Bob Geldof

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bob Geldorf - Sieht verwirrter aus, als er ist (oder umgekehrt)

Robert Frederick Zenon Geldof ist ein irischer Musiker, der zwar von der Queen geadelt wurde, aber aufgrund eines Genfehlers und falschen Geburtsortes sich nicht "Sir" nennen darf. Deshalb bevorzugt er ersatzweise Madam oder Lady Geldof.

Kinder mit Hundenamen

Da Geldof in dern 70ern sehr viele bewusstseinserweiternde Drogen nahm, mussten seine drei Kinder darunter leiden: Neben Fifi Trixibelle (*1983, starke Ähnlichkeit mit dem Cäsar-Hund), Peaches Honeyblossom (*1989, Herrenjacke in honigfarbenem Ton, †2014) und Pixie Frou Frou (*1990, ostasiatische Gehirnkrankheit) muss er zum Leidwesen aller Musikfans auch noch auf das Balg vom Seitensprung seiner Frau, Michael Hutchence (INXYZ), welches auf den wohlklingenden "Namen" Heavenly Hiraani Tigerlily hört, aufpassen.

Instrumente und "Musik"

Neben der altklingonischen Sufraka spielt G. auf gerne auf der Bühne die Heulboje sowie ostkaprinisches Knallpingpeng, allerdings auch nur, wenn der 3. Mond des Jupiter im 4. Haus steht und gleichzeitg Norbert Blüm ein weinrotes Sakko trägt. Große Furore machte er, als er 1983 zur Geburt seiner Tochter Fifi Trixibelle ein 12687 Jahre altes Beatles-Lied auf einer Smith&Wesson Trommelgitarre spielte.

Andere Tätigkeiten aufgrund nicht vorhandener Plattenverkäufe

Gedolf war schon immer von armen Leuten angetan. Deshalb nervt er auch immer wieder mit Charity Konzerten, die nur von Ökolesben und Nassbirnen wie Paul McCartney besucht werden. Sein jüngster Anschlag war 2007, als er auf dem G 8,8 Gipfel in Knüppeldamm Angela Merkels Hund mit Luftschlangen aus der Dose erstickte.

Niedergang und Ende

Geldof lebt heute in einer Hütte am Rhein-Herne-Kanal, wo er Vergessen in Genuss von Wurstwasser sucht.

Siehe auch