Dalmatiner

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eine Dalmatinerin, leider keine roten Flecken am Fell: Schade!

Ein Dalmatiner besteht aus Fell, einem großen Magen und einem kleinen Hirn. Sein einzig angeborenes Verhalten ist (in dieser Reihenfolge): lokalisieren, fokussieren, attackieren und massakrieren. Daher ist er gerade für Familien mit kleinen Kindern, anderen Haustieren oder sonstigen atmenden Lebewesen geeignet. Nach einem halben Jahr erlernt der Dalmatiner das haaren, was ihm erlaubt binnen 21,7 Sekunden sein gesamtes Fell auszuwechseln und jede glatte Oberfläche in einen Teppich zu verwandeln.

Seltsam, dass das Wappen Dalmatiens einen Dalmatiner zeigt, wo sie dort doch verboten sind.

Das Wort Dalmatiner kommt aus dem Lateinischen und bedeutet soviel wie "Hund im Hermelinfell", weil sie gerne Hermeline tragen um ihre natürliche Position des Monarchen gegenüber seinen Untergebenen (umgangssprachlich "Halter") unterstreichen. Vor dreißig Jahren gründeten alle Dalmatiner die Vereinigung "101 Dalmatiner", dessen Ziel die völlige Unterwerfung aller anderen Hunderassen ist. Es gibt überall auf der Welt Dalmatiner, außer in Dalmatien, denn dort sind sie, zum Schutz der Menschheit, verboten. Die Lieblingsfarbe von Dalmatinern ist blutrot.

Der Dalmatiner in der Kultur am Beispiel schlechter Witze

  • Kommt ein Dalmatiner an die Supermarktkasse. Da fragt die Kassiererin:"Sammeln Sie Punkte?"
Einaeugiger Hund.JPG
Beipiel