Cannibal Corpse

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Cannibal Corpse ist eine zutiefst blasphemische und nihilistische Death-Metal Band von Starnberger See bei Füssen. Stilistische Merkmale der Band sind primitive Liedstrukturen, grunzender und kreischender Gesang, extrem schnelle Gitarrenriffs (durchschnittlich 455 bps ), und gewaltverherrlichende Cover.

Geschichte

Cannibal Corpse, vorher nannten sie sich Cannibal Cocks (Die Kannibalenschwänze) wurde 1988 von den Satanisten Roy Black (Gesang), Roberto Blanco (E-Gitarre & Background Jodels), DJ Bobo (Schlagzeug) und Heino (Bass) gegründet. Die brutalen Cover wurden von dem Spastiker Bob Ross entworfen. Alle mussten schon mal die Todesstrafe verbüßen, wurden aber vom Messias wieder reinkarniert. Da der Messias aber der Sänger von Candlemass ist hört er eigentlich lieber Doom Metal und aus Entäuschung dass Cannibal Corpse bloß ein paar Death Metal-Poser sind wurden sie darauf alle gekreuzigt.
Seit dem Debutalbum „Schwarzbraun ist meine Nuss“ versuchen Politiker wie Günther Beckstein und Holger Apfel die Band für ihre politischen Interessen einzuspannen. Das scheiterte bisher am Verbot der Band. Das Verbot gelang der Waldorflehrerin Christa Jenal durchzusetzen, die durch Cannibal Corpse die nationale Sicherheit gefährdet sah.
Leider gibt es immer noch Bundesbürger die -trotz Verbot der Band- nicht einsehen wollen, dass so eine Musik nicht gut für sie ist, und in Kombination mit Killerspielen nach spätestens 19 Jahren tödlich verläuft (für andere).

Skandale

Bereits bei ihrem ersten Auftritt in Indien trampelte der vollkommen durchgedrehte Roy Black rein zufällig auf süßen, kleinen Küken herum, schnitt einer guten Katholikin den Bauch auf und schmiss ihre Innereien in das drogenberauschte Publikum. Sie musste hilflos zusehen. Diese Praktiken gehören mittlerweile zu der bewährten Performance.
Als Tribut an ihr Album „Meine Mutti hat ne Latte“ rissen sich die Bandmitglieder alle Rippen aus, um sich dann auf der Bühne selber oral zu befriedigen. Danach gaben sie sich gegenseitig Cumshots und kotzten in das Publikum. DJ Bobo spielte mit seinen Rippen später Schlagzeug.
Roberto Blanco beschwor einmal Satan auf der Bühne, der dann allen Anwesenden die Seelen vergiftete. Seitdem klauen sie in Supermärkten und schmeißen Müll auf den Boden.
Nach dem Konzert trieben Roberto Blanco und der Teufel es auch noch miteinander, wobei der Zonk gezeugt wurde. Auch noch heute schocken die cannibal corpse noch mit ihren knallharten Songs (z.B. Hammer smashed Hoden, The fick ass fucker, Jede Zelle meines Körpers ist glücklich).
Aber der allergrösste Skandal war, dass sie heimlich Victoria Beckham , Keira Knightley oder andere Promis aus dem Hinterhalt gefilmt hatten, die eine gewisse Ähnlichkeit mit Zombies aufweisen und diese dann auf ihren CD- Covers abgebildet haben, ohne sie vorher zu fragen.
Der Killerspiel Hersteller ID-Software wurde von des Teufels Advokaten (der Anwalt von Cannibal Corpse) verklagt, weil das Coputerspiel Commander Keen ohne Erlaubnis Cannibal Corpse Texte verwendet. Die Marsmenschen in dem Spiel sagen nämlich an einer Stelle GAAARRRRRGG, was ein unerlaubtes Zitat sämtlicher Cannibal Corpse Alben darstellt. Der Anwalt von ID-Software konnte die Klage jedoch durch einen Amoklauf abwenden.