Das Emultane Letizgewölbe

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Boah..das Ding dreht sich und hört gar nimmer auf!!
Achtung! Der folgende Artikel ist sehr verwirrend!
Im Interesse Deiner Gesundheit bitten wir Dich, den Artikel möglichst ohne jedes Nachdenken zu lesen.
Die Missachtung dieses Hinweises kann permanente Schäden in deinem neuralkomplexen Nervensystem (????) hervorrufen und zu einer Einweisung in die Klapsmühle führen.
Denk an Deine Zukunft!
Na sowas...das da ja auch!!
Das Emultane Letizgewölbe in seiner ganzen Pracht und Schönheit

Das Emultane Letizgewölbe ist ein Kunstwerk des Großmeisters Dagobert von Wallberg. Dagobert von Wallberg war vor allem durch seine märchenhafte Gestaltung der ominösesten Gegenstände, Menschen, Kulturen, Subkulturen und Äquatorsonnen bekannt. Er war auch ein enger Bekannter des zu seiner Zeit aufsteigenden Dagobert Duck, es ist tatsächlich kein Zufall dass die Beiden Namensvetter sind. Das Emultane Letizgewölbe wurde am 1.3.37 in der Nachtopern-Ausstellung zu Krawallsberg zum ersten Mal der breiten Öffentlichkeit präsentiert. Von Wallberg kam es dabei vor allem auf den feucht fröhlichen Umgang mit Pinsel, Edding und Zahnputzbecher an. Diese Vermarktungsstrategie wird seit dem in nahezu allen Bereichen des täglichen Lebens angewendet und wird auch von NASA und ESA als Standartprozedere beim Astronauten-zur-Rakete-hinfahren erfolgreich verwendet.

Reaktionen

Die Weltpremiere des Kunstwerks an sich brachte sowohl positive, als auch negative Meinungen zum Vorschein. Manche fanden es richtig gut, andere wiederum nicht. Im Einzelnen sah das so aus:

Positiv

In regelrechten Begeisterungsstürmen wurde das Emultane Letizgewölbe als Neuentdeckung einer längst vergessenen Epoche gefeiert und entfaltete sich zum letzten Anker für manch ausgemusterten Radioempfangs-Schnösel. So entpuppten sich die Mitglieder der autonomen Kampfdroid-Fraktion als riesige Fans des artgerechten Haltungsprozedere im Umgang mit Gewölben letizischen Anblicks.

Negativ

Leonardo da Beethoven's "Wirsing im Stadtgewusel"

Mit großer Angst wurde dabei allerdings der neumodische, farbenfrohe und vor allen Dingen simultane Aufbau der Farbstruktur beobachtet und viele Experten stempelten es als "Ferkeleien im Gewand eines Schafkostüms" ab. Viele Kritiker sahen sich durch ihren Hang zum Größenwahn allerdings auch in den schöpferischen Eingeweiden des Emultanen Letizgewölbes bestätigt und erhängten sich kurzer Hand am nächstgelegenen Nadelbaum.

Fortbestand

Das Original befindet sich derzeit fälschungssicher in einem Geldanlagedepot einer großen deutschen Kapitalsammelstelle und kann dort von kompetenten Sachbearbeitern beobachtet und bewundert werden. Kunden bleibt der Blick auf dieses vielleicht wichtigste Werk der vergangenen Jahrtausende verwehrt. Dazu der Geschäftsführer: "Kunden dieses Bild abschauen? Das wäre Gift für die Betriebsatmosphäre!"

Interpretationen anderer Künstler

Ludwig van Vinci's "Das märchenhafte Traumata des Agonoy"

Aufgrund der großen Popularität des Emultanen Letizgewölbes gab es noch einige Interpretationen anderer großer Künstler, wie die 2 folgenden Beispiele verdeutlichen:

Wirsing im Stadtgewusel

Die Interpretation "Wirsing im Stadtgewusel" von Leonardo da Beethoven ist die erste weltweit bekannte eigene Interpretation des Emultanen Letizgewölbes. Sie entstand zu der Zeit der Krawallsberger Aufstände und soll an die Wirsing – Infektionen der gut-bürgerlichen Kaste erinnern, die infolge der schlimmen Krankheit völlig ausgerottet wurde. Erst seit dem Jahre 2001 ist eine Neuansiedlung der Kaste durch eine große Spendenaktion der Zwillingsmilliardäre Max und Moritz wieder möglich geworden.

Das märchenhafte Traumata des Agonoy

Eine weitere sehr bekannte Interpretation ist "Das märchenhafte Traumata des Agonoy" von Ludwig van Vinci. Dieses Werk entstand 5 Jahre nach dem Tod von Dagobert von Wallberg und soll das Emultane Letizgewölbe hochpreisen und an dieses Meisterwerk zurückdenken. Dabei kam es van Vinci besonders auf einen von Wallberg – ähnlichen Zeichenstil an. Das Kunstwerk geht sowohl in der Wahl des Titels als auch in seinem Erscheinungsbild auf die Wurzeln von Wallberg’s zurück, den Geschichten, Märchen und Erzählungen.

Nudelsalat

Nudelsalat hat mit dem Emultanen Letizgewölbe absolut gar nix zu tun. Das ist nur ein Salat-Gerücht Salat-Gericht.