Curry

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Curry [ˈkœri] ist indisch und bedeutet soviel wie 'Grind'. Curry wird aus der Hornhaut von indischen Menschen gewonnen. Diese Hornhaut bildet sich durch das viele barfüßige fortbewegen und wird bei Bedarf durch eine Curryraspel abgetragen und in kleine Tüten verpackt und in die ganze Welt exportiert.

Das Curry[ˈkœri] wird durch Zermahlen des Currystrauches als Ganzen hergestellt. Besonders hochwertigen Sorten wird noch Shakra im Verhältnis 1:430 (Handelsklasse A) bis 1:460 (Handelsklasse 1A) zugesetzt.

Es findet vorwiegend in der Zubereitung von verwestem Fleisch seine Anwendung. Aber auch andere verdorbene Lebensmittel können mit ihm wieder genießbar gemacht werden.

Besonders Aliens, New Yorker und Berliner sind an diesem Zeug interessiert, da sie so einen lustigen Vertrag über 1000Jahre abgeschlossen haben.

Durch seine pervers übertriebene Konzentration gelber Farbpigmente wird mit ihm behandeltes Fleisch selbst bei Verwesung im Endstadium wieder ansehnlich. Schimmelpilze sämtlicher Farbgebungen können mit ihm deckend eingefärbt werden. Selbst bei pechschwarz verwestem Fleisch, welches bereits als Wirt für diverse Larven, Maden und Bakterien fungiert, lässt Curry Sie nicht im Stich: das Fleisch bekommt zusammen mit den Parasiten einen einheitlich deckend appetitlichen Gelbton (RAL 1027). Des weiteren hat es die wunderbare Eigenschaft die Geschmacksnerven abzutöten, was sich auch positiv auf die Genießbarkeit behandelter Lebensmittel auswirkt. Angeblich wird damit sogar Gammelfleisch zu Currywurst verarbeitet, aber das ist nur ein Gerücht, denn Currykönige machen sowas nicht.