1 x 1 Bronzeauszeichnung von Der Ackermann

DVD-Player

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Boah..das Ding dreht sich und hört gar nimmer auf!!
Achtung! Der folgende Artikel ist sehr verwirrend!
Im Interesse Deiner Gesundheit bitten wir Dich, den Artikel möglichst ohne jedes Nachdenken zu lesen.
Die Missachtung dieses Hinweises kann permanente Schäden in deinem neuralkomplexen Nervensystem (????) hervorrufen und zu einer Einweisung in die Klapsmühle führen.
Denk an Deine Zukunft!
Na sowas...das da ja auch!!

Ein DVD-Player ist ein Gerät, das meist in den 1980er Jahren zum abspielen von pornographischem Material verwendet wurde, da zu dieser Zeit kaum jemand über Internet verfügte. In der heutigen Zeit wird er aber kaum noch in Gebrauch genommen, da fast jeder Mensch Zugriff auf die entsprechenden Internetseiten hat. Als der DVD-Player jedoch noch in den Kinderschuhen steckte, wurde dieser, ähnlich wie der Volksempfänger hauptsächlich zu Propagandazwecken verwendet.

Allgemeines

Herkunft des DVD-Players

Der typische DVD-Player, wie wir ihn heute kennen war vermutlich ursprünglich die Idee eines geisteskranken Wissenschaftlers des 2. Weltkrieges. Dieser wollte mithilfe des DVD-Players die mitunter Organisation "Propaganda für Zuhause" (PfZ) in die Welt bringen, damit auch jeder Bürger Zugriff auch Propaganda hatte, und diese auch an alle möglichen Urlaubsorte mitnehmen und verbreiten konnte. Diese Erfindung macht selbst heute noch in vielen Ländern Gebrauch. (Unter anderem in Nordkorea)

Vorkommen

Der DVD-Player kommt heute eigentlich ausschließlich nur noch in diktatorisch-regierten Ländern zu Gebrauch, da diese besonders Propaganda benötigen, um das Staatsoberhaupt an der Macht zu halten, wenn es zu wenig Propaganda gibt, bleibt ein Diktator auch nur für kurze Zeit an der Macht. (Siehe Gaddafi oder Obama)

Arten von DVD-Playern

Es gibt viele verschiedene Arten von DVD-Playern, darunter sind:

  • Propa(ganda)-Player
  • Kim-Jong-Il-Player
  • Kim-Jong-Un-Player
  • Volksempflayer
  • Nordkorelayer

Kritiken

Es gibt zahlreiche Kritiken rund um das Thema DVD-Player, da dieser angeblich zu altmodisch sei und seit seiner Erfindung kaum etwas neues an Technik dazu kam. Auch würde er sich viel zu oft aufhängen, was die Besitzer ziemlich aufregen würde, und es das Herzinfarkt-Risiko um etwa 80% der Konsumenten anstiegen lies. Auch könne ein zu großer Konsum von DVD´s eine Sucht hervorrufen, die beim kalten Entzug meist zum Tode führt. Da die meisten Menschen nicht wissen, dass eine große Sucht durch DVD´s ausgelöst werden kann, gilt sie als eine besonders gefährliche Droge. Laut einer Studie besetzt die Droge Platz 4. beim Nationalen Drogenrancing. Knapp hinter Heroin.

Sucht

Wie schon erläutert geht durch DVD-Player ein hohes Suchtpotential aus. Jedes Jahr sterben in Deutschland ca. 40000 Menschen an den Entzugserscheinungen. Die Sucht kann (wenn überhaupt) nur durch eine langwierige Therapie in einer speziellen Suchtklinik behandelt werden. Die DVD-Sucht gehört zur Gruppe der Spielsucht und der der YouTube-Kinder.

Verbote

Aufgrund vieler Dinge, die im Zusammenhang mit dem Nationalsozialismus standen, ist er in gerade in Deutschland und im ganzen Rest der EU verboten. Auch die Lände, die damals zu den Alliierten gehörten, haben ein sogenanntes DVD-Player-Verbot (DPV) ausgerufen. Zur Zeit verhandelt Finnland noch um einen Landesweiten Verbot. Dies stellt sich aber noch heraus. Man kann DVD-Player aber genauso wie andere Drogen auf dem Schwarzmarkt bzw. bei einem Supermarkt erwerben. Der Marktpreis liegt pro Gramm bei etwa 6,50€

Siehe auch