Cyborg

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ein Roboter, der gegen einen Pinguin und einen Typen mit blauer Trainingshose gewonnen hat...

Cyborgs sind eine Fusion aus Mensch und Maschine, wobei man hier zwischen dem Robocyborg und dem Menschencyborg unterscheiden muss.

Der Robocyborg

Solche Fusionen entstehen, wenn Menschen gegen Roboter im Flaschendrehen verlieren. Der Gewinner kriegt dann die Körperteile des Gegners. Gewinnt hingegen ein Mensch, darf er sich über einen neuen Computer freuen. Der Roboter hat beim Cyborg den Vorteil, dass menschliche Körperteile nicht so schnell verschleißen.

Eine Ente hat gegen einen Roboter gewonnen...


Cyborgs durch Prothesen (Menschencyborgs)

Gleichzeitig fördert die Maschinenpartei Roboterprothesen für Menschen, da diese Partei den Mensch der Zukunft als einen Weg zur technologischen Singularität betrachtet. Bereits heute erfreuen sich viele Menschen diverser mechanischer und modulisierter Körperteile, darunter auch Peter Struck und Wolfgang Schäuble, wobei Schäubles Ersatzgehirn einen Defekt aufweist. Ein Prothesengehirn darf man nicht mit einem Robogehirn eines Robocyborgs verwechseln, denn es handelt sich um eine eigens auf den Benutzer zugeschnittene Denkhilfe, die manche Personen ja auch bitter nötig haben.
Während normale Menschen Roboterteile dazu benutzen um ihre Behinderungen auszugleichen, benötigt Peter Struck diese, um seiner Aufgabe als autonomer Kampfdroid nachzukommen. Besonders das Laserauge und die Metallklauen helfen ihm dabei sehr.

Ausblick

Die Bedeutung der Cyborgs wird weiterhin zunehmen, da die Maschinenpartei Fernsehwerbung dafür machen wird, die die Menschheit hypnotisieren wird, wo aber ein Verfassungsschützer hinterkommen wird, der versuchen wird, gegen die Maschinenpartei vorzugehen und Öffentlichtkeitsarbeit gegen Cyborgs betreiben wird, aber eines Morgens tot aufgefunden wird, mindestens. Alles klar?