Bossfehler

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Bossfehler (lat. Errorus Bossus), ist in Kurzform eine gelöste Aufgabe, die gar nicht existiert. Das BFS (Boss-Fehler-Syndrom) ist die angeborene Fähigkeit permanent Bossfehler zu begehen. Seinen Ursprung hat der Bossfehler in der Schweiz im Informatikbereich gefunden.

Genaue Definition

Man hat dann einen Bossfehler begangen, wenn man eine Aufgabe löst und nach der Abgabe der Prüfung bemerkt, dass man einen Schwachsinn gemacht hat, im Sinne von "mehr gemacht, als Verlangt und dazu noch falsch".

Vorkommen

Der Bossfehler ist genetisch bedingt und tritt in unkontrollierbarem und nicht vorausschaubarem Masse auf. Die Einzige Möglichkeit einen Bossfehler während der Prüfung zu erkennen, besteht darin, seine eigenen Geräusche zu beobachten.

Vermeidung und Vorbeugung

Da der Bossfehler genetisch bedingt ist, kann er praktisch nicht vermieden werden. man kann lediglich versuchen, die Aufgabe noch während der Korrekturmöglichkeit durchzulesen und alles, was man zu viel gemacht hat, auszuradieren. (aber wer tut das schon...)
Wenn man sich etwas in den Mund stopft, kann man die Geräusche vermeiden, die während der Produzierung von Bossfehlern auftreten.
Unter Umständen kann das BFS vermieden oder gar abtrainiert (eher selten) werden, wenn sich die Person mit dem BFS in einem guten sozialen Umfeld befindet.

Beispiele

  • man muss auf den Bus aber produziert einen.
  • man muss die Skizze einer Internetseite mit einem Formular drauf erschaffen, aber man macht die Internetseite selbst mit einer Überprüfung der Eingabefelder.
  • man soll Lebensmittel einkaufen, aber kauft einen neuen Fernseher.

Nebeneffekte

Weiter oben wurde immer von Geräuschen gesprochen.
Die bestehen aus Abfolgen von hmmm hm hmmmm hhhhmhmhmmm hmm, welche aus dem Mund austreten.

Zur Zeit wird noch abgeklärt, ob Personen mit dem BFS versuchen auf diese Art und Weise zu kommunizieren, allerdings ist die Syntax dieser Sprache so komplex, dass sie noch nicht analysiert werden konnte. Experten raten deshalb Menschen ohne BFS ab, in dieser Sprache zu kommunizieren, da Hallo (hmm hmmhm hmhmhmh hmmmmmm hm), das Gleiche ist, wie "Fick mich in den Ar***!" Entscheidend ist die Betonung und Höhe der m ! zu beachten ist:

  • Jedes "Wort" beginnt mit einem "h"
  • Jedes "Wort" beinhaltet mindestens 1 (ein) "m"
  • Jedes "Wort" hat seine individuelle Betonung, so ist "hm" nicht gleich "hm"

Der Anfang eines aufgezeichneten Gespräches

Die Bedeutung ist Wissenschaftlern noch nicht bekannt.
(Bis auf das Hallo, es sei denn, es ist ein Beleidigungsgespräch)
A: hmm hmmhm hmhmhmh hmmmmmm hm
B: hmm hmmhm hmhmhmh hmmmmmm hm
A: Hmm hmhmhm hmh hmhmh hmhmmmhmmhmmh m
B: hmmmmmmmhmhmhh hmh hmhm hmhmhhh hm hmhmhmh
A: hmmh hmhm hmmhm hmhm hmhm h hm hhhmm hmhm hmh
...