Butterbrotdose

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Butterbrotdose ist eine Box, die von Apple erfunden wurde. Die Ur-Variante hieß noch iButterbrotdose. Jedoch konnte sich McDonalds die Rechte sichern und vermarktet nun eigenständig Butterbrotdosen. Produziert werden sie jedoch von anderen Firmen, wie etwa Tupperware, um sie auf Tupperpartys verscheuern zu können.

Funktion

Die Funktion ist bis heute noch nicht gänzlich erforscht worden. Experten vermuten, dass sie für verschiedene Personengruppen auch unterschiedliche Zwecke hat. Für Schulkinder ist die Butterbrotdose somit ein Versuchslabor, indem die Kleinen schon früh erforschen können, wie sich Salamibrote unter Isolation weiter entwickeln. Wissenschaftler der Universität Haftbefehl fanden zudem heraus, dass Kinder dadurch schon viel weiter in der Forschung der Butterbrote voran geschritten sind, als führende Forschungskonzerne, wie etwa Burger King. So wurde hervorgehoben, dass Kinder teilweise ganze Schimmelpilzwälder erschaffen können, natürlich in unterschiedlichen Farben und Vergiftungsvariationen.

Andere Experten wiederum vermuten, dass die Butterbrotdose für Bauarbeiter als eine Art Ersatzwerkzeugkasten diene. So beobachtete man Bauarbeiter in freier Wildbahn, wie sie in Mengen Butterbrotdosen mit sich trugen, um dort Essen zu verwahren, aber stattdessen keine Werkzeugkoffer mehr nutzten. Professor Mördan beunruhigt diese Entwicklung. Seiner Meinung nach sollen Butterbrotdosen verboten werden, da diese eine Bedrohung der Infrastruktur darstellen.

In den Niederlanden ist die Butterbrotdose schon lange verboten. Regierungssprecher Van der Wohnwagen erklärte, dass Butterbrotdosen zu klein seien, um einen Laib Käse zu verstauen. Weil darüber viele Holländer sehr entrüstet waren, kam es zu auffällig hohem Blutdruck der Beteiligten, hatten ihren Speichelfluss nicht mehr unter Kontrolle und riefen unverständliche Laute. In Deutschland beobachtete man ähnliche Fälle. So verstarb Herbert-Willi Dieter 2009, da seine Currywurst nicht in die Butterbrotdose passte.

Deutsche Behörden beobachten weiterhin kritisch die asozialisierenden Zusammenhänge zwischen dem egoistischen Klientel von Keks- und Pralinendosen sowie den Butterbrotdosen und überlegen, ob es sogar ein Mindestalter geben soll, um legal Butterbrotdosen erwerben zu dürfen.