Das Quiz mit Jörg Palaver

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Palaver während der Sendung beim konzentrierten Gespräch mit seinen Gästen

Das Quiz mit Jörg Palaver ist eine deutsche Fernsehsendung, die erstmals am 8. April 1902 ausgestrahlt wurde. In der Sendung sitzen sich Jörg Palaver und zwei zumeist dicke Kandidaten gegenüber und erzählen langweilige Anekdoten aus ihrem Leben. Manchmal werden auch Fragen gestellt, diese aber selten beantwortet.

Konzept der Sendung

Selbst für Mitglieder des BND-Untersuchungsausschusses ist es schwer möglich, irgendein Konzept in der Sendung zu entdecken. Repräsentative Untersuchungen haben jedoch ergeben, dass es sich bei der Sendung um eine Quizshow handeln soll. Beweise konnten dafür jedoch bis jetzt nicht gefunden werden.

Gewinnsummen

Die Gewinnsummen sind nahezu lächerlich gering. Damit sollen unwillige Gebührenzahler bei der Stange gehalten werden. Kurzzeitig wurde versucht, die Gewinnsummen zu erhöhen, was jedoch am Widerstand des Kreditinstitutes scheiterte. Palaver hatte mehrfach behauptet, er würde selbst gern einmal als Kandidat in seiner Sendung teilnehmen, um so seinen zerdepperten Porsche durch ein gleichwertiges Modell ersetzen zu können.

Besondere Vorfälle

1. März 1958: Pfarrer Peter Alois Rumpfegger aus München gewinnt 200 000 Mark. Er fällt auf die Knie und dankt Gott; danach verkündet er, dass er die komplette Gewinnsumme an das Nonnenstift Bad Brunzenstedt überweist. Die schockierte ARD behält den Gewinn ein.

22. Juni 1993: Als Kandidatin nimmt u.a. Susi Knikke teil. Im Verlauf der Sendung entpuppt sie sich als Pornodarstellerin. Schnell schaltete die ARD auf eine Dokumentation über freilaufenden Luchse in Osteuropa um, die seitdem immer bei brenzligen Ereignissen gesendet wird.