Botox

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der mittlerweile ausgestorbener Botoxhai.

Botox ist eine beliebte Droge, welche oft von 38 bis 47,5 Jahre alten Frauen benutzt wird. Sie glauben nach dem Konsum weniger Falten im Gesicht zu haben.

Anwendung

Botox spritzt man (oder besser frau) sich meist mit einer Nadel unter die Augen oder einfach ins Gesicht. Vereinzelt wird es auch von Konzernen wie zum Beispiel "Blue Bull" in Dosen abgefüllt, um auch den einzigartigen Geschmack genießen zu können. Es gibt auch noch eine dritte Methode, um Botox zu genießen: Bei -195°C gefrieren lassen und als Brotaufstrich verwenden. Dies sollte aber nicht mit Weißbrot geschehen, da sonst eine Kernspaltung zur Folge steht.

Entdeckung

Entdeckt wurde Botox von Dr. Klenk bei einem Ausflug nach Kuba. Er wollte eine neue Droge finden, die er legal verkaufen konnte, bevor sie verboten wurde, was aber nicht geschah. Aus lauter Frustration über sein versagen, fing er an Botoxfische und Botoxhaie zu fangen, um deren Schuppen die Nase hochziehen zu können. Dabei fand er heraus, dass das Blut Botox enthält und warum sie ein "Botox" im Namen haben. Wie geplant, verkaufte er den aus dem Blut der Fische gewonnen Stoff in Massen und rottete die Botoxfische und Haie aus. Die Regierung bekam allerdings nichts davon mit, weil sie seit Wochen in ein Pokerspiel verwickelt war.

Gefahren

Die Folgen von Botoxentzug.

Wie bei jeder Droge gibt es auch bei Botox mehr Nebenwirkungen, als ein Normalsterblicher zählen könnte. Zum Beispiel ist es 8 Wochen lang nach dem Konsum nicht möglich, zu lachen oder die Augen zu schließen. Botox macht auch süchtig, dumm und führt zu einem frühen Tod. Des weiteren verstößt der Botoxkonsum gegen 328 verschiedene Gesetze, unter anderen gegen das Alte-Schachtel-Gesetz und das Atomwaffenkontrollgesetz. Zu beachten ist auch, dass bei einem Botoxkonsum im Alter ab 47,6 Jahren die Blutzirkulation im Kopf stark beeinträchtigt werden kann, was zu massiven Hirnschäden (Verblödung) oder auch zum Tod führen kann.