Chris Angel

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Christopher Helmut Angel auf einem Big Mäc- Trip

Christopher Helmut Engel (* 19. Dezember 1967 in einem Feuerball, Tschernobyl, Osthessen, besser bekannt als Chris Angel oder Mindfreak, ist ein BigMac-süchtiger Magier.

Er sollte ursprünglich Nikolaus heißen aber da ein so fetter Engel nicht fliegen kann, wurde er nach dem "Christopherus" Hubschrauber benannt. Bei der Wahl des Zweitnamens griff seine Mutter auf die Anfangsbuchstaben der infragekommenden Väter zurück. Als er zwölf wurde, wanderte er mit einer Gruppe Straßenmagier nach Amerika aus, um einen der berühmten Big Mäcs zu probieren. Da einer der Straßenmagier mitten im Ozean versehentlich das Schiff verschwinden ließ, kamen nur ein Bruchteil der Reisenden in Amerika an. Christophers Gier nach fetthaltigem Essen war aber so groß, dass er sogar als Erster sein Ziel erreichte. Als 20-millionster Einwanderer erhielt er ohne besondere Formalitäten die US-Staatsbürgerschaft. Er setzte sich nicht dagegen zur Wehr.

Amerika

Nachdem er den MC Donalds an der Wall Street in den Bankrott getrieben hatte und somit die Weltwirtschaftskrise verursachte, musste er sich einen Unterschlupf suchen. Er freundete sich prompt mit einem Pantomimen namens George Gestrüpp an und wohnte in dessen unsichtbarer Glaskiste. Als er aber merkte, dass diese gar nicht existierte, fühlte er sich betrogen und zauberte zum ersten Mal. Er ließ Blut aus dem Mund des Pantomimen erscheinen. Dafür bekam er von freundlichen Polizisten die chicken Handschellen geschenkt, welche er sich als Halskette behielt. George Gestrüpp aber fühlte sich sehr verletzt und schwor sich, der bösartigste Mensch auf Erden zu werden. Das gelang ihm auch, als er unter dem Decknamen George Bush von ahnungslosen Amerikanern, welche nicht wussten, was für ein Clown dieser Typ war, zum Präsidenten wählen. (Präsident nicht zu verwechseln mit Kukident!!)

Karriere

Nach seinem ersten erfolgreichen Zaubertrick ging es steil bergauf. Chris, wie er sich nun nannte, bekam Aufträge von dubiosen Lokalen, um dort zu zaubern. Da er aber erst 13 war, durfte er diese nicht betreten. So zauberte er auf der Straße den Passanten die Geldbörsen aus den Hosentaschen und nahm 24.000$ pro Monat steuerfrei ein. Als er aber einmal erfuhr, dass man Geld nicht aus den Taschen von Passanten zaubern muss, trat er auf Kindergeburtstagen auf. Dies bereitete ihm doppelte Freude, da er Geld dafür bekam und weil er sonst nie auf einer Geburtstagsparty eingeladen worden war. Da er aber leider die Geburtstagsgeschenke verschwinden ließ und die Torte in ein Stück Scheiße verwandelte, wurde er oftmals gefeuert und musste so wieder zur lukrativen und steuerfreien Geldbörsenverschwinderei zurückgreifen. Als er dann genug Geld beisammen hatte, um sich ein megaobergeiles Moped zu kaufen, fuhr er sofort nach Las Vegas, weil er glaubte, dass die Legenden über sogenannte "Kreditkarten" der Warheit entsprachen. Als er dort unter drei verschiedenen Namen dann ins Muhamed Aladin- Hotel eincheckte, wurde er prompt zur Lokalberühmtheit. Er gab Shows, bei denen er sich selbst Schmerzen zufügte und lies das sadistische Publikum riesige Beträge dafür bezahlen.

Mindfreak

  • Die Sendung:In Mindfreak zeigt Chris, wie er zaubert, verrät aber die Tricks nicht. Diese Sendung führt bei manchen Jugendlichen, die auch mal so cool wie Chris Angel sein wollen, zu Todesfällen. (OK, wenn man versucht an der Wand eines Wolkenkratzers herunterzulaufen ist man sowiso verkehrt im Kopf.) Jedenfalls zeigt uns dieser asoziale Typ, dass man auch mit dem größten Mist Geld verdienen kann.
  • Die Religion: In der Provinz Mönchhof im Burgenland existiert eine Religion namens Mind Freak. Die Anhänger dieses Kultes nennen sich selbst skaerfdniM. Über die bedeutung dieses Wortes gibt es viele Thesen. Die Plausibleste besagt, dass skaerfdniM der Name einer Indischen Rockband sei, und man ihn einfach gestohlen hat. Jedenfalls hält sich die Religion Mind Freak an zwei Gebote:
  1. Du sollest horten an Reichtum im weltlichen und sollest verwirren im geistlichen um zu gelangen zu noch mehr Reichtum Zu deutsch: Sammle Geld und verwirre Ahnungslose Passanten um ihnen ihr Geld zu stehlen.
  2. Du sollest stets gehen zum Hause des Ronald Mc Donald und sollest kosten den himmlischen Geschmack des AMA- geprüften Fleisches um deinen Brüdern zu berichten davon. Übersetzt also: Gehe zu MC Donalds und erzähle wie gut dass Essen dort ist.

Das letzte Gebot erklärt auch, weshalb Anhänger dieser Religion meist übergewichtig sind.