atomrakete (von den Russen geklaut) auf Fiji.
12:01 Uhr: Abschussbefehl
12:02 Uhr: Fidel Castro wird von der RR ergriffen und standesrechtlich mit einer Heckenschere enthauptet.

Nun hat die Allianz begriffen, dass auch auf der Gegenseite Inselstaaten mit dabei sind. Das gegenseitige Wettzerstören der Inseln beginnt!

11.1.2021:
09:12 Uhr: Einschlag der Atomrakete auf Fiji.

16.1.2021:
In der Allianzarena findet eine Konferenz der Staatschefs der Allianz statt. Sie beschließen einen Racheakt für die Zerstörung Maltas: Zughulala soll eine Atomrakete auf Falkland schießen.
13:15 Uhr: Die Konferenzteilnehmer nehmen ihr Mittagsmahl zu sich. Es gibt Schnitzel mit Pommes und Fritz.
13:16 Uhr: Einschlag einer estländischen Atomrakete mitten im Kolosseum.

Da die Allianz nun führerlos ist, herrscht Chaos bei den Streitkräften.

Warum reagiert Italien nicht auf die Zerstörung seiner Hauptstadt? Die Italiener sind zu faul zum Kriegführen.

15:20 Uhr: Zughulala führt den Abschussbefehl dennoch aus, aufgrund mangelnden technischen Verständnisses wird die Rakete jedoch verkehrt herum abgeschossen und schlägt vollgas in den Boden ein. Zughulala wird eingeäschert, die heiligen Luftpumpen werden dabei zerstört. -> Der Gott der Zughulalaner stirbt.

Sieg über die Allianz

17.1.2021:
Nachdem die Allianz durch den Verlust ihrer Staatschefs geschwächt worden ist, ist sie leichte Beute für Estland und Co.

  • Andorra marschiert in der Schweiz, in Franken und dem Vatikan ein
  • Estland annektiert Murmansk
  • Israel kann Palästina jedoch nicht einnehmen, da zwischen Israel und Palästina einfach immer ein Konflikt bestehen muss.

18.1.2021:
Palästina wählt einen neuen Anführer, Bagdad gibt auf.

Warum gibt Bagdad auf? So halt.

Der Krieg kommt in Fahrt

19.1.2021:
Perth und Schottland wird langweilig und sie verbünden sich gegen Estland, weil sie endlich kämpfen wollen

20.1.2021:
18:17 Uhr: Truppen der Perth-Schottland-Union wollen vor Tallinn landen.
18:18 Uhr: Alle 100000 Mann ertrinken, da das Schiff "Artillerie-Buff-Weg" (Estländisch für: das Schiff wurde von einer Artilleriegranate pulverisiert)
18:19 Uhr: Die Perth-Schottland-Union gibt auf.
18:20 Uhr: Bedolf Trefflerrh lässt die Bevölkerung der beiden Länder trotzdem standesrechtlich exekutieren. Die Perther werden mit Rasenmähern zerhexelt, die Schotten mit Wackersteinen gesteinigt.
18:30 Uhr: Estland Annektiert auch gleich noch Norwegen, Schweden und Finnland.
19:00 Uhr: Krisensitzung der NATO und des wieder gegründeten Warschauer Paktes.
Beschluss: Keine Reaktion, aus Angst vor einem Atomkrieg.

21.1.2021:
Bedolf veranlasst den Abschuss einer Atomrakete von Wyoming aus auf Moskau.
15:00 Uhr: Einschlag und Vernichtung Moskaus
Der russische Präsident Berrnhart Kryglyoff ist echt angepisst und leitet einen vernichtenden Gegenschlag gegen die USA ein.

Erklärung: Kryglyoff hält die USA fälschlicherweise für den Aggressor, da ihm das Bündnis zwischen Wyoming + Estland nicht bekannt ist. Mit dem Erzfeind USA ist ihm ein Atomkrieg diesmal sogar recht.

=> Russland und die USA beginnen sich gegenseitig zu zerstören.

22.1.2021:
Bedolf Trefflerrh setzt die Normrasenlänge von 1,967 cm in allen Kolonien durch. Viele Schweizer ertränken sich aus Protest in Schokolade.

23.1.2021:
Amerika und Russland haben sich zerstört und Bedolf marschiert ein.

Jetzt glaubt ihr wohl, Bedolf hat gewonnen... Denkste!

24.1.2021:
Holland erklärt dem Großreich Estland den Krieg.
Grund: Ein holländischer Gartenkobold war in Tallinn unter einen Rasenmäher geraten.

Siegeszug Bedolfs

25. - 28.1.2021:
Bedolf lässt ganz Holland mit seinen Mähdreschern auf 1,967 cm niederhexeln.

Jetzt hat Bedolf gewonnen. Die restliche Welt unterwirft sich freiwillig. China unternimmt einen verzweifelten Versuch, seine 2 Milliarden starke Bevölkerung mit einem riesigen Shuttle auf dem Mond in Sicherheit zu bringen.

29.1.2021:
10:21 Uhr: Kurz vor der Landung auf dem Mond explodiert das Shuttle merkwürdigerweise. Noch merkwürdigererweise hatte Bedolf nach dem Unglück auch einen Atomsprengkopf weniger.

Innere Konflikte - Das Ende

30.1.2021:
Im Großreich Estland beginnt ein Aufstand der Bevölkerung unter Beteiligung des Militärs, weil die letzten Kaviarreserven nun vollständig aufgebraucht sind. Unter Führung von Bedolfs Sohn Cedolf fordern sie das versäumte Wahlversprechen ein.
Bedolf muss aus seiner Residenz fliehen und rettet sich in die Weite der estischen Wälder. Bedolfs Kumpanen Harry Goerbels, Seppl Göbbing und Peinlich Pimmler sprengen sich im Führerbunker in die Luft.

31.1.2021:
6:66 Uhr (also 6 nach 7): Bedolf ertrinkt in einem 1,967 cm tiefen Bach, in welchen er zuvor professionell eingebrochen war. Tja, Scheiße passiert...

Der kleine Weltkrieg ist zu Ende und die Welt liegt in Trümmern. Wir freuen uns auf die Zukunft!