D-Gesetz

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hübsche Frauen umgeben sich in der Öffentlichkeit gerne mit weniger hübschen Mädels, damit sie neben ihnen noch besser ausschauen. Aus diesem Grund sind sie meistens zu zweit unterwegs, eine hübsche und eine weniger hübsche.
Im Umkehrschluss bedeutet dies: Die hässlichsten Mädchen haben die schönsten Freundinnen.
Dieser Umstand ist auch als Satelliten-Theorem bekannt, nach dem ein Stern durch ein hässliches Objekt umkreist wird.

Erklärung des Gesetzes

Erklärbar ist dieser Umstand durch den Eye-Q und ein bisschen Logisches Denken:

  • Das weniger hübsche Mädchen ist nicht soviel mit sich selber beschäftigt, da sie keinen hohen Eye-Q hat.
  • Das bedeutet sie hat einen höheren IQ.
  • Das bedeutet sie weiß, dass sie sich hinter der Schönheit des hübschen Mädchen verstecken kann.

Es gibt einen einfache Formel die Chuck Norris 200 v.Chr entdeckte:

  • Eye-Q>IQ = Eigenständig, beliebt = +x
  • Eye-Q<IQ = Mitläuferin, unbekantheit = -x
  • Da + und - sich an ziehen heißt es dann: +x + -x = Alles in Ordnung.

Probleme

Probleme gibt es nur wenn das -x Mädchen (das hässliche) keine +x Freundin hat. Dann gilt:

  • 0 + - x = -x => Chaos in der Matrix
  • Das Mädchen wir Probleme haben Soziale Kontakte zu finden und wird von der Gesellschaft gemobt, da die Gesellschaft kein Chaos in der Matrix zulässt und immer den Zustand der absoluten Neutralität an strebt.

Komplexität

Die Komplexität dieses Gesetzes ist erst er kennbar wenn man das "Einmal ist keinmal"-Gesetz betrachtet, siehe 1=0.