Debugging

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Debuggen ist eine chinesische Sportart, bei der es um das Entfernen("De-") von Käfern("-bug-"){das "-ging" is da einfach nur, weil's das Wort größer, komplizierter und (nach der Meinung einiger Leute) schöner aussehen lässt} aus einem abgegrentzten Garten geht. Nachdem die Käfer gefangen wurden, werden die Käfer lebendig gebraten und von dem Fänger gegessen, sobald das Angstgeschrei des Käfers endete. Einige Greenpeace Leute betrachten diese Sportart als Tierquälerei, sind dann aber mit dem zwecklosen protestieren gegen den Walfang völlig überfordert, was sie das Debugging vergessen lässt. Debugging wird auf chinesisch ungefähr so geschreiben 調試.

Im Sprachgebrauch der Programmierer

Manche Programmierer verwenden das Wort "Debugging" völlig zu unrecht als Bezeichnung für das schrittweise durchgehen ihrer nicht funktionierenden Anwendung und der Durchsuchung ihres Quellcodes nach Fehlern. Zudem ist das (von Programmierer durchgeführte) debuggen meist ohne Erfolg. In den meisten Fällen liegt es an völlig unlogischem Quellcode , jedoch würde dies kein Programmierer zugeben. Stattdessen wird meist ein nicht vorhandener Compilerfehler dafür verantwortlich gemacht. Eigentlich müsste man die von Programmieren unter "debugging" verstandene Aktion umbenennen in "IsnvndFimQdiaenfwvdkiagdCdvmaigineC"(Abgekürtzt für "Ich suche nochmal vergeblich nach den Fehlern in meinem Quellcode, die ich aber eh nicht finden werde, von daher könnte ich auch gleich den Compiler dafür verantwortlich machen, aber ich geb' ihm nochmal eine Chance.")

Zum IsnvndFimQdiaenfwvdkiagdCdvmaigineCnen benötigt man einen Debugger, den man ja eigentlich "PdizIsnvndFimQdiaenfwvdkiagdCdvmaigineCbdmiePei"(Abgekürtzt für "Programm das ich zum IsnvndFimQdiaenfwvdkiagdCdvmaigineCnen benutze, das meistens in einer Programmierumgebung enthalten ist") nennen müsste.

Mit diesem geht man den Quellcode Schritt für Schritt oder bis zu vorher gesetzten Haltemarken während der Laufzeit durch, während das Programm immer wieder angehalten wird, sobald eine Haltemarke erreicht wurde oder der vorherige Schritt vollständig durchlaufen ist. Während das Programm angehalten wurde, kann der Programmierer den Inhalt bestimmter Variabelen einsehen und meist auch Verändern, um sein Programm durch einen unerwarteten Inhalt zum Absturz zu bringen, damit er endlich das IsnvndFimQdiaenfwvdkiagdCdvmaigineCnen beenden und die Schuld auf den Compiler schieben kann; denn Programmierer sind und bleiben nun Mal Programmierer und keine LddgTvdCsujQdgTlddPdizIsnvndFimQdiaenfwvdkiagdCdvmaigineCbdmiePeilludtdFiQnf(Abgekürtzt für "Leute, die den ganzen Tag vor dem Computer sitzten und jeglichen Quellcode den ganzen Tag lang durch den PdizIsnvndFimQdiaenfwvdkiagdCdvmaigineCbdmiePei laufen lassen und dabei trotzdem die Fehler im Quellcode nicht finden"; ehemals als Debugger(geanuso wie der PdizIsnvndFimQdiaenfwvdkiagdCdvmaigineCbdmiePei ehemals bezeichnet wurde, ein weiterer Vorteil der eigentlichen Namen) bezeichnet)