1 x 1 Bronzeauszeichnung von Lightening Evolve

Buntschriftstellerei

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wer kein Freund von Buntschriftstellerei ist probiert es dann schon mal auf andere Art und Weise Wissen ins Hirn zu bekommen.
Die Buntschriftstellerei ist eine konfuse Art des normalen Schreibens. Der Ausdruck ist nur in der Literaturwissenschaft gebräuchlich, da normale Menschen 12 Bedeutungen auf einmal in dem Wort sehen und es somit weder aussprechen, noch einem Themengebiet zuordnen können. Im Bürgerjargon wird Buntschriftstellerei normalerweise "Zeichnen eines Cartoons das Wissen vermittelt" oder auch als "Bild, welches unlustig ist, obwohl Sprechblasen auf ihm sind." bezeichnet. Ein Aufeinandertreffen ein Menschen mit Buntschriftstellerei ist dementsprechend oft mit Enttäuschungen verbunden.

Das weit verbreitetste Werk der Buntschriftstellerei, die Bild-Zeitung, bezeichnet die spezielle Art des Malens (wer sich fragt, wo in der Bild gemalt wird, dazu kommt dieser Text später) und Wissenübermittelns wie folgt:
Bild dir deine Meinung!
Ein Mann, der schlau aussieht und deswegen berühmt ist sagte dazu folgendes: "Die Bild vermittelt obskures Wissen mit Hilfe von Bildern, die sich der Leser selbst malt."
Dieser Satz brachte die Literaturwissenschaft zum Umdenken und die Definition der Buntschriftstellerei wurde verändert. Kritiker mutmaßten, dass dies nicht passiert wäre, wenn eine X-beliebige Person das gesagt hätte.
Von nun an war Buntschriftstellerei zugleich auch noch die Art der Literatur, die durch Geschriebenes Bilder in den Gedanken der Menschen hervorrief.
Daraufhin erklärte ein Krimiautor seinen neuen Roman für Buntschriftstellerei, da er, so wörtlich: "Bilder und Emotionen in den Menschen hervorruft, die bei den Menschen immer wieder anders sind und ihnen die Kriminalistik näherbringt."
Daraufhin folgte ein erneutes Umdenken, woraus letztendlich die Definition entstand, dass Buntschriftstellerei Wissen durch gemalte oder gezeichnete Bilder übermittelt.
Die Zeitschrift "Die Bunte" betreibt Buntschriftstellerei in einer etwas anderen Weise. Der Name hat hier ausnahmsweise mal nichts mit Buntschriftstellerei zu tun und es wurden auch keine Diskussionen zur Änderung der Definition ausgerufen! Und nein:

Bilderbücher sind keine Art der Buntschriftstellerei!