Boston

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Clowndemo.jpg

Oha, der Artikel muss überarbeitet werden!Eingestellt am 08.02.2015

Dieser Artikel ist unlustig, inkohärent, platt wie ein Pfannkuchen oder noch nicht fertig. Vielleicht auch alles davon oder gar nichts, auf jeden Fall muss hier noch was gemacht werden.

Siehst du auch so? Klasse! Wie wäre es denn, wenn du dich darum kümmerst? Verbessere ihn, bau mehr Humor ein, schreib ihn zu Ende, mach einen guten Artikel draus! Ja, werter Unbekannter, genau du!

Mehr zu den Mängeln und vielleicht sogar Verbesserungsvorschläge findest du möglicherweise auf der Diskussionsseite des Artikels.

Dieser Kasten darf nur von Funktionären und Diktatoren entfernt werden.

Boston ist die fünfte Himmelsrichtung, und liegt irgendwo im Ostwesten. Boston zu finden ist mittlerweile schwierig, früher brauchte man nur die Berliner Mauer entlang zu gehen, mittlerweile steht das Originalmodell bekanntlich nicht mehr, und die neue geplante zeigt geradewegs in die Sonne. Heute kann die Himmelsrichtung nur noch mit der Bibel oder der Nase gefunden werden, beide verbrennen, wenn man sie gen Boston richtet (siehe dazu die wissenschaftlichen Biographie "Michael Jackson - Entdecker von Boston"). Der Legende nach gelangt man, wenn man immer geradeaus nach Boston geht, irgendwann in die Antarktis, wo der Mohikanerduce Giepetto Berlusconi in seinem Bunker wartet, um wieder in die Welt der Entbehrlichen zurückzukehren. Deswegen beeten die Mohikaner immer Richtung Boston. Nach ihrer Vertreibung aus Troja machte sich sogar eine große Gruppe Mohikaner auf, um Berlusconi zu finden. Sie folgten der bostnischen Himmelsrichtung und ertranken im ersten Tümpel, der ihnen im Wege stand.

Was gibt es im Boston?

Die wenigen, die jemals in Richtung Boston liefen, gar dort ankamen, berichten, es gäbe dort ein Land, das Paradies für Irre, aber für normale Menschen grausam. Sogar der Tee soll so unerträglich sein, dass man ihn nur ins Meer kippen kann.
Die Einwohner sind Maschinenbauer oder Arbeitslose mit einem grässlichen Akzent und Kleidungsgeschmack. Musik kommt nur aus komischen Ledersäcken mit ausgehölten Knochen drin, manchmal ertönt dazu auch ein Banjo. Dazu wird traditionell gesteppt. Für unmotorische Menschen, gibt es eine riesige Nerd-Universität. An dieser Universität gibt es James O'Bryan.