Chop Suey

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Schulterstücke des Generals aus dem Andenkenladen

Chop Suey war ein bekannter General der Schweizer Garde. Da er ein Gourmand war, wurde ein sehr nahrhaftes Gericht nach ihm benannt. Die dortige Bevölkerung stellt es aus den Bärten ihrer Feinde her. Dazu werden mind. 2 Vollbärte in einer ekligen Lake aus Zuckerwasser und Erde gut eingekocht und mit gehackter Katze vermischt.

2. Ursprung

Der Name 'Chop Suey' kommt aus dem indopersischen Kulturkreis. Wobei das Wort 'Chop' sinngemäß dem Wort 'Blockade' und 'Suey' dem Wort 'nördlich' entspricht. Verbreitung findet dieses Gericht hauptsächlich in der Steiermark, dem Burgenland und der Region südlich von Köln.

Dass Chop Suey überall ganz genau gleich schmeckt liegt daran dass alle anderen Zutaten durch Unmengen Glutamat überdeckt werden.