2 x 2 Silberauszeichnungen von Sky und Cadianer

Curiosity

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mars Science Laboratory

Mars Science Laboratory.jpg

Mission Unbemannter (ab 1.1.2015 unbefrauter) Besuch des römischen Kriegsgottes; Suche nach Wasser
Start Ende 2011
Ende Bis Rentenantritt (voraussichtlich 2078)
Kosten Bruttoinlandsprodukt von Frankreich

Das Mars Science Laboratory oder kurz Curiosity (dt.: kurios) ist ein Produkt, das der Konzern NASA herstellt und auf dem Mars für Forschungsmissionen ausliefert.

Mission

Das Hauptanliegen der Mission besteht darin, zu beweisen, dass es einst Wasser auf dem Mars gab. Im NASA-Führerbunker hat man bewiesen, dass der Mars rot und rund ist. Dies lässt darauf schließen, dass es einst Wasser auf dem Mars gab. Geplant ist ein Flug zum Mars mit einer Rakete (mit freundlicher Unterstützung von Space Berlin). Dort angekommen soll nach Wasser gegraben, gesucht und gefragt werden. Durch großzügige Austattung von Batterien soll eine ungehinderte Arbeit bis zum gesetzlichen Renteneintrittsalter im Jahr 2078 möglich sein.
Um die Mission nach gestrichenen Subventionen ("Thanks Obama") zu finanzieren, startete man die Aktion Send your Name to Mars. Gegen eine symbolische Summe konnte man seinen Namen oder Körper/Namen von Freunden auf dem Rover verewigen und mit zum Mars fliegen lassen.

Technischer Aufbau

Grundaufbau

Fahrgestell Das Fahrgestell besteht aus einem weißen Seat Arosa. Da es einst auf dem Mars Wasser gab, wurde er mit Winterreifen ausgestattet, um Blitzeis und Aquaplaning begegnen zu können. Der energiesparende 1 Liter-Motor ist für die Höchstgeschwindigkeit von 4cm/Sekunde ausreichend.
Stromversorgung Eine stabile Stromversorgung wird über 12.000 AA-Batterien realisiert.
Hi-Fi Für tiefen Bass wird auf einen 1400 Watt-Subwoofer mit 2000 Watt-Endstufe zurückgegriffen. Auf eine Sicherung wurde aus Platzgründen verzichtet.

Technische Instrumente

Kaffeemaschine Testgerät. Soll aus gefundenem Wasser Kaffee kochen.
Sony Xperia Z Testgerät. Soll gefundenes Wasser auf Flüssigkeit zu überprüfen, da das Smartphone wasserdicht ist. Dient auch als Kamera.
Brieftaube Kommunikationsgerät. Sendet innerhalb von drei bis 22 Minuten Nachrichten zur Erde.
Taubenschlag Dient zum Empfang von Nachrichten.
Roboterarm Wird benötigt, um sich gegen eventuell existierenden feindlichen außerirdischem Leben auf dem Mars zu wehren. Dient des Weiteren zur Probengewinnung und kann innerhalb von 37 Sekunden ein vierstöckiges Kartenhaus bauen.

Missionsverlauf

26.11.2011 Start der Reise vom Cape Karneval via Atlas V Rakete.
09.02.2012 Ein NASA-Programmierer hat Kaffee (schwarz, mit Zucker) über seine Tastatur verschüttet. Durch einen Schockmoment hat er den Befehlscache des Rovers gelöscht, was Überstunden für die gesamte Abteilung zur Folge hatte.
31.07.2012 Start der Landephase.
02.08.2012 Der NASA-Programmierer hat sich wieder getraut, Kaffee zu trinken
06.08.2012 Erfolgreiche Landung auf dem Mars in einem ehemaligen Ozean. Dort hat es einst Wasser gegeben.
27.09.2012 Kies wurde gefunden und fotografiert. Dies ist ein Beweis für die ehemalige Existenz von Wasser in Form eines Flusses.
21.12.2012 Der Rover geht hinter einem Baum in Deckung, um Trümmern von der Erde infolge des dort statt findenden Weltuntergangs ausweichen zu können.
12.03.2013 Grundbausteine des Lebens wurden in 6,4cm Tiefe gefunden. Darunter waren ein Hartz-IV-Antrag, Dosenbier und eine Fernbedienung eines Röhrenfernsehers aus der DDR.
17.03.2013 Das gefundene Bier erwies sich als ungenießbares Öttinger, was kein Leben ermöglicht. Die Theorien auf mögliches Leben in 6,4cm Tiefe wurden damit widerlegt.
01.08.2013 Curiosity war betrunken und hat 2 Monde fotografiert.
25.10.2013 Die mitgeführten Kaffeebohnen haben ihr Mindesthaltbarkeitsdatum erreicht.
25.04.2014 Bohrungen von Löchern in alle Steine, die gefunden werden, um Beweise für Wasser zu finden.

Gesendete Bilder

Sand
Die Steine im Sand lassen darauf schließen, dass es einst Wasser auf dem Mars gab