Bommelmütze

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Keine Bommelmütze - erkennbar am fehlenden Bommel!

Die Bommelmütze ist ein Überzieher aus Fremdhaar (meist von Tieren, wie der Polyesterziege), mit einem runden Puschel (Bommel) aus Wolle. Man nutzt sie zum warmhalten des Kopfes. Bommelmützen sind eng mit den Wollmützen verwandt, halten sich jedoch wegen ihres Bommels für etwas besseres. Die Bezeichnung "Bommel" wird im Deutschen sowohl als männliches als auch als weibliches und sogar sächliches Substantiv gebraucht. Das richtet sich ganz nach dem Sprachraum. Im Englischraum ist das aber egal, weil es dort nur einen Artikel gibt. Da dieser auf englisch geschrieben ist, kommen Worte wie "der", "die", oder "das" nicht vor.

Was man unter Bommelmützen versteht

Unter Bommelmützen versteht man eine äußerst modische und praktische Mütze mit Bommel. Sie bestehen oft aus verschieden bunten Stoffen und sind DAS Statussymbol. Eine sehr beliebte Variante ist rot mit einem weißen Bommel und einem weißen mit blinkenden Sternen versehenem Rand. So trägt man sie gern um die Weihnachtszeit. Der Weihnachtsmann allerdings mag diese Mütze, die bei ihm auch nicht beleuchtet ist, überhaupt nicht. Schließlich gehört sie zu seiner Arbeitskleidung.

Aber im Grunde genommen versteht man unter einer Bommelmütze gar nichts, da sie meist bis über die Ohren geht und schalldicht ist.

Geschichtliches

Bei einer Umfrage im Jugendknast wählten 99% der Inhaftierten die Bommelmütze zu ihrem Lieblingskleidungsstück. In diesem Gefängnis zählen die Bommelmützen sogar zur Gefängniskleidung und werden jedem Häftling vom Gefängnisdirektor persönlich überreicht. Die Bommelmütze ist außerdem bei jedem echten Rockkonzert dabei um für die richtige Stimmung zu sorgen. Die meisten kennen die Bommelmütze wahrscheinlich nur vom guten alten Weihnachtsmann. Der hat das modische Kopfkleid aber nicht erfunden sondern Alfred Mc Bommel da dieser eine modische und sehr praktische Mütze erfinden wollte. Als er sein Werk vollendet hatte kam aber auch schon der Weihnachtsmann, der schon seit langer Zeit ein Auge auf ihn geworfen hatte und stahl diesem die Pläne und den Prototyp. Alfred Mc Bommel der diesen Verlust nicht verkraften konnte, betrank sich und nahm sich danach das Leben indem er sich wie ein Emo die Hauptschlagader aufschnitt und verblutete.

Verwendung

Die Bommelmütze ist das Wappentier der Stadt Bomlitz-Bommelsen.

Die Bommelmütze eignet sich hervorragend zur Abwehr von Nervensägen, indem man sie als Keule benutzt. Außerdem kann man sie hervorragend zum würgen von Lehrern und anderen Personen benutzen. Außerdem ist die Bommelmütze die perfekte Tarnung für Killer und Einbrecher da niemand jemanden mit einer Bommelmütze verdächtigen würde, etwas schlimmes getan zu haben. Die Bommelmütze ist aber auch das beste Versteck für deinen Geldbeutel da die Bommelmütze absolut einbruchsicher ist und keiner es wagen würde, eine Bommelmütze zu klauen, da man weiß dass niemand seine Bommelmütze einfach so hergibt.
Gestrickte oder gehäkelte, vor allem ältere Bommelmützen kann man auch wunderbar als Kopflausfarm benutzen, da in dem wirren Geflecht von dickem Wollfilz ein ideales Klima herrscht.

Hinweis für Allergiker

Einer aktuellen Studie der Hans-Maulwurf-Universität für Sinnlose Studien in Berlin zufolge gibt es immer mehr Menschen, die allergisch auf Bommelmützen reagieren. Diesen Leuten hilft jetzt ein neuer, aber sehr einfacher Trick, mit dem sich das Immunsystem austricksen lässt. Man schneidet mit einer Schere einfach den Bommel ab und trägt die Mütze wie eine einfache Wollmütze. Sollte es dennoch jucken, so liegt wahrscheinlich parallel eine Wollmützenallergie vor.

Die Eigenschaften der Bommelmütze

  • Sieht cool aus.
  • Zieht Frauen magisch an.
  • Manche können sogar Blinken!
  • Aus und Einbruchsicher.
  • Statussymbol
Nackter Mann mit langer Krawatte.jpg
Kopftuchmerkel.jpg