ABC-Waffen

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
(Weitergeleitet von Chemische Waffen)
Wechseln zu: Navigation, Suche
ABC Waffen in Verwendung

ABC-Waffen (von Latein: abus bbus cbus) sind laut der Genfer Konvention geächtet. Der Einsatz bedeutet, dass man Bomben voller Buchstaben über absolut friedlichen Ländern abwirft, um dort Verwirrung, Dummheit und Desinformation zu verursachen.

Geschichte der ABC-Waffen

Ihr Ursprung

Die ABC-Waffen gibt es seit der bahnbrechenden Erfindung der Schrift durch die Ägypter, was wohl den Hang des Menschen deutlich macht, auch noch aus den nützlichsten Dingen Waffen zu entwickeln, mit denen er seinen Mitmenschen schaden kann. Irgendwann erkannten ein paar intrigante Priester die verheerende Schadenswirkung von geworfenen Schriften und entwickelten erste ABC-Bomben. Das Reich am Nil setzte diese seinerzeit innovative Waffe gegen auswärtige Feinde ein, bis man bemerkte, dass die Buchstaben nach dem Abwurf nicht recycelt werden konnten (Ergebnis dieses unverantwortlichen Einsatzes von ABC-Bomben waren u.a. die Sahara, welche aus vom Zahn der Zeit abgeschürften Buchstaben besteht).

Ihre Entwicklung bis heute

Im Laufe der Zeit wurden die Möglichkeiten von ABC-Waffen immer mehr ausgeschöpft, z.B. erkannte man bald, dass man die Schadenswirkung von ABC-Waffen noch weiter abändern konnte indem man die Buchstaben zu Wörtern zusammensetzte: Berühmtes Beispiel ist die A-T-O-M-Bombe. Die Aufschrift außen auf dem Bombenkörper verrät die Zusammensetzung in ihrem Inneren. Meist werden die Wörter hinsichtlich der angestrebten Schadenswirkung aus dem ABC zusammengesetzt (In diesem Falle A-T-O-M für die Spaltung des Gegners in seine Atome). ABC-Waffen sollte man auf gar keinen Fall mit den berüchtigten ABC - Waffeln verwechseln. Amerikanische Wissenschaftler haben jetzt herausgefunden, dass sich die ABC-Waffen bei ABC-Schützen zunehmender Beliebtheit erfreuen. Einen wirksamen Schutz versprechen, trotz moderner Technik, bis heute nur ABC-Schutzmasken.

Einige verschiedene ABC-Waffen im Überblick

Die BILD-Bombe

Buchstabensuppe.jpg

Als die wohl menschenverachtendste Variante der ABC-Waffen gilt die BILD-Bombe, die den sofortigen Hirntod der Betroffenen zur Folge hat.

Die Buchstabensuppe

Diese spezielle Form der ABC-Waffe ist leicht herzustellen und leider allen Menschen zugänglich. Daher gab es schon eine Menge von schrecklichen Attentaten. Wie die Zusammensetzung der Buchstaben schon sagt, zielt diese ABC-Waffe darauf ab, das Hirn des Opfer zu verflüssigen und zu Suppe zu machen. Schon bei den Kannibalen war die Suppe eine Delikatesse, sie wirkt in etwa wie Alkohol: sie berauscht den Menschen. Man glaubt das durch das Trinken dieser Suppe die Hirnkapazität steigt und man mehr weiß.

Die ABC-Waffen und unser Deutschland

Obwohl Deutschland die Genfer Konvention unterschrieben hat, besitzt es eine Vielzahl von gefährlichen ABC-Waffen, was an sich noch nicht so alarmierend ist, da in vielen Ländern ein fataler Mangel an Fachkräften für den Gebrauch von ABC-Waffen herrscht. Der springende Punkt ist aber, dass Deutschland in den letzten Jahren ein Netzwerk für die Ausbildung solcher Fachkräfte aufgebaut hat. Man nennt dieses Netzwerk auch deutsches Schulsystem. In diesem werden unschuldige Kinder zu ABC-Schützen ausgebildet. Das deutsche Schulsystem ist ein Teil des neuen Bundeswehrprogramms zur Rationalisierung des Wehrpflichtgedankens.