Boyband

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ein paar Gruppenspastiker beim Training

Boyband (engl. die Jungentruppe) ist eine Verbindung aus mehreren pubertierenden Straßenkindern (oder Auszubildenden), die durch unmenschliche Trainingsmethoden zu gehorsamen Stralemännchen gemacht werden. Boybands werden auch gerne wegen ihren zum Teil etwas komisch anmutenden Bewegungen, "Gruppen-Spastiker" genannt.

Die Kinder werden zum Großteil aus ärmlichen Ländern rekrutiert. Es wird davon ausgegangen, dass die meisten Kinder gegen deren Willen von ihren Familien getrennt werden und über ein Netz von Kinderhändlern in die Fänge der Plattenfirmen kommen. Daraufhin werden sie durch Dauerbeschallung (Modern Talking CDs auf Repeat) und Elektrokonvulsionstherapie bzw. Elektroschocktherapie, zu willenlosen Marionetten der Musikindustrie. Unter Drogeneinfluss gezwungen eignen sich die Opfer nach einiger Zeit unmenschliche Bewegungsmuster an.

Der Entwicklungsprozess der pubertierenden Jungs wird dem Volk nicht vorenthalten. In sogenannten "TV- Castings müssen die Straßenkinder gegeneinander antreten und sich dabei möglichst lächerlich machen. Die Teilnahme an einem "TV-Casting" ist immer mit einer Zwangskastration ab der vierten Vorrunde verbunden, um die jugendlichen Stimmen der Teilnehmer in Ewigkeit zu wahren.

Psychologie

In der modernen Psychologie versteht man unter dem Begriff Boyband auch eine neurotische Persönlichkeitsstörung, von der vor allem weibliche Personen im Alter von 8 bis 21 Jahren betroffen sind. Dank dem rasanten Fortschritt von Medizin und Forschung lies sich jedoch bald feststellen, dass deutsche Schlager eine erstaunlich positive Wirkung auf die Patienten erzielen konnten. In manchen Fällen sind männliche Personen betroffen. Damit keine schlimmen Folgen entstehen ist schnelles Handeln wichtig. Fachärzte empfehlen die Verabreichung von Testosteron oder die gute alte Tracht Prügel.

Siehe auch