Dawson’s Creek

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dawson’s Creek (ausgesprochen als Doffson’s Crack) ist eine US-amerikanische Jugendserie, die von 1998 bis 2003 die Fernseher der pickeligen Rotzgören erobert hat. Die Serie handelt von fünf pubertären Jugendlichen und thematisiert die Problematik des Drogenmissbrauchs unter ihnen.

Personen

Doffson Leery

Doffson ist ein durch Drogen und Schizophrenie gezeichneter Jugendlicher, der in seinem Rausch sechs Staffeln lang wie ein räudiger Hund hinter zwei Mädchen herstalkt. Wie sich jedoch in der letzten Episode herausstellt, war Doffson im Fluss hinter seinem Haus als Kind fast ertrunken, hat dadurch schwere Schäden im Gehirn erlitten und so alles nur im Wachkoma geträumt. Joey schaltet seine Maschinen aus, was zu seinem Tod führt. Eigentlich war jedoch geplant, ihn als schwul zu outen und ihn mit Gaycey zu verkuppeln, doch das Drehbuch wurde verworfen, da sonst die kleinen dicken weiblichen Fans keine Fanartikel mehr gekauft hätten.

Joey Harry Potter

Joey ist ein zehn Jahre junges Mädchen, das sich erst in der letzten Episode entscheiden kann, wer ihr Stecher sein soll. Sie lebt bei ihrer Schwester, da ihre Mutter Krebs hatte, jedoch dann vom Bus überfahren wurde und ihr Vater im Gefängnis sitzt, da er in Capeside mit Drogen gehandelt hat und sie auch selber konsumiert hat. Ihre Schwester hat ein Kind mit dem dunkelhäutigen Hausdiener gezeugt und zwingt sie dadurch Tage und Nächte lang zu babysitten. In der letzten Szene sieht man wie sie die Maschine von Doffson auschalten und mit Gaycey durchbrennt.

Jen Lindley Lohan

Jen ist eine aus New York stammenden Poledancetänzerin, die Capeside durch den Verkauf von Nacktbilder von ihr auf den Kopf stellt. Sie wurde von ihren Eltern mit 15 abgetrieben und nach Capeside zu ihrer gottesfürchtigen Oma geschickt. Als in der zweiten Staffel ihr Opa stirbt, bekommt sie schwere Depressionen. Als sie dann noch ihre Busenfreundin Abby aus Versehen tötet, versucht sie sich umzubringen. Das gelingt ihr leider nicht. In der letzten Episode stirbt sie an den Folgen von zwölf Geschlechtskrankheiten.

Gaycey Witter

Gaycey ist ein verstörter Jugendlicher, der in der ersten Staffel von seiner Lehrerin vergewaltigt wurde und dadurch zum Superhomo mutierte. Heimlich war seine große Liebe Doffson, jedoch stellte er sich nie seinen Gefühlen und verbrachte die Serie als unglücklicher Versager. Joey kann ihm jedoch beibringen dass die weiblichen Geschlechtsteile keine feuchten Abwasserrohre sind und der Geruch ganz normal ist, als es dann noch zum Kuss kommt, brannten beide endgültig in der letzten Episode durch. Beide leben bis heute in einem kleinen amischen Dorf mit 13 gemeinsamen Kindern.

Siehe auch