1 x 1 Bronzeauszeichnung von Domino

Charmed

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Charmed - Zauberhafte Hexen ist eine amerikanische Serie, in der ein paar skurile Typen den ganzen Tag mit Halloweenkostümen herum laufen, obwohl das ganze Jahr über Weihnachten ist. In den Hauptrollen sind 3 nee 4 3 Hexenschwestern, dessen Namen einer langweiligen Tradition wegen alle mit C beginnen: Ciper, Choebe, Caige und Crue. Um alles übersichtlicher zu gestalten hat man auch den männlichen Hauptrollen allen einen Namen gegeben, der mit C anfängt: Cleo, Cole, Chris, Can, Caryl und Carbas. Zu ihren größten dämonischen Wiedersachern gehört u.a. Coca Cola. Crue verließ diese Girlgroup jedoch vorzeitig, weil sie sich mit Choebe verzofft hatte. Sie beide verliebten sich nämlich in den selben Kerl. Disaster! Bevor die Serie ihren Tiefpunkt fand, bekamen die Schwestern eine neue Hexe dazu, Cillie.

Charaktere

Choebe Challiwell

Choebe ist die wohl nervigste Schwester der Challiwells. Sie schafft es innnerhalb einer Folge jeden dazu zu bringen, sie erwürgen zu wollen. Als dann Cole Curner auftaucht um eben dies zu tun sitzt der Zuschauer ganz gespannt vorm Fernseher und feuert ihn an. Leider aber verliebt sich dieser Volldepp in die Hexe, die ihn doch bloß als Callboy engagiert und man fängt auch an ihn fast genauso zu hassen. Jedoch zieht er sie auf die Seite des Bösen, wodurch Choebe ein wenig normaler wird und nicht mehr die ganze Zeit rummeckert wie furchtbar ungerecht die Welt zu ihr ist. Später aber heiratet sie einen Liebesengel und wird zur absoluten Königin des Kitsch und schlechten Geschmacks. Letztendlich aber wird sie Ratgeberkolumnistin und erklärt den Lesern des Bay Mirrors, wie sie ihren Ehemann am besten umbringen können.

Ciper Challiwell

Bei Ciper vermutet man, dass sie die ganze Serie durch ihre Tage hat. Sie meckert über alles und hat andauernd schlechte Laune. Desöfteren lässt sie dann auch schon mal ihren Ehemann explodieren, der sich aber Gott sei dank wieder selbst wieder zusammensetzen kann. Dies lässt die Vermutung zu, ihr Ehemann sei eine sehr ausgefeilte Roboterart.
Des Weiteren beschäftigt sich Ciper eigentlich die ganze Serie über damit, so oft wie möglich schwanger zu werden und setzt dadurch ihren Ehemann Cleo damit sehr unter Druck. Am Ende der Serie aber hat sie tatsächlich ihr Ziel erreicht und mehr Kinder als Angelina Jolie und Brad Pitt jemals adoptieren könnten.

Crue Challiwell

Crue Challiwell ist eigentlich die einzige normale Person in dieser Serie. Sie ist stets freundlich, nett, hilfsbereit und bringt als einzige Geld ins Hause Challiwell. Sie ist nahezu eine Workaholkerin, da sonst kein anderer in der Serie einen vernünftigen Job hat. Irgendwann aber hielt die junge Hexe es zwischen all diesen Pappnasen nicht mehr aus und entschied sich für den Freitod.

Caige Catthews

Caige Catthews, als sie von einem Dämon entführt wird.

Nachdem Crue tot war brauchten Ciper und Choebe eine neue Dumme, die Geld ins Haus brachte, den Abwasch erledigte und alle anderen streßigen Dinge des Alltags erledigte. Zu ihrem Glück fanden sie Caige. Caige ist sich eigentlich für nichts zu schade und verdient ihr Geld als Callgirl, Gogo-Tänzerin oder Drogendealerin.

Cole Curner

Cole Curner ist eine gespaltene Persönlichkeit und setzt sich quasi aus Jared Leto, Dieter Bohlen, Günther Jauch, Stefan Raab, Megan Fox und Kurt Cobain zusammen.
Die meisten Folgen verbringt er damit, Choebe hinterher zu jammern, die ihn jedoch nur als Sexspielzeug benutzt und eigentlich gar kein echtes Interesse an ihm hat. Als er dies letztendlich einsieht versucht er sich über 500 Folgen lang umzubringen. Nichts davon klappt jedoch, da Cole unsterblich und unverwundbar ist. Dafür feierte er letztendlich mit seinem Buch "500 Ways to kill yourself" vor allem in Emo-Kreisen großen Erfolg.

Chris Challiwell

Chris Challiwell hat keinen besonderen Charakter, keine besondere Funktion, keine besonderen Fähigkeiten und vor allem keine Lust mehr zu leben. So quält er sich schon seit Jahren durchs Leben und jammert immer wieder darüber wie Scheiße sein Leben ist, wie groß seine Minderwertigkeitskomplexe sind und macht vor allem seinen Eltern Ciper und Cleo immer wieder Vorwürfe, dass sie an jedem Unglück in seinem Leben Schuld seien.
Während der Serie kündigt er immer wieder seinen Selbstmord an, bleibt aber dennoch. Warum weiß keiner so genau. Vielleicht weil Chris für die weiblichen Fans der Serie eine rechte Augenweide im Gegensatz zu den anderen männlichen Darstellern ist.

Cillie Cenkins

Cillie Cenkins ist eine Junghexe, die durch großes Glück ihre ältere Schwester Christy vertreiben konnte. In der letzten Staffel der Serie stößt sie dazu, weil die Produzenten dachten, sie könnten die Serie somit retten. Cillie quartiert sich bei den Challiwells ein und wird deren neue Sklavin. Da sie herausbekommen, dass Cillie noch eine ältere Schwester hat, helfen sie ihr, diese zu finden. Zum Schluss muss Cillie Christy jedoch umbringen, da sie dass ganze Erbe ihrer Eltern für sich haben wollte. Schließlich flieht sie nach Pasadena, ändert ihren Namen und hält sich nun mit Kellnern und dem Ausnehmen ihrer naiven Nachbarn über Wasser.

Liebe und Sexualität

In jeder Folge hat mindestens eine der Hauptfiguren einen neuen Freund, der mit absoluter Sicherheit spätestens drei Folgen später aus unerfindlichen Gründen wieder in den Wind geschossen wird. Beispielhafte Gründe sind: schlechte Laune, Beziehungsängste, der Freund kommt zu spät zum Abendessen etc.
In jeder zweiten oder dritten Folge hat eine der Schwestern ███ mit dem jetzigen Freund. Und in der nächsten Folge schießt sie ihn in den Wind, weil sie wegen der ganzen Dämonen-Jagerei keine Zeit hat, um ein zweites Mal ███ zu haben.

Das Gute vs. Das Böse

Wie in allen amerikanischen Serien tragen die Guten immer helle Klamotten und die Bösen tragen schwarze Ledermäntel. Dies macht es der meist minderbemittelten Zielgruppe einfacher, die Handlung zu verstehen.

Rezeption und Zielgruppe

Bisher konnte noch nicht ermittelt werden, für welche Zielgruppe die Serie produziert wird. Bei Männern verursacht das grundsätzlich unlogische und idiotische Rumgezicke der Hauptfiguren den Wunsch, sie möglichst schnell zu erschlagen. Die Rezeption bei Frauen wurde noch nicht näher untersucht.

Trivia

  • Eine der Hauptdarstellerinnen hatte eine Nasenoperation. Da der Zuschauer die meiste Zeit einer Folge damit beschäftigt ist, herauszufinden wer das ist, kann hier der sogenannte Columbo-Effekt beobachtet werden.