David Cameron

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Clowndemo.jpg

Oha, der Artikel muss überarbeitet werden!Eingestellt am 25.10.2015

Dieser Artikel ist unlustig, inkohärent, platt wie ein Pfannkuchen oder noch nicht fertig. Vielleicht auch alles davon oder gar nichts, auf jeden Fall muss hier noch was gemacht werden.

Siehst du auch so? Klasse! Wie wäre es denn, wenn du dich darum kümmerst? Verbessere ihn, bau mehr Humor ein, schreib ihn zu Ende, mach einen guten Artikel draus! Ja, werter Unbekannter, genau du!

Mehr zu den Mängeln und vielleicht sogar Verbesserungsvorschläge findest du möglicherweise auf der Diskussionsseite des Artikels.

Dieser Kasten darf nur von Funktionären und Diktatoren entfernt werden.

David William Donald Cameron (* 9. Oktober 1966 in London) ist ein britischer Politiker, seit dem 11. Mai 2010 Premierdiktator des Vereinigten Königreichs und somit der wichtigste Sklave der Queen. Er ist seit 2005 Parteivorsitzender der Conservative Gangbang-Party.

Leben

Seine Schulzeit verbrachte er, wie es für reiche, verwöhnte Sklaven in Großbritannien üblich ist, im privaten Eton College, später studierte er am Brasenose College an der Universität Oxford, wie ein richtiger Streber halt. Während seines Studiums war er Mitglied der exklusiven Studentenvereinigung Bullingdon Club, die vor allem für ihre Alkoholvergiftungen bekannt ist und die zahlreichen Gangbang-Partys.

Einer seiner Professoren bezeichnete ihn als einen seiner fähigsten Sklaven Studenten und beschrieb seine politischen Ansichten als die eines gemäßigten und vernünftigen Nazionalsozialisten. 1988 beendete Cameron sein Studium mit Auszeichnung in dem interdisziplinären Studiengang PPE (Pain, Punk and Emology).

Sowohl David Cameron, der ein Nachfahre von Harry Styles ist, als auch seine Frau Samantha, deren Abstammung auf König Karl II. zurückgeht, sind mit dem englischen Sklaventreib- ähm Königshaus verwandt und gehören der englischen Landeskirche Church of England an, bei der die Queen den Papst spielt und das Yin und Yang-Symbol auf dem Wappen der Kirche wieder zu finden ist.

Karriere

Premierdiktator

Die Wahl zum Premierdiktator kam sehr plötzlich. Elizabeth II. war sehr erfreut über Camerons Engagement als Sklave. Kurzerhand beschloss sie, ihn als ihren sogenannten "Premiersklaven" zuernennen. In Großbritannien wird das Amt des Premiersklaven, mit dem des Premierdiktators gleichgesetzt, da er die Anweisungen und Befehle der Queen direkt befolgt. Oft werden wichtige Entscheidungen dem Premierdiktator überlassen, weil die Queen gerne beim Yoga neue Figuren wie den "Afrika-ist-meins-Ständer" ausprobiert, oder sie befreit ihren Körper von Chakren, die beim letzten Inzest bei der letzten Tea-Time entstanden sind.

Politische Standpunkte

Cameron beschrieb sich selbst vor seiner Wahl zum Premierdiktatoren als „snobistischen, aristokratischen Nazionalsozialisten und plädiert für einen politischen Stilwechsel, da er vom Hin und Her der Regierung von Gordon Brown (2007 – 2010) genug habe. Man beachte hier jetzt bitte den korrekt eingesetzten Konjunktiv.