Chiptuning

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Chiptuning bezeichnet man Veränderungen an der Motorelektronik, um sein Auto schneller, besser, krasser zu machen bzw. zu pimpen oder auch um genau das Gegenteil zu erreichen. Für ersteres ist das Leistungstuning verantwortlich, für zweiteres ein ECO-Tuning. Das Chiptuning greift dabei in viele relevante Mechanismen der Motorsteuerung ein, wie zum Beispiel leuchtet die Warnleuchte für die Motorelektronik dauerhaft, oder der weiße bzw. blaue Qualm, der aus dem Auspuff kommt. Bei einem Fahrzeug mit Turbolader, kann auch ein sogenannter Overboost eingestellt werden, der dafür sorgt, dass nach 10km dieser Turbolader in alle Einzelteile zerfällt, oder die gesamte Auspuffanlage anfängt zu leuchten. Man steigert somit nicht nur die Leistung für 2 Minuten, sondern spart damit auch die Unterbodenbeleuchtung und somit extrem wertvolles Gewicht.

Leistungstuning

Tuning Widerstände

Bei dieser Variante des Chiptunings ist nicht viel erforderlich. Sehr angesehen und oft benutzt wird sie, da sie kostengünstig ist und der Umbau schnell erfolgt ist. Alles was dazu benötigt wird, ist ein Lötkolben und ein Spezialwiderstand, der für ca. 51,37€ bei eBay erhältlich ist. Man sollte aber darauf achten, dass man wirklich die Widerstände von eBay nimmt, wenn möglich welche mit blauoranger LED, da es sich hierbei um lichtempfindliche Widerstände handelt und diese ihre volle Leistungsfähigkeit nur unter blauorangem Licht entfalten. Der Faktor der Leistungssteigerung beträgt ca. 1,8.

z.B.:

  • Audi RS4 BJ06 - 309KW * 1,8 = 556,2KW
  • Renault Clio RTI BJ96 - 55KW * 1,8 = 99KW

Zu beachten ist, dass diese Tuningmaßnahme nur für Einspritzer gilt und besonders in der Racingszene angesehen ist, da man die Änderung am Auto nur an der Beschleunigung und Geschwindigkeit bemerkt und keine weiteren Dinge am Auto umzubauen sind.

ECO-Tuning

Diese Tuningmaßnahme wurde für Weichwürste, Sitzpinkler, Studenten und Hartz V'er entwickelt. Der Sinn besteht darin, die erforderliche Menge Sprit für 100km auf 15% zu senken. Da es aber niemanden interessiert, wieviel Sprit eine geile Karre verbraucht, ist diese Tuningvariante sehr verpönt und wird oft nicht als Tuning angesehen. Vor allem von den krassen HipHoppern und LED-Tunern kommen oft Sprüche wie: "Ey alta fährst du voll scheißen Karre. Guckst du mein 3er an mit vollchrom Tür, zieh ich dich voll ab!". In den USA ist diese Variante des Tunings völlig unbekannt, da es die Ölreserven niemals zurück gehen und der Treibhauseffekt nur ein Mittel der Ölkonzerne ist um den armen Bürgern das Geld aus der Tasche zu ziehen.