1 x 1 Silberauszeichnung von Sky1 x 1 Bronzeauszeichnung von Klugscheißer

Demba Ba

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Demba Ba hat den Ball nach einer Vorlage seines Sturmbartners Chinedu Obasi ins Netz gebracht und schaut nun freudig zur Auswechselbank

Demba Ba (* 25. Mai 1985 in der Badewanne,siehe auch: Ba) ist ein Fußballspieler, der in Diensten des überaus kapitalistisch-barbarischen Clubs TSG 1899 Hoffenheim gestanden hat.

Ba begann mit dem Fußballspielen bereits in seiner Heimat, einem großen Ballungsgebiet, meistens in einer alten Baracke unweit seines Bastelclubs. Anfangs sahen seine Versuche am Leder eher aus wie unwirsches Balzverhalten, aber schon bald zog Ba die Zuschauer seiner Spiele durch eine bahnbrechende Ballbehandlung in seinen Bann. Anfangs hatte er noch Bammel vor dem Wechsel ins Ausland, aber aufgrund seiner Ähnlichkeit zu Basketballsuperstar Kobe Bryant gelangen ihm Wechsel zu Clubs wie Esbanyol Barcelona, Bayer Leverkusen, FC Basel oder Bombenteppich Bagdad, nicht aber zum FC Bayern München.
Schließlich wurde auch die TSG Hoffenheim aus Baden-Württemberg auf den Ballakrobaten aufmerksam, zunächst stand vor seinem Wechsel allerdings noch eine Barriere zwischen Trainer und Manager der Hoffenheimer, allerdings ging Coach Ralf Rangnick auf die Barrikaden, bis auch Mäzen Dietmar Hopp in breitem badisch zustimmte: "Basst scho." und ihn für vier Jahre an den Verein band. Ba gehört seitdem zur Basisformation des Clubs und wirbelt im Sturm neben dem Ballkünstler Chinedu Obasi und dem ballsicheren Boubacar Sanogo. Bedient wird er in der Regel durch Bananenflanken von Mittelfeldakteur und Teambastard Sejad Salihović. Des Weiteren ist Demba Ba Gegenstand von unlustigen Wortspielen einiger Pseudo-Kommentatoren.
Privat spielt Ba sehr gerne Balalaika und Basstuba in seiner Balkan-Pop-Band, für die er auch ständig an neuen Songs bastelt. Außerdem nimmt er mit VorliebeBanenkuchentombolas teil und besucht Kinofilme mit Antonio Banderas. Als seine fußballerischen Vorbilder bezeichnet er Bastian Schweinsteiger, Michael Ballack, Mario Basler und Anthony Baffoe.